geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: Szintillationszähler und Dosimeter QSF104 aus Korea  (Gelesen 2660 mal)

pangeiger

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
Eines der Geräte, die man aufgrund ihrer Größe immer dabei haben kann. Früher auf Ebay erhältlich, in der neueren Version für 380 Dollar inkl. Versand oder direkt hier (Quelle: http://www.qsafe.co.kr/shop/shopdetail.html?branduid=1027837).

Das Gerät verfügt offiziell über mehr als acht Funktionen. Die wichtigsten: aktuelle Messungen, z.B. der Ortsdosisleistung und Dosimeter.

Akutell werden bei mir hier im Hof 0.09 µS detektiert bei 200 Counts per Minute. Der Q-Safe ist also für seine Größe recht empfindlich. Die andere Probemessungen galten einem kleinen Stück Uraninit. Ein paar Zentimeter vor dem Gerät wird die Warnschwelle schon erreicht - mit 4.13 µS/h und 9190 CPM.

Die Beschreibung auf 28 S (Englisch)ist sehr instruktiv, z.B. erfährt man auch, wie man kontaminierte Lebensmittel messen kann (Zubehör dafür gibts auch).

Der/das Q-Safe ist das krasse Gegenteil zu dem von mir hier schon vorgestellten Canberra AN/UDR 13 und sehr gut im Niedrigdosisbereich einsetzbar.

Gruß
Peter
« Letzte Änderung: 06. Juni 2019, 14:42 von DG0MG »

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1440
Re: Szintillationszähler und Dosimeter aus Korea
« Antwort #1 am: 06. Juni 2019, 14:32 »
Hm, die Webseite hätte mich jetzt nicht überzeugt. "Double Size Szintillator"  :o , da war ein Marketing-Mann am Werk.

Das Gerät soll trotz Cäsium-Jodid-Szintillator (wie der STE mini) Beta-empfindlich sein, da es ein Messfenster mit aluminiumbeschichteter Mylar-Folie besitzt. Wenn Du deine "Prüfstrahler" bekommst, kannst Du ja dahingehend mit Alu-Platten als Schirmung mal vergleichen.

Wie ist die Stromversorgung realisiert? Unter "specification" steht: 1200 mAh LiPo-Akku, ladbar per USB. Es gibt aber auch einen nicht näher erklärten Hinweis auf "Wireless-Charging" - offenbar nur für das Modell QSF104B+ (Plus!). Der Akku soll für rund 72 Stunden im "Light Sleep Mode" halten - was ist damit gemeint? Keine Displaybeleuchtung anschalten?

Das Display ist als LCD bezeichnet.
Kann man es bei greller Sonne gut ablesen?


Aha, es gibt das QSF104 und das QSF104B - nur letzteres hat offenbar das Beta-Fenster.

Hier ein Video, das beide Varianten vergleicht:


pangeiger

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
Re: Szintillationszähler und Dosimeter QSF104 aus Korea
« Antwort #2 am: 06. Juni 2019, 16:06 »
Das ist korrekt; ich haben nur die ältere Variante; das Teil wird via USB aufgeladen und hält auch recht lange. Die Displaybeleuchtung schaltet sich nach kurzer Zeit ab. Im Freien ist die Ablesemöglichkeit auch bei ausgeschalteter Displaybeleuchtung gegeben.

X-Ray

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 25
Re: Szintillationszähler und Dosimeter QSF104 aus Korea
« Antwort #3 am: 04. Dezember 2019, 14:25 »
Kann das Gerät auch Daten aufzeichnen, z. Bsp ein Logfile mitschreiben das über USB ausgelesen werden kann ?
Muß man jede Messung manuell starten oder zeichnet das Gerät laufend auf ?
Wie lang ist die kurzeste Messzeit die man eingeben kann ?

pangeiger

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
Re: Szintillationszähler und Dosimeter QSF104 aus Korea
« Antwort #4 am: 04. Dezember 2019, 15:19 »

X-Ray

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 25
Re: Szintillationszähler und Dosimeter QSF104 aus Korea
« Antwort #5 am: 04. Dezember 2019, 17:03 »
Danke für den link

leider steht bei dem USB Anschluß nicht viel dabei ob eine Aufzeichnung, Auswertung oder Übertragung möglich ist.
Was ich gelesen habe dient er nur zum ladem von dem Gerät.

Bitte um Korrektur falls es anders sein sollte.