geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: Das ODL-Messnetz des BfS  (Gelesen 10133 mal)

Henri

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 125
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #240 am: 11. Oktober 2020, 22:26 »
Da ist ja wenig los... 40-50 nSv/h? Norddeutsche Tiefebene, alles Sand... und schönes Wetter, zumindest heute  :)

Zugpferd

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 371
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #241 am: 11. Oktober 2020, 23:35 »
dabei sind wir im stömenden Regen los... und original im strömenden Regen zurück gefahren... für den Spaziergang war extra alles frei am Himmel :)

Zugpferd

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 371
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #242 am: 12. Oktober 2020, 18:27 »
aktualisiert einer von Euch die KMZ Datei von GoogleEarth noch?
die auf Seite 1 sieht ja schon sehr grün aus im Osten...
Würd mich interessieren ob inzwischen ein paar in den alten Bundesländer erkennbar sind. sind ja noch etliche rot.
Ich hab erst vier aufgespürt... Muss mir mal einen ausgedruckten Plan ins Auto legen...

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1007
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #243 am: 12. Oktober 2020, 18:42 »
Ja, natürlich, DG0JN und ich schreiben jeden Fund mit.
Das KMZ im ersten Beitrag ist u.a. vom Mai, seitdem hat sich in den nordwestlichen Gefilden nicht viel getan.

Zugpferd

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 371
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #244 am: 12. Oktober 2020, 20:16 »
ja cool, danke Euch.

ich hab mir das KMZ der ersten Seite gestern geladen, da waren meine 4 noch nicht dabei...
Schleswig
Bilsen
Pinneberg
Kollmar

ich habe aber auch erst in Kollmar ein GPS Gerät dabei gehabt...
die anderen drei hab ich in der Karte als Screenshot markiert


immerhin habe ich mehr Funde als Fehlschläge...

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1007
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #245 am: 13. Oktober 2020, 11:10 »
Ich hatte in Beitrag #2 schonmal darauf hingewiesen:
Die Web-Bedienoberfläche eines Messwertsenders MWS3 kann man sich hier anschauen: http://80.153.15.213/

Dabei besonderes Augenmerk auf die Seite legen, die man durch Klick auf "Infos" ==> "Das Radioaktivitätsmessnetz" ==> "STANDORTKRITERIEN UND TECHNISCHE HINWEISE" erreicht. Von dort zitiere ich mal den interessanten Abschnitt:

"STANDORTKRITERIEN UND TECHNISCHE HINWEISE

Der Ausbau des Radioaktivitäts-Messnetzes ist von der Unterstützung durch Grundstücks- und Gebäudeeigentümer abhängig.
Als Standort für den Aufbau einer ODL-Messstelle wird vorrangig eine Liegenschaft der öffentlichen Hand, z. B. eine Schule, Feuerwehr, Wasserhochbehälter, Krankenhaus oder Flugplatz ausgewählt. Für die Aufstellung einer Messsonde muss eine möglichst ebene, unbebaute Fläche (z. B. Rasen, Wiese, Brachland, aber keine Ackerfläche) gewählt werden. Große versiegelte Flächen, wie z. B. asphaltierte oder gepflasterte Flächen, werden als Standorte einer Sonde gemieden. Der Abstand zu größeren Objekten (Gebäuden, Mauern, Bäumen) soll so bemessen sein, dass die Messung nicht durch von der Bebauung verursachte Abschirmung beeinträchtigt wird. Dazu bedarf es einer Freifläche von mindestens 20 m Radius um die Sonde herum. In der örtlichen Hauptwindrichtung sollte das Gelände unverbaut sein. Des Weiteren dürfen sich in einem Umkreis von 100 m keine offenen Wassersammelbecken (z. B. Klärbecken) befinden.
Zwischen der Sonde und dem Messwertsender wird ein Sondenkabel in einem 60 cm tiefen Kabelgraben verlegt. Die Länge des Kabels darf aus technischen Gründen maximal 180 m betragen. Der Messwertsender selbst ist in einem Wandgehäuse untergebracht. Er muss in einem für elektronische Geräte geeigneten Raum (Raumtemperatur 0 - 45 °C, Luftfeuchte < 85 %) installiert werden. Die Installation eines Telefonanschlusses ist für die Datenübertragung erforderlich. Die Stromversorgung des Gerätes wird durch einen Netzanschluss mit 230 V/50 Hz sichergestellt. Der jährliche Stromverbrauch liegt unter 100 kWh. Die maximale Leistungsaufnahme beträgt ca. 20 Watt. Die Erdung der Anlage erfolgt durch vorhandene Einrichtungen (Potentialausgleich) oder über eine separat einzurichtende Erdungsanlage (z. B. Tiefenerder).

