geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: FTLab Smartphone Geigerzähler  (Gelesen 4947 mal)

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1006
Re: FTLab Smartphone Geigerzähler
« Antwort #30 am: 21. September 2020, 10:26 »
Ja, berichte bitte.
Vielleicht noch die Info, welches Android Du hast und ob die Version der App die aktuellste ist.

Die Meldung, dass der SGP angesteckt sei, kann ja einfach nur vom Steckerkontakt kommen. Hast Du für das Handy passende Kopfhörer oder ein kleines Headset? Da kommt diese Meldung sicher auch. Sie sagt m.E. nur, dass ÜBERHAUPT etwas angesteckt ist.

Nukular123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: FTLab Smartphone Geigerzähler
« Antwort #31 am: 21. September 2020, 14:09 »
Also..ich habe es bislang noch nicht geschafft, ein anderes Handy mit Klinken-Anschluss (mittlerweile macht ja gefühlt jeder Hersteller unnötigerweise sein eigenes Ding) aufzutreiben, um es damit auszuprobieren. Allerdings habe ich, wie du bereits gesagt hast, ein normales Kopfhöherkabel genommen. Und auch hierbei kam die Meldung "Smart Geiger angeschlossen ist". Deutet das nun darauf hin, dass der Geigerzähler an sich defekt ist, also nur der Steckerkontakt erkannt wird?

Ich habe die aktuellste iOS-Version (14) auf meinem iPhone installiert und benutze den originalen Apple-Adapter. Habe die App auch mehrmals de- und wieder installiert. Bei der "Einrichtung" bzw. "Kalibrierung" des Smart Geigers immer dasselbe: 0 CPM, 0 Zahlen, 0,05 mikrosievert/h.

Melde mich dann wie gesagt nochmal, wenn ich es mit einem anderen Handy ausprobiert habe.  :unknw:

Nukular123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: FTLab Smartphone Geigerzähler
« Antwort #32 am: 21. September 2020, 15:24 »
Ich habe es jetzt mit dem selben Apple-Adapter bei einem anderen, baugleichen iPhone XR ausprobiert: selbes Ergebnis

Habe es dann auch nochmal bei einem älteren iPhone 5 probiert, welches noch für Klinken-Anschluss verfügte. Auch dort: Nichts.

Ich gehe daher davon aus, dass ich vom Händler ein original verpacktes, aber leider defektes Gerät erhalten habe.  :(

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1006
Re: FTLab Smartphone Geigerzähler
« Antwort #33 am: 21. September 2020, 15:26 »
Es könnte ja immer noch an dem Adapter liegen. Versuch doch mal ein Android mit Klinkenbuchse.

Allerdings habe ich, wie du bereits gesagt hast, ein normales Kopfhöherkabel genommen. Und auch hierbei kam die Meldung "Smart Geiger angeschlossen ist". Deutet das nun darauf hin, dass der Geigerzähler an sich defekt ist, also nur der Steckerkontakt erkannt wird?

Nein, das kann man daraus nicht mit Sicherheit schließen. Die App meint halt, dass der Smart Geiger angesteckt worden wäre, weil die Buchse meldet, dass irgendein Stecker drinsteckt. Er erkennt aber nicht, ob das wirklich ein Smart Geiger ist, sondern nimmt das nur an. Das geht aber technisch auch nicht anders.

Aus der Buchse wird ja ein (wenn auch geringer) Strom entnommen. Könnte ja sein, dass der Adapter zu wenig oder keinen liefert - ein Kopfhörer würde dabei aber immer noch funktionieren.
Deshalb: Ein Android mit fest eingebauter Klinkenbuchse probieren.

Wenn das dann immer noch nicht geht: Zurückschicken und für nur wenige EUR mehr etwas erwerben, was man wirklich "Geigerzähler" nennen kann: GMC 300+ o.ä., BR-6, BR-9, RADEX One oder etwas anderes - je nach Anwendungsfall.

