geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: Was aus Österreich  (Gelesen 94 mal)

Staasucher

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
"Finds Erstmal"

NoLi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 162
Re: Was aus Österreich
« Antwort #1 am: 15. Februar 2020, 13:11 »
So was kommt, wenn ein Anti-Atom-Aktivist und "Strahlenexperte" (Beruf Heilmasseur) einer Anti-Atom-Organisation mit dem Namen PLAGE (Nomen est omen?!!) einen "Skandal" aufdeckt und über die Presse Panik verbreitet wird:

https://www.plage.at/_Resources/Persistent/4c9c778e3aedeed64afa5b67e7fe0eef86690922/pn2018_01.pdf

Über die Qualität der Beurteilungen der "Wissenschaftliche Stellungnahme des PLAGE-Jugendreferenten" (Beruf Lehrer für Biologie, Geographie, Physik, Chemie) lässt sich trefflich streiten. Nicht umsonst gibt es im professionellen Strahlenschutz nach einem sechs Semester umfassenden erfolgreichen Vollzeitstudium den "Bachelor of Science (B.Sc.) Sicherheitswesen, Fachrichtung Strahlenschutz".

Wo bleibt heute eine sachliche Aufklärung des Phänomens Radioaktivität/(Umwelt)Strahlung in unseren Schulen?? Dieses Thema wird, wenn überhaupt noch, nur am Rande und weitestgehend theoretisch angesprochen, weil auf Grund von u.a. Vorschriften, Geldmangel (für die benötigte funktionsfähige Ausstattung) und vor allem Ideologien (von vielen Lehrkräften, aber auch von den Erziehungsberechtigten) so gut wie keine Experimente zur Veranschaulichung und Kenntnisvermittlung/Kenntnisvertiefung mehr durchgeführt werden (können).

Gruß
Norbert
« Letzte Änderung: 15. Februar 2020, 20:24 von NoLi »