GESTATTUNGSVEREINBARUNG

Alle baulichen Maßnahmen zur Erstellung einer Messstelle werden vor Ort mit dem jeweiligen Eigentümer der Liegenschaft abgesprochen und schriftlich sowie zeichnerisch festgehalten. Vor der Einrichtung der Messstelle schließt das BfS mit dem Eigentümer bzw. dem Nutzungsberechtigten eine standardisierte Gestattungsvereinbarung ab. In dieser Vereinbarung wird durch das BfS neben dem Gestattungsgegenstand auch die Übernahme der Kosten für die Installation sowie der Betriebskosten festgelegt. Die Einrichtung der Messstelle erfolgt durch eine vom BfS beauftragte Fachfirma und ist nach Einrichtung des Telefonanschlusses abgeschlossen.
"

Henri

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 125
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #246 am: 13. Oktober 2020, 18:04 »
Ich hatte in Beitrag #2 schonmal darauf hingewiesen:
Die Web-Bedienoberfläche eines Messwertsenders MWS3 kann man sich hier anschauen: http://80.153.15.213/


Wenn ich das anklicke, kommt ne Fritzboxseite, dass die Seite gesperrt ist  :-\

Auf Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/MWS3-Messwertsender hab ich grad noch mal geschaut, da ist die gleiche Adresse hinterlegt.

Dort gibt es auch ein Foto von der Startseite: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:MWS3_GUI.jpg

Habt ihr die Sonde auf dem Foto schon in der Liste? Die habe ich nämlich schon mal gesehen. Steht beim DWD auf Norderney im Wettergarten, direkt am Zaun zum Strand. Man kommt leider nur über den Wettergarten dichter ran, was aber den DWD-Mitarbeitern vorbehalten ist. Die Düne, die auf dem Foto hinter der Sonde zu sehen ist, ist geschützte Natur, Betreten verboten und am Weg noch mal abgezäunt. Dort steht auch ein Schaukasten mit Monitoren, die das aktuelle Wetter (allerdings nicht die aktuelle ODL  :P) anzeigen.

DG0JN

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 192
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #247 am: 13. Oktober 2020, 18:39 »
Ich hatte in Beitrag #2 schonmal darauf hingewiesen:
Die Web-Bedienoberfläche eines Messwertsenders MWS3 kann man sich hier anschauen: http://80.153.15.213/


Wenn ich das anklicke, kommt ne Fritzboxseite, dass die Seite gesperrt ist  :-\


Also das funktioniert bei mir einwandfrei :-)

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1007
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #248 am: 13. Oktober 2020, 18:50 »
Wenn ich das anklicke, kommt ne Fritzboxseite, dass die Seite gesperrt ist  :-\

Vielleicht hast Du den Jugendschutzfilter eingeschalten und der verhindert die Eingabe von IP-Adressen?

Henri

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 125
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #249 am: 13. Oktober 2020, 21:55 »
Wenn ich das anklicke, kommt ne Fritzboxseite, dass die Seite gesperrt ist  :-\

Vielleicht hast Du den Jugendschutzfilter eingeschalten und der verhindert die Eingabe von IP-Adressen?

Och mönsch! Das war MEINE Fritzbox, nicht die vom BfS!!  >:(

Und ich dachte schon, wieso hängt das Ding bei denen an ner Fritzbox??

DG0JN

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 192
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #250 am: 18. Oktober 2020, 17:33 »
Ab und zu sollte man mal die Meßstellenliste kontrollieren, ob es dort Veränderungen gibt. Das tat ich heute vormittag und konnte feststellen, daß nun endlich die ODL-Sonde in Marienberg wieder im Meßnetz online ist.


http://odlinfo.bfs.de/DE/aktuelles/messstelle/141812602.html

Damit war klar wohin heute die Reise geht - zur Wetterstation des DWD, denn an den Koordinaten hatte sich nichts geändert. Und so war es dann auch ein ganz schneller Besuch, wenngleich der wolkenverhangene Himmel keine brillianten Bilder bescherte.

Zugpferd

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 371
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #251 am: Heute um 17:05 »
So frisch vom Urlaub eine Sonden Meldung.

ODL-Messstelle Marienleuchte / Fehmarn

http://odlinfo.bfs.de/DE/aktuelles/messstelle/010550051.html




Zugpferd

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 371
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #252 am: Heute um 17:11 »
Zweite auf Fehmarn:

ODL-Messstelle Westermarkelsdorf / Fehmarn

http://odlinfo.bfs.de/DE/aktuelles/messstelle/010550452.html


DG0JN

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 192
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #253 am: Heute um 18:52 »
Gratuliere zum Fund! Da fehlt nun eigentlich nur noch die Dritte im Bunde

https://odlinfo.bfs.de/DE/aktuelles/messstelle/010550082.html

Die steht sicherlich in der kommunalen Kläranlage.  ;)

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1007
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #254 am: Heute um 18:58 »
Ja, hervorragend!
Das ist im Übrigen auch ein anschauliches Beispiel dafür, wenn irgendwo in den Medien Strahlenangst geschürt wird. "Die Strahlung ist dreimal so hoch, wie der Normalwert." Die Strahlung hier bei mir ist auch locker dreimal so groß, wie der Normalwert auf Fehmarn .. :unknw: