☢ geigerzaehlerforum.de ☢

Autor Thema: Radiometer Pripyat RKS-20.03  (Gelesen 364 mal)

MarcusDH

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Radiometer Pripyat RKS-20.03
« am: 08. Juni 2019, 22:28 »
Halo,
ich bin hier neu angemeldet, da ich gestern einen Geigerzähler geschenkt bekommen habe, der leider nicht funktioniert.

Bei Youtube habe ich zu diesem Gerät ein Video gesehen, das zeigt, wie es eingeschaltet und benutzt wird.
Leider tut sich bei meinem Gerät beim einschalten garnichts, kein Strom fließt und das Display bleibt leer.
Beim durchsehen mit der Lupe habe einen Widerstand entdeckt, der an einer Seite aus der Lötstelle gebrochen ist, habe ihn mit der Lötnadel angelötet aber es tut sich jetzt auch nichts  :(
Den Baterieclip habe ich vorne und hinten an den Lötstellen an einen Durchgangsprüfer gehalten, es wird schwacher Durchgang angezeigt.

Vielleicht gibt es durch die lange Lagerzeit und nicht-benutzung weitere Fehlstellen oder kaputte Bauteile (?).

Meine Frage an Euch wäre nun, ob es jemanden in der Nähe Schwetzingen / Heidelberg / Mannheim gibt, der sich mit Elektronik auskennt und sich das Gerät einmal anschauen möchte.

Über eine Antwort freue ich mich.

Grüße
Marcus

DL3HRT

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 290
Re: Radiometer Pripyat RKS-20.03
« Antwort #1 am: 09. Juni 2019, 13:09 »
Kannst du mal Fotos vom Innnenleben posten? Vielleicht erkennt man schon etwas.

MarcusDH

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Radiometer Pripyat RKS-20.03
« Antwort #2 am: 09. Juni 2019, 16:08 »
Hallo,

hier ein paar Bilder.
Falls höher aufgelöste Bilder gebraucht werden kann ich dir gerne per Email schicken ;)


Grüße
Marcus

DL3HRT

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 290
Re: Radiometer Pripyat RKS-20.03
« Antwort #3 am: 09. Juni 2019, 18:22 »
Bin noch im Kurzurlaub und schaue mir das morgen genauer an. Der Aufbau sieht ziemlich rustikal aus, was die Fehlersuche nicht einfacher macht.

MarcusDH

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Radiometer Pripyat RKS-20.03
« Antwort #4 am: 09. Juni 2019, 20:09 »
Danke für die Antwort.
Ich kann das Gerät natürlich auch verschicken wenn sich jemand dem armen schweigsamen Ding annehmen möchte :)

Grüße
Marcus

DG0MG

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 392
Re: Radiometer Pripyat RKS-20.03
« Antwort #5 am: 11. Juni 2019, 11:28 »
Hallo Marcus,
ich hatte Deine Annonce schon bei ebay-KA gesehen - schön, dass Du parallel hierher gefunden hast!
Wie hast Du unser Forum entdeckt?

Der "Pripyat" ist ein beliebter Handgeigerzähler und wird auch in Russland für relativ teuer Geld gehandelt. Wäre schade, den wegzuschmeißen.

Messe mal über dem 14poligen und dem 16poligen Schaltkreis die Betriebsspannung.
Das sind normale CMOS-Schaltkreise.

14pol. = K561LE5 = CD4001
16pol. = K561KP2 = CD4051A

Ich weiß nicht, wie weit Du elektronisch bewandert bist, und die Zählweise der IC-Pins kennst. Die Betriebsspannung liegt an den Pins 7+14 (14pol.) und 8+16 (16pol.) an.
Aufpassen, dass Du an den Beinen keinen Kurzschluss verursachst.


DG0MG

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 392
Re: Radiometer Pripyat RKS-20.03
« Antwort #6 am: 11. Juni 2019, 12:12 »
Hier mal der Schaltplan des Gerätes.

Wenn man mal annimmt, dass an "russischer" Technik nicht so sehr viel kaputt geht, dann würde ich als erstes nach der Buchse am Gehäuse rechts unten schauen (X1). Die dient offenbar dazu, einen eingebauten Akku zu laden (falls vorhanden). Dazu wird beim Anstecken des Ladegerätes über einen Schaltkontakt die Batterie von der restlichen Elektronik abgetrennt. Wenn dieser Kontakt bei abgezogenem Stecker nicht richtig schließt, hast Du genau den Effekt, dass gar nichts geht.

Also mal an dem Schaltknubbel in der Buchse wackeln.

