geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: Das Strahlensymbol, Trefoil, Flügelrad udgl.  (Gelesen 238 mal)

Zugpferd

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
Das Strahlensymbol, Trefoil, Flügelrad udgl.
« am: 26. Juli 2020, 01:24 »
Hallo Leute, ich sammel Schilder, darf man ja hier ruhig preisgeben...
Natürlich nur Gefahrenschilder, und natürlich ganz besonders alle die mit Strahlung zu tun haben.
Wie ich dazu gekommen bin, oder eine Auswahl kann ich ja separat mal einstellen...

Wie dem auch sei, es gibt Schilder die das Trefoil mit einem Rad nach oben zeigen (und ich meine schon eine DIN-Variante, nicht diese unförmigen, völlig aus der Bahn geformten Zeichen) , diese Schilder sind scheinbar einfach nur etwas älter. Hat jemand Hintergrund Informationen dazu wann das geändert wurde und warum?
In Deutschland ist ja alles nach Vorschrift, also müsste das doch herauszufinden sein... Übrigens habe ich diese Anfrage mal ans BfS gestellt und die Antwort bekommen das sie sich nicht sicher sind.

würde ein Flügelrad nach oben stehen würde es auf Warnschildern, und Gefahrzetteln größer darstellbar sein, bei Kreisen natürlich nicht.

Gruß Keule

NoLi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 336
Re: Das Strahlensymbol, Trefoil, Flügelrad udgl.
« Antwort #1 am: 26. Juli 2020, 12:59 »
Mit der Strahlenschutzverordnung 1986 wurde dieses Zeichen für ionisierende Strahlung auch in Deutschland internationalisiert angepasst und vorgeschrieben. Bis dahin war (fast) nur noch in der BRD "die Spitze nach oben"; alle anderen Länder verwendeten die heute gültige Darstellung.

Gruß
Norbert

Zugpferd

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
Re: Das Strahlensymbol, Trefoil, Flügelrad udgl.
« Antwort #2 am: 26. Juli 2020, 14:02 »
Das ist ja interessant.
da hatte Deutschland also erst nachgezogen, wow.

Ich hatte bisher nur diesen interessanten Artikel gefunden:


Zugpferd

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
Re: Das Strahlensymbol, Trefoil, Flügelrad udgl.
« Antwort #3 am: 26. Juli 2020, 14:07 »
Mit der Strahlenschutzverordnung 1986 wurde dieses Zeichen für ionisierende Strahlung auch in Deutschland internationalisiert angepasst und vorgeschrieben. Bis dahin war (fast) nur noch in der BRD "die Spitze nach oben"; alle anderen Länder verwendeten die heute gültige Darstellung.

Gruß
Norbert

Wobei nur die USA, Teile von China, Japan Magenta oder rot auf gelb haben. Europa schwarz auf gelb, so ganz einheitlich haben sie´s denn doch nicht gemacht...
edit: hab die Russen vergessen

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 871
Re: Das Strahlensymbol, Trefoil, Flügelrad udgl.
« Antwort #4 am: 26. Juli 2020, 15:52 »
Eine Sache, die mich eigentlich etwas stört, ist die geradezu inflationäre Verwendung des Trefoils. Es gehört ja quasi zum guten Ton, dass auf einem "DIY"-Geigerzähler ein Radioaktivitäts-Symbol prangt, damit auch jeder weiss, was das Kästchen misst.
War btw. bei meinem ersten Eigenbau auch so.  :blush:

Dass aber z.B. der Designer der SOEKS-Geräte das Trefoil sogar ins Gehäuse presst, oder als Gestaltungsmittel der Bedienknöpfe verwendet, müsste mMn echt nicht sein.
Wo sind noch solche Zeichen zu Unrecht angebracht und stiften nur Verwirrung, von Spaßartikeln mal abgesehen?

