geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: Mein Szintillator  (Gelesen 215 mal)

Peter-1

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
Mein Szintillator
« am: 25. Oktober 2020, 17:38 »
Bei einer Laborauflösung vor zig- Jahren konnte ich noch einen Koffer mit einem kompletten Szintillatorkopf, incl. diverser und tauschbarer Szintillatoren ergattern. Dazu hatte ich dann in reinster Hardware einen MCA mit bis zu 512 Kanälen gebaut. Dann war das Interesse etwas eingeschlafen. Als aber eine Software für den PC in sehr bequemer Version zur Verfügung stand, ging es wieder los.  :)
Gruß aus Bayern - Peter

Zugpferd

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 544
Re: Mein Szintillator
« Antwort #1 am: 25. Oktober 2020, 18:34 »
Cooles Gerät.
Mit Software meinst Du den Theremino Kram?
Ich steig da immer noch nicht durch muss ich gestehen...
Nutze noch immer PRA. Hast Deine Hardware also auf Audio umgebaut oder kann man das Signal auch anderweitig in den Rechner bringen?

Peter-1

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
Re: Mein Szintillator
« Antwort #2 am: 25. Oktober 2020, 20:07 »
Mit der Software von Theremino muß man sich etwas einarbeiten, aber dann ist es kein Problem. Nach dem Szintillatorkopf habe ich den Hauptverstärker selbst entworfen und gebaut. Dazu auch eine geeignete Soundcard im PC mit 192k sample rate. Das sind dann die Feinheiten. Auch möglich rauschfreie Übermittlung ist ganz wichtig.
Gruß aus Bayern - Peter

Peter-1

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
Re: Mein Szintillator
« Antwort #3 am: 30. Oktober 2020, 16:32 »
Es fehlt noch der Hauptverstärker mit Pulsformung für die Soundkarte. Ganz wesentlich ist eine gute Abschirmung und dicke Masseleitungen. Die Hochspannung darf bei meinem Gerät +850 Volt um max. 0,5 Volt schwanken.
Gruß aus Bayern - Peter