MarcusDH

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Radiometer Pripyat RKS-20.03
« Antwort #7 am: 11. Juni 2019, 14:24 »
Hallo,

jemand schrieb mich bei Ebay Kleinanzeigen an und verwsies mich auf diese Seite hier.
Ich kenne mich mit elektronik nicht so gut aus, solche Schaltpläne sind für mich mehr oder weniger Bömische Dörfer ;) ich habe keine Gerätschaften um das Gerät zu überprüfen, darum habe ich mich ja hier angemeldet ;)

Wie schon beschrieben war ein Widerstand lose, den ich nun wieder festgelötet habe.

Einen Akku hat das Gerät nicht, es wird mit 9 Volt Batterien Betrieben, diese Buchse ist zum Anschluss eines Netzgerätes für Netzbetrieb gedacht, dieses Netzteil habe ich nicht.

Ich müsste das Gerät wohl jemandem schicken, ich selbst kann es nicht reparieren oder testen.
Wenn es niemand machen kann werde ich es wohl entsorgen müssen :(

Grüße
Marcus

DG0MG

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 392
Re: Radiometer Pripyat RKS-20.03
« Antwort #8 am: 11. Juni 2019, 14:35 »
Zitat
Also mal an dem Schaltknubbel in der Buchse wackeln.

MarcusDH

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Radiometer Pripyat RKS-20.03
« Antwort #9 am: 11. Juni 2019, 16:00 »
Habe ich bereits gemacht, ohne Wirkung

DG0MG

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 392
Re: Radiometer Pripyat RKS-20.03
« Antwort #10 am: 11. Juni 2019, 16:47 »
Schade.

Dann schick das Ding mal her, ist vielleicht einfacher.
Adresse steht im Impressum.



MarcusDH

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Radiometer Pripyat RKS-20.03
« Antwort #11 am: 11. Juni 2019, 17:19 »
Ok mache ich, freue mich das du dich darum kümmern willst  :yahoo:

DG0MG

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 392
Re: Radiometer Pripyat RKS-20.03
« Antwort #12 am: 16. Juni 2019, 17:57 »
Der "PRIPYAT" ist bei mir angekommen und an der Buchse liegt es tatsächlich nicht. Ich schaue weiter und melde mich, wenn es etwas Neues gibt.


DG0MG

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 392
Re: Radiometer Pripyat RKS-20.03
« Antwort #13 am: 25. Juni 2019, 11:17 »


So, also ich hab jetzt mehrere Tage in dem Gerät rumgemessen und es wird wohl kein 100%ig funktionierender Geigerzähler mehr werden. Es hat mindestens 3 Fehler, zwei davon konnte ich beseitigen.

Interessant ist die Schaltungstechnik trotzdem.

Der PRIPYAT enthält 2 SBM-20-ähnliche Zählrohre (die kurze Bauform), auf der Rückseite durch einen abnehmbaren Stahlblechdeckel verschlossen, um zwischen Gamma- und Beta-Strahlung unterscheiden zu können.

Digitale Geigerzähler funktionieren ja in der allergrößten Mehrheit so, dass die Anzahl der Impulse vom Zählrohr innerhalb irgendeiner Zeiteinheit gezählt werden. Bei vielen sowjetischen Geräten ist die Messzeit gleich so gewählt, dass die Anzeige in µSv/h oder µR/h herauskommt und umständliches Rechnen mit einem Prozessor entfällt.

Nicht jedoch hier:

Der PRIPYAT enthält einen zum ICL7106 kompatiblen Schaltkreis (КР572ПВ5, KR572PW5), das ist ein A/D-Wandler inklusive LC-Display-Ansteuerung, wie er auch in einfachen Low-Cost-Digitalmultimetern verwendet wird. D.h. im Display wird nicht eine IMPULSZAHL angezeigt, sondern die SPANNUNG an einem Ladekondensator, so wie das früher bei Geigerzählern mit Analoginstrument auch gemacht wurde. Das finde ich außergewöhnlich.

Die Stromversorgung ist auch faszinierend: Ein primärgeregelter Sperrwandler arbeitet auf einen Ringkern, auf dem sich Sekundärwicklungen für +4,5 V, -4,5 V und 400 V (mit Spannungsverdopplerschaltung) befinden. Die Stromaufnahme aus einem 9-V-Block liegt bei etwa 10mA.



DL3HRT

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 290
Re: Radiometer Pripyat RKS-20.03
« Antwort #14 am: 25. Juni 2019, 15:55 »
Zitat
Es hat mindestens 3 Fehler, zwei davon konnte ich beseitigen.

Welche Fehler waren das, die du beseitigen konntest? Der dritte Fehler betrifft ein Spezialbauteil oder einen unüblichen IC?