geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: UV-Taschenlampe zum Aufspüren von fluoriszierenden Uranmineralien  (Gelesen 846 mal)

Reinhold

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
Solche Lampen werden in ebay angeboten mit 395 nm und 365 nm. Welche ist besser geeignet?
Was wäre sonst noch zu beachten?

NoLi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 175
Re: UV-Taschenlampe zum Aufspüren von fluoriszierenden Uranmineralien
« Antwort #1 am: 28. November 2019, 16:18 »
Bei Mineralien: je kurzwelliger, desto besser.
Gruß
NoLi





« Letzte Änderung: 28. November 2019, 23:36 von NoLi »

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 654
Re: UV-Taschenlampe zum Aufspüren von fluoriszierenden Uranmineralien
« Antwort #2 am: 28. November 2019, 17:27 »
Wenn Du schon Taschenlampen mit 18650er Li-Ion-Akku samt passendem Ladegerät hast, würde ich darauf achten, dass die UV-Tala auch diese Stromversorgung hat.

Ich würde ein Modell nehmen, dass EINE Hochleistungs-LED hat, nicht die mit 30x 5mm-LEDs oder so.

Wichtig ist, dass die LED neben dem UV-Licht möglichst wenig sichtbares Licht abstrahlt. Sonst tritt der Floureszenzeffekt nicht so stark auf.

Vor einer Weile hat man gesagt, eine "gute" UV-Tala muss eine NICHIA-LED haben (=LED-Hersteller). Die Chinesen haben daraufhin an alle möglichen Modelle "NICHIA" rangeschrieben, auch wenn gar keine drinwar. Das ist vor dem Kauf schwierig zu erkennen.

Ich würde diese kaufen:


Es muss aber eben ein 18650er Akku rein.

Hier ein Beispiel:

Geo-Johnny

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
    • Geiger Counter World Map
Re: UV-Taschenlampe zum Aufspüren von fluoriszierenden Uranmineralien
« Antwort #3 am: 28. November 2019, 17:50 »
Es muss aber eben ein 18650er Akku rein.

Hier auch: https://www.amazon.de/dp/B07JC68Z57

Diese habe ich und in meinem Avatar sieht man die Wirkung. Autunit Gestein vor einem GQ GMC500+ Geigerzähler.  8)
Der Vorteil, auch im UV Betrieb lässt sich der Lichtstrahl zoomen. ;)
GMC320+V5 & GMC500+ & BR-6
M4011; SI-3BG; SBT-9; LND712; SBM-20

Floppyk

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
    • Radioaktives
Re: UV-Taschenlampe zum Aufspüren von fluoriszierenden Uranmineralien
« Antwort #4 am: 28. November 2019, 18:08 »
Ich habe mehrere UV Taschenlampen. Die mit der Wellenlänge von 395 nm sind noch deutlich sichtbar. Ich suche auch noch eine mit 365 nm, dessen Lichtsrahl weitgehend unsichtbar ist.

Geo-Johnny

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
    • Geiger Counter World Map
Re: UV-Taschenlampe zum Aufspüren von fluoriszierenden Uranmineralien
« Antwort #5 am: 29. November 2019, 10:48 »
Ich suche auch noch eine mit 365 nm, dessen Lichtsrahl weitgehend unsichtbar ist.

Entweder eine 360 - 365nm LED einbauen, das kostet am wenigsten, oder eine komplette Taschenlampe kaufen.

https://www.ebay.de/itm/Hi-Power-LED-1W-UV-Ultraviolet-360nm-365nm-/133066357972

https://www.ebay.de/itm/Ultrafire-G60-UV-1w-LED-UV-365nm-Taschenlampe-/323989870059

Gibt es natürlich auch mit 3 Watt, braucht aber kein Mensch zum Steinchen beleuchten oder um Urinecken zu finden. ;)
GMC320+V5 & GMC500+ & BR-6
M4011; SI-3BG; SBT-9; LND712; SBM-20

DL3HRT

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 371
Re: UV-Taschenlampe zum Aufspüren von fluoriszierenden Uranmineralien
« Antwort #6 am: 29. November 2019, 11:19 »
Zitat
Ich habe mehrere UV Taschenlampen. Die mit der Wellenlänge von 395 nm sind noch deutlich sichtbar. Ich suche auch noch eine mit 365 nm, dessen Lichtstrahl weitgehend unsichtbar ist.
Weitgehend unsichtbar ist leider ein frommer Wunsch. Einen gewissen Blauanteil emittieren die 365 nm LEDs immer noch, auch wenn er deutlich geringer als bei den 395ern ist. Zumindest bei meiner 3 Watt 365 nm Taschenlampe von Tank 007 ist das so.

Floppyk

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
    • Radioaktives
Re: UV-Taschenlampe zum Aufspüren von fluoriszierenden Uranmineralien
« Antwort #7 am: 29. November 2019, 11:26 »
Ich habe 2 von diesen Ultrafire als UV. Die eine ist sicherlich eine um die 400 nm, weil sie noch einen sehr deutlichen Blauanteil strahlt. Bei der anderen bin ich nicht sicher. Sie ist im sichtbaren Blauanteil deutlich dunkler, jedoch auch noch deutlich sichtbarer. Aber wenn diese tatsächlich einer 365'er entspricht, wäre ich enttäuscht.
Mal sehen, wenn ich wieder Zeit und Lust habe mich damit zu beschäftigen, werde ich eine 365'er ordern. Dummerweise weiß man bei den Chinesen nie so ganz genau, ob man auch wirklich eine echte 365 Nichia bekommt. Nachmessen kann man das mit Hausmitteln ja nicht.

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 654
Über die Weihnachtsfeiertage habe ich mir mal die JAXMAN U1 mit 365nm zugelegt, die ist dieser Tage gekommen.

https://www.fasttech.com/p/3953100

Mag sein, dass es sie auch anderswo gibt, bisher habe ich bei diversen Taschenlampenkäufen aber mit FASTTECH immer gute Erfahrungen gemacht. Die Lampe hat keine Helligkeitsstufen, nur "Ein" und "Aus", "richtiger" Schalter am Batterierohrende. Stromversorgung mit 1x 18650 Li-Ionen-Akku. Der Anteil an sichtbarem Licht ist ziemlich gering, bei Tageslicht hat man Schwierigkeiten, auf den ersten Blick zu erkennen, ob denn die Lampe an ist.

Hier einige Belegfotos mit Uranglas und einem LED-Leuchtmittel.


Staasucher

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
Die is ja mal nett.... ;)

Aber auch etwas Preisintensiv.... Zumindest im Ebay :o

 8)
"Finds Erstmal"

DL3HRT

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 371
Re: UV-Taschenlampe zum Aufspüren von fluoriszierenden Uranmineralien
« Antwort #10 am: 12. Januar 2020, 13:45 »
Zitat
Aber auch etwas Preisintensiv.... Zumindest im Ebay
Knapp über 30 Euro (bei Versand aus Fernost) finde ich für eine 3 Watt UV-Taschenlampe angemessen. Die meisten billigen Teile sind ihr Geld nicht wert.

Staasucher

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
"Finds Erstmal"

DL3HRT

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 371
Re: UV-Taschenlampe zum Aufspüren von fluoriszierenden Uranmineralien
« Antwort #12 am: 12. Januar 2020, 17:23 »
Aber die hier ist bezahlbar: Ebay

Staasucher

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
Re: UV-Taschenlampe zum Aufspüren von fluoriszierenden Uranmineralien
« Antwort #13 am: 13. Januar 2020, 18:26 »
 :o na guck..... is mir gar net aufgefalln..... :-\
"Finds Erstmal"