geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: Genitron mini instruments CX  (Gelesen 249 mal)

pangeiger

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
Genitron mini instruments CX
« am: 07. April 2021, 16:45 »
Hallo,
ich habe auf Kleinanzeigen das o.g. Gerät gefunden und mich dafür interessiert.Die Verkäuferin wies darauf hin, dass bei einem baugleichen Gerät die gleiche Ortsdosisleistung in µS/h angezeigt wird, aber es in Kombination mit dem Digi-Counter das eine Gerät die doppelte Impulszahl anzeigt. Wie kann das denn sein?

Gruß
Peter

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1440
Re: Genitron mini instruments CX
« Antwort #1 am: 07. April 2021, 18:30 »
Im Anzeigentext vergleicht sie mit einem "aktuellen" Gerät. Also entweder ein "aktuelles" (anderes) oder ein "baugleiches" (ebenso altes). Beides zusammen geht nicht.

Doppelimpulse hatten wir ja schon bei alten Zählrohren. Kann ja sein, dass die Impulsauswertung für das interne Zeigerinstrument anders (toleranter) auf die Doppelimpulse reagiert, als der externe Digitalzähler.

Da das noch nichteinmal ein vollständiges Setup aus Koffer, mini-monitor und counter ist, würde ich da bei der Preisgestaltung zurückhaltend sein.

pangeiger

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
Re: Genitron mini instruments CX
« Antwort #2 am: 07. April 2021, 18:36 »
Ich habe es so verstanden, dass das Vergleichsgerät ein (neueres) Genitron Mini Instruments CX ist, beide getestet mit dem (älteren/neueren) Digi-Counter. Deshalb wundert es mich ja, dass die Zählraten so stark abweichen

DG6NFG

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Genitron mini instruments CX
« Antwort #3 am: 08. April 2021, 09:32 »
... der aktuelle Text der Anzeige liest sich jetzt völlig anders: Ich verstehe es so, das das angebotene Gerät nur 40% vom Messwert eines aktuellen anzeigt.

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1440
Re: Genitron mini instruments CX
« Antwort #4 am: 08. April 2021, 10:24 »
das das angebotene Gerät nur 40% vom Messwert eines aktuellen anzeigt.

Aber es gibt keinen "aktuellen" mini Monitor!
Das Ding ist mindestens 30 Jahre alt. Somit wäre es das Vergleichsgerät ebenfalls (falls es denn vom gleichen Typ ist).
Das eröffnet einerseits die Variante, dass das angebotene ZUWENIG, und das andere RICHTIG anzeigt.
ODER: Das angebotene zeigt RICHTIG und das andere ZUVIEL an.

wies darauf hin, dass bei einem baugleichen Gerät [..] in Kombination mit dem Digi-Counter das eine Gerät die doppelte Impulszahl anzeigt.

Es ist (mir) also immer noch nicht ganz klar, welches nun mehr anzeigt: Das angebotene oder das Vergleichsgerät. Und es gibt sowohl für ZUVIEL, wie auch ZUWENIG Impulse technische Erklärungen. (z.B Zählrohralterung, Spannung)

Demzufolge kommen noch zwei weitere Varianten hinzu:
Das angebotene zeigt ZUVIEL, und das andere RICHTIG.
ODER: Das angebotene zeigt RICHTIG und das andere ZUWENIG.

Und falls es nicht BAUGLEICHE Geräte sind:
Dass zwei beliebige, unterschiedliche GZ je nach Messumgebung sehr unterschiedliche Werte anzeigen, kommt ja bekanntermaßen schon vor.  ;D

Klare Artikelbeschreibungen sind schon was schönes!  :-\


DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1440
Re: Genitron mini instruments CX
« Antwort #5 am: 08. April 2021, 10:43 »
beide getestet mit dem (älteren/neueren) Digi-Counter.

Bist Du denn der Meinung, es sind ZWEI digi counter beteiligt? Ich denke eher nicht. MMn werden zwei "mini monitor" mit dem gleichen counter verglichen. Und vielleicht denkt die Verkäuferin nun, dass der, der weniger Impulse liefert, ein Problem hat und nun weg muss. Das kann gut sein, aber wie gezeigt, kann auch der ANDERE (nicht zu Verkauf stehende) das Problem haben.

Lass die Frau die Impulse beider Geräte mit Müllers Pottasche vergleichen!  :yahoo:

pangeiger

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
Re: Genitron mini instruments CX
« Antwort #6 am: 08. April 2021, 11:21 »
Also wenn ich es richtig verstehe, zeigt das angebotene Gerät weniger Impulse an als das, was die Verkäuferin behalten will. So weit so gut. ABER irritierend ist, das beide Geräte ohne (den einen) Digi-Counter dasselbe Ergebnis in µSv/h zeigen.