Nukular123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: FTLab Smartphone Geigerzähler
« Antwort #34 am: 21. September 2020, 18:37 »
Danke erstmal für die Antwort! Auf dem iPhone 5 habe ich den Smart Geiger Pro ja direkt eingesteckt, ohne Adapter. Auch dort das selbe Ergebnis. Danke auch für die anderen Tipps. Ich wollte den Smart Geiger Pro erst mal als Zwischending holen und wir gegen Ende des Jahres ein besseres Gerät zulegen.  :)

Nukular123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: FTLab Smartphone Geigerzähler
« Antwort #35 am: 24. September 2020, 00:36 »
Soo.. Ein kleines Update: Ich habe den Smart Geiger Pro, welchen ich bei Amazon erworben habe, wieder zurückgeschickt und mir stattdessen das gleiche Exemplar auf einer anderen Plattform bestellt. Es ist heute angekommen und scheint zu funktionieren. Eine 10-minütige Messung auf dem Schreibtisch im Raum ergab bei eingeschaltetem Flugmodus, ausgeschaltetem Sound und ausgeschalteter automatischer Kalibrierung einen "Wert" von 0,08 Mikrosievert/h.

Leider ergaben die "Messungen" (ich weiß, bei einem solchen Gerät von Messung zu sprechen, grenzt schon an Beleidigung  ;D ), dass keine meiner vermuteten Gegenstände Uranglas enthält.  :(

PS: Das Paket bei dem neuen Anbieter kam übrigens auch als richtiges Paket und nicht Briefsendung. Außerdem wurde im Gegensatz zur Amazon-Lieferung Plastikfolie als Schutz für das Gerät beigelegt.

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1006
Re: FTLab Smartphone Geigerzähler
« Antwort #36 am: 24. September 2020, 08:16 »
Auch hier: Wieviel "Zählen"-Counts sind in den 10 Minuten aufgelaufen?

Uranglas emittiert kaum Gammastrahlung.
Ob aber der SmartGeiger Pro überhaupt für Beta-Strahlung empfindlich ist?

DL3HRT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 519
Re: FTLab Smartphone Geigerzähler
« Antwort #37 am: 24. September 2020, 10:32 »
Ich gebe meinem Vorredner unbedingt Recht. Uranglas beeindruckt einen Geigerzähler nicht sonderlich. Bei einem SBM-20 Zählrohr muss man schon genau auf die Zählrate achten um Uranglas zu identifizieren. Daher gehe ich davon aus, dass der FTLab da nahezu überhaupt nichts anzeigen wird.

Der beste Detektor für Uranglas ist immer noch eine UV-Taschenlampe  ;)

Nukular123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: FTLab Smartphone Geigerzähler
« Antwort #38 am: 24. September 2020, 16:14 »
Okay, das ist gut zu wissen. Ich habe gedacht, dass der Geigerzähler trotzdem leicht ausschlägt (die Annahme rührt aus dem Beispielvideo auf Seite 2, indem radioaktive Gegenstände an den Smart Geiger gehalten werden. Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich die genauen Gegenstände nicht zuordnen konnte  :unknw: ).

Bei meiner normalen Messung ohne die vermeintlichen "Uranglasstücke" (von denen ich mittlerweile aber wirklich denke, dass diese keins davon enthalten), habe ich leider keine gespeicherten Messdaten mehr. Bei der normalen Messung waren es 10 Impulse in 10 Minuten. Der darauf errechnete Wert betrug 0,9 CPM, auch wenn hier eigentlich ja 1,0 stehen müsste, oder?

Zwei Exemplare habe ich tatsächlich bereits unter UV-Licht gehalten. Allerdings war ich mir dabei trotzdem nicht ganz schlüssig. Leicht reagieren tun die Gegenstände für mein ungeschultes Auge schon, allerdings kann das auch damit einhergehen, dass der Rest des Raumes dunkel ist. Ich stelle die beiden Bilder mal ein. Euer Auge ist bestimmt besser geschult, was so etwas angeht.  :rofl:

DL3HRT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 519
Re: FTLab Smartphone Geigerzähler
« Antwort #39 am: 24. September 2020, 16:49 »
Das sieht mir nicht nach Uranglas aus. Im UV-Lciht ist die Fluoreszenz in der Regel sehr eindeutig (siehe angehängte Fotos), entweder in Grün oder manchmal auch in Gelb.