Das führt nämlich dahin, dass ein zu Recht angebrachtes Trefoil auf einem Strahlungsmessgerät wie dem Strahlenspürgerät TTL6109A (hier ist grad keins drauf) gar nicht mehr beachtet wird, weil sich beim Laien im Kopf festsetzt, dass auf einem Strahlenmessgerät ja eh immer ein Strahlensymbol drauf ist. Auf die Idee, dass hier wirklich ein u.U. sogar gefährlicher Strahler drin ist, darauf kommt dann niemand.
« Letzte Änderung: 01. August 2020, 11:47 von DG0MG »

Zugpferd

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
Re: Das Strahlensymbol, Trefoil, Flügelrad udgl.
« Antwort #5 am: 26. Juli 2020, 16:35 »
Eine Sache, die mich eigentlich etwas stört, ist die geradezu inflationäre Verwendung des Trefoils. Es gehört ja quasi zum guten Ton, dass auf einem "DIY"-Geigerzähler ein Radioaktivitäts-Symbol prangt, damit auch jeder weiss, was das Kästchen misst.
War btw. bei meinem ersten Eigenbau auch so.
Dass aber z.B. der Designer der SOEKS-Geräte das Trefoil sogar ins Gehäuse presst, oder als Gestaltungsmittel der Bedienknöpfe verwendet, müsste mMn echt nicht sein.
Wo sind noch solche Zeichen zu Unrecht angebracht und stiften nur Verwirrung, von Spaßartikeln mal abgesehen?

Das führt nämlich dahin, dass ein zu Recht abgebrachtes Trefoil auf einem Strahlungsmessgerät wie dem Strahlenspürgerät TTL6109A (hier ist grad keins drauf) gar nicht mehr beachtet wird, weil sich beim Laien im Kopf festsetzt, dass auf einem Strahlenmessgerät natürlich ein Strahlensymbol drauf ist. Auf die Idee, dass da wirklich ein u.U. sogar gefährlicher Strahler drin ist, darauf kommt dann niemand.

da bin ich ganz bei Dir.
Ich arbeitete damals in der Nuklearmedizin und habe die Sendungen in Empfang genommen. Dort musste z.B. jedes Zeichen von den Kartons in den Schredder damit es woanders nicht benutzt werden konnte. Dort waren allerdings auch eigene Geigerzähler sehr verpönt. Auch das ich mal Gas Glühstrümpfe mitbrachte um sie mit den super Geräten dort zu messen kam bei vielen nicht gut an, es ließen sich aber immer technisch Versierte finden die eine Ablenkung zum Tagesgeschäft - und dann noch wissenschftlicher Natur - nicht nur duldeten sondern aktiv mitgemacht haben sodass man dann doch Zugang zu allem bekam.
Keule

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 871
Re: Das Strahlensymbol, Trefoil, Flügelrad udgl.
« Antwort #6 am: 26. Juli 2020, 20:25 »
Wo sind noch solche Zeichen zu Unrecht angebracht und stiften nur Verwirrung,

Der Mazur Instruments PRM-9000 und auch der Radiation Alert® Sentry sind auch absolute Negativbeispiele.

NoLi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 336
Re: Das Strahlensymbol, Trefoil, Flügelrad udgl.
« Antwort #7 am: 26. Juli 2020, 20:52 »
Wozu dies führen kann, zeigen diese beiden Strahlenschutzeinsätze der Feuerwehr:

https://www.lz.de/lippe/lemgo/20430365_Einsatz-nach-Verdacht-auf-Strahlung.html

http://www.feuerwehr.de/einsatz/berichte/einsatz.php?n=20379

Bei beiden Einsätzen handelte es sich jeweils um eine amerikanische Druckluftflasche für Gotchas (via E-Bucht zu bekommen), die vermutlich beim Beladen eines Kfz aus dem Laderaum entnommen und vergessen wurde.
Für die Besitzer sicherlich ein unvergeßliches Erlebnis: Polizei, Kripo, Feuerwehr und Rettungsdienst...das wird teuer.