Gruß
Peter

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1440
Re: Genitron mini instruments CX
« Antwort #7 am: 08. April 2021, 11:36 »
Im Inneren sind zwei Einstellwiderstände (P1, P2), es gibt ja Leute die drehen erstmal an allen sichtbaren und drehbaren Schrauben herum - das ist besonders bei Filterkreisen in einem Radio extrem ärgerlich. Könnte ja sein, die Anzeigen der beiden Analoginstrumente wurden irgendwann "gleich" gestellt - trotz unterschiedlicher Impulsfrequenz.


NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1004
Re: Genitron mini instruments CX
« Antwort #8 am: 08. April 2021, 13:19 »
Hallo zusammen.

Die "Mini"-Serie von Genitron haben alle einen Ticker...hier kann man einen Zählunterschied von 40% durchaus hören, wenn ein Prüfstrahler, eben die benannte Pottasche, benutzt wird. Aber es kommt auf den Detektor an (Geiger-Müller oder Sandwich-Proportional)...Genitron hatte beide im Angebot.

Ich habe das Kleinanzeigen-Angebot nicht finden können (wollte Text und Bild mal im Original sehen); gibt es einen Link?

Gruß
Norbert

pangeiger

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
Re: Genitron mini instruments CX
« Antwort #9 am: 08. April 2021, 13:51 »
Hallo Norbert,

das Angebot findest Du hier: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/mini-monitor-cx-radioaktivitaet-genitron/1710606948-168-7064

Verbaut ist wohl das Sandwich-Proportional-Zählrohr.

Gruß
Peter

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1004
Re: Genitron mini instruments CX
« Antwort #10 am: 08. April 2021, 14:26 »
Hallo Peter,

es ist der Sandwich-Proportionaldetektor. Dieser wurde damals, in den 1980er Jahren, von der Fa. Genitron Instruments als abgeschlossener, gasgefüllter Detektor entwickelt und in der Mini-Monitor-Serie als "Taschengerät" auf den Markt gebracht. In dieser Geräte- und Detektorgröße in einem gab es seiner Zeit nichts vergleichbares. Großflächen-Proportionaldetektoren in Einhandgeräten wurden überwiegend im wesentlich größeren LB1210, FHT111E und Minicont verbaut.

Zum Angebot:
Ich denke, die Verkäuferin hat zwei Geräte davon. Beide haben eine Anzeige von 0 - 30 µSv/h (0 - 3 mR/h) für die Gamma-Dosisleistung. Da das eine Gerät nur (noch) 40% des anderen Gerätes liefert, gehe ich von einem gealterten Detektor und/oder einer weggelaufenen Hochspannung aus (soweit ich mich erinnere, lag diese HV bei ca. 3 kV).

Ein Päckchen Pottasche (ob 30 Gramm von Müllers etc. oder 15 Gramm von z.B. Ostmann, letztere ist ganzjährig verfügbar) sollte bei diesem Detektor eine deutlich erhöhte, vergleichbare Zählrate bzw. "µSv/h"-Anzeige liefern.

Was die Verkäuferin allerdings unter einem "aktuellen Gerät" versteht  :unknw: wie schon erwähnt, wird dieser Gerätetyp schon seit langer Zeit nicht mehr produziert.
Also Achtung bei diesem Angebot.

Gruß
Norbert

pangeiger

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
Re: Genitron mini instruments CX
« Antwort #11 am: 08. April 2021, 15:31 »
Hallo Norbert,

Danke für die Infos. Ich werde die Finger vom Angebot lassen - zumal ich fast ein Dutzend Geigerzähler / Szintillatoren habe.

Gruß
Peter

Henri

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 518
Re: Genitron mini instruments CX
« Antwort #12 am: 08. April 2021, 21:44 »
zumal ich fast ein Dutzend Geigerzähler / Szintillatoren habe.

Huch? Noch nicht mal das erste Dutzend voll?  :D

pangeiger

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
Re: Genitron mini instruments CX
« Antwort #13 am: 09. April 2021, 11:48 »
Ach Henri,

Du weißt doch, der Trend geht zum Zweitgeigerzähler. Im Übrigen habe ich jetzt noch mal rekapituliert (aus dem Gedächtnis): ich habe das runde Dutzend doch voll.

Gruß
Peter

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1004
Re: Genitron mini instruments CX
« Antwort #14 am: 09. April 2021, 16:39 »
Ach Henri,

Du weißt doch, der Trend geht zum Zweitgeigerzähler.

Gruß
Peter

 :)...und zum "Kleinen Tragbaren" für die "kleine Zwischendurchmessung"...;)

Gruß
Norbert