NoLi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 452
Re: FTLab Smartphone Geigerzähler
« Antwort #40 am: 24. September 2020, 20:37 »
Zwei Exemplare habe ich tatsächlich bereits unter UV-Licht gehalten. Allerdings war ich mir dabei trotzdem nicht ganz schlüssig. Leicht reagieren tun die Gegenstände für mein ungeschultes Auge schon, allerdings kann das auch damit einhergehen, dass der Rest des Raumes dunkel ist. Ich stelle die beiden Bilder mal ein. Euer Auge ist bestimmt besser geschult, was so etwas angeht.  :rofl:
Mein geschultes Auge sagt: sorry, nix Uran :negative:


Auf diesem Bild sieht man die Reaktion des SGP-001 auf Uranglas:
https://dozymetria.wordpress.com/2019/03/30/smart-geiger-pro-sgp-001/#jp-carousel-3436

...und hier ein Testbericht über dat Dingens:
https://scienceblogs.de/nucular/2016/04/21/detektoren-iii-strahlungsmesser-fuer-den-hausgebrauch-testbericht-smart-geiger-pro-sgp-001/


Gruß
Norbert

Nukular123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: FTLab Smartphone Geigerzähler
« Antwort #41 am: 25. September 2020, 07:01 »
Erst einmal Danke euch für die schnellen Antworten. Ich habe es mir schon fast gedacht.  ;D Den Testbericht werde ich mir mal genau durchlesen. Den Smart Geiger habe ich mir erstmal übergangsweise zugelegt. Ich würde mir gerne gegen Ende des Jahres etwas besseres holen. Allerdings sind die Preise, wenn man bedenkt, dass ich das Gerät wirklich nur als "Hobby nebenbei" nutze, dann doch recht hoch. Ich hatte mir zuvor einen Gamma-Scout Rechargeable zugelegt, ihn allerdings mittlerweile wieder zurückgegeben. Vielleicht habt ihr ja einige gute Vorschläge in einer Preiskategorie, die nicht unbedingt >300€ liegt  :unknw: :) Ein paar habe ich ja schon erhalten. Da muss ich mich nochmal richtig einlesen.  ;D

NoLi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 452
Re: FTLab Smartphone Geigerzähler
« Antwort #42 am: 25. September 2020, 11:56 »
Das SGP-001 weist bei schnelleren und/oder ruckartigen Bewegungen sowie Erschütterungen, vermutlich über den Steckkontakt, einen deutlichen "Mikrofonie"-Effekt auf, es werden also dann Pseudo-Impulse generiert und als Strahlungsimpulse gewertet. Ferner sind die Dioden hervorragende HF/Mikrowellenempfänger, die bei Einwirkung auf das Gerät auch Pseudo-Strahlungsimpulse erzeugen, variierend je nach Frequenz und Feldstärke.

Gruß
Norbert

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1006
Re: FTLab Smartphone Geigerzähler
« Antwort #43 am: 25. September 2020, 13:09 »
dass sich auf den meisten Internetvideos und -bildern immer ein kleines "Loch" auf der Seite mit dem Radioaktivitäts-Zeichen befindet. ..  aber bei meinem Exemplar fehlt ein solches Loch.

Hat denn das neue Gerät dieses Löchlein?

Nukular123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: FTLab Smartphone Geigerzähler
« Antwort #44 am: 26. September 2020, 12:10 »
Ich benutze das Teil ausschließlich ruhig auf einer Fläche aufliegend und ohne äußere Erschütterungen. Bei mir zuhause ergab die 10-minütige Messung nun 7 Counts, werde mal eine Woche lang eine Messreihe aufstellen.

Dieses „Loch“ ist auch bei meinem jetzt funktionierenden Geiger Pro nicht aufzufinden. Also schien mein Vorgänger einfach direkt defekt geliefert worden zu sein. Bzw. bei der Art und dem Zustand der Verpackung bei Amazon bei der Lieferung zerstört worden zu sein.  >:(