Gruß
Norbert

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 871
Re: Das Strahlensymbol, Trefoil, Flügelrad udgl.
« Antwort #8 am: 01. August 2020, 11:36 »
Der "MR9511 ABX Alert" von Müller Lehrtechnik fällt in der Beziehung auch negativ auf:



Man stelle sich vor: Ein vielleicht defektes Gerät dieser Art fliegt in den Elektronikschrott und in der Verwertungfirma entdeckt jemand den Plastikdeckel. Vorsichtshalber (und da kann man eigentlich niemand einen Vorwurf machen) wird die gesamte Rettungskette in Gang gesetzt, wie bei NoLis Gotcha-Druckluftflaschen.

Ich finde, es ist ein gutes Ziel, wenn wir - als "Nicht-ganz-Laien" - an passender Stelle unermüdlich darauf hinweisen, Trefoils nur zu verwenden, wo sie auch wirklich angebracht sind.

sh4711

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 95
Re: Das Strahlensymbol, Trefoil, Flügelrad udgl.
« Antwort #9 am: 01. August 2020, 13:02 »
Und beim Gamma-Scout ist es bekanntlich auf der Tastatur. Ist doch fein - da kann man
die Strahlung an- und ausschalten mit. Ich klebs immer ab wenn das Ding durch den
Scanner am Flughafen faehrt...

Aber man kaempft ja meines Wissens schon seit Jahren um ein neues - ich habe keine
Ahnung, wie weit das gediehen ist aber vielleicht wirds ja dann obsolet (nach einer
Uebergangsphase einer Cs137 HWZ :-)).
« Letzte Änderung: 02. August 2020, 07:14 von sh4711 »

Zugpferd

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
Re: Das Strahlensymbol, Trefoil, Flügelrad udgl.
« Antwort #10 am: 02. August 2020, 01:02 »
Hat jemand verstanden wieso das "biohazard" Zeichen so oft mit dem Strahlungszeichen verwechselt oder zumindest häufig in falschem Zusammenhang gebracht wird?
Auch auf der Küchenrolle weiter oben verlinkt sind gleich beide drauf...

Scheinbar hat's einer mal falsch bei Ebay eingestellt und rund 1/8 kopiert fröhlich... oder ist das in irgendeinem Science Fiction Film mal falsch gelaufen ? Zweiter Link wirbt auch mit radioaktiv und biohazard.

Schön die ganzen Tankdeckel Aufkleber, sei es Motorrad oder Auto...

https://www.ebay.de/itm/Tankdeckel-Pad-600022-Radioaktiv-Weis-universell-kompatibel-fur-Honda/233627737859?epid=23012598811&hash=item36654c5f03:g:kNMAAOSw1jZe8epX


https://www.ebay.de/itm/Seitentank-Pad-810076-Motorrad-Aufkleber-Radioaktiv-Rot-Biohazard/233648145453?hash=item366683c42d:g:qwIAAOSwadhfDBfP

Oha, das würd ich fast melden...
https://www.amazon.de/Radioactive-Sours-Mega-Extrem-Geschmacksrichtungen-Wassermelone/dp/B089T9FC14/ref=sr_1_87?__mk_de_DE=ÅMŎÕÑ&dchild=1&keywords=Radioaktiv&qid=1596322710&sr=8-87


DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 871
Re: Das Strahlensymbol, Trefoil, Flügelrad udgl.
« Antwort #11 am: 02. August 2020, 08:58 »
Und beim Gamma-Scout ist es bekanntlich auf der Tastatur.

Das hab ich gestern mit Erschrecken auch festgestellt, als ich Gelegenheit hatte, einen GammaScout in der Hand zu haben.  :-\

Da gilt das natürlich genauso: Wenn ein Unbedarfter das Gerät sieht, könnte er denken, da ist ein Strahler drin.