geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: Das ODL-Messnetz des BfS  (Gelesen 13972 mal)

miles_teg

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 34
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #300 am: 17. Februar 2021, 17:01 »
Ich habe heute während meiner Pause versucht die Sonde am Standort Rossendorf ausfindig zu machen.
Am beschriebenen Standort habe ich sie nicht gesehen, allerdings hatte ich auch ein freistehendes Rohr erwartet. Zwischen den Bäumen habe ich aber auch nicht nachgesehen.
Ich habe bisher nur die (vermutlich) Standorteigenen Sonden entdeckt.

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1312
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #301 am: 20. Februar 2021, 13:18 »
Ich habe heute während meiner Pause versucht die Sonde am Standort Rossendorf ausfindig zu machen.
Am beschriebenen Standort habe ich sie nicht gesehen, allerdings hatte ich auch ein freistehendes Rohr erwartet. Zwischen den Bäumen habe ich aber auch nicht nachgesehen.

Ah, das ist schade, aber das muss doch zu finden sein.
Zwischen den Bäumen wird sie auch nicht stehen.

In den BfS-Daten wird die Sondenhöhe mit 289 m angegeben. Wenn man nun die Overlay-Flächen, die die mögliche Position eingrenzen und ursprünglich von Na-22 auf +/- 5 Meter angelegt sind, auf +/- 2 Meter verringert, ergibt sich ein Streifen, in dem die Sonde liegen müsste, falls deren Höhenangabe stimmt. Ich hab in diesem Streifen mal 8 Flächen markiert, die eine etwas größere Wiese darstellen und wo man mal schauen könnte.

Und wenn ich raten dürfte: Ich würde bei #6 anfangen, zu schauen - die ist am weitesten von möglichen strahlenden Teufelszeug, das irgendjemand in der Laborkitteltasche durchs Gelände trägt, entfernt.  ;D


Prospektor

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #302 am: 20. Februar 2021, 17:31 »
Hallo zusammen,

ich war heute mal vor der Haustüre und habe eine der Sonden, die rund um den KIT-Campus Nord stehen, abgelichtet. Es handelt sich um die Sonde "76297 Stutensee OT Friedrichst.".
Die Position laut ODL-Seite des BfS ist etwas irreführend und so musste ich kurz suchen. Habe sie dann aber recht schnell im naheliegenden und eingezäunten Gelände des Wasserwerks Friedrichstal gefunden, und zwar bei 49.0945, 8.4783
Eine andere Messstation, für was auch immer, steht quasi direkt daneben.


Am KIT-Campus Nord ging und geht noch immer recht viel, einen kleinen Überblick findet man z.B. hier:

https://www.atommuellreport.de/daten/datenliste/karlsruhe.html

« Letzte Änderung: 20. Februar 2021, 19:19 von DG0MG »

miles_teg

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 34
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #303 am: 22. Februar 2021, 20:30 »

Ah, das ist schade, aber das muss doch zu finden sein.
Zwischen den Bäumen wird sie auch nicht stehen.

In den BfS-Daten wird die Sondenhöhe mit 289 m angegeben. Wenn man nun die Overlay-Flächen, die die mögliche Position eingrenzen und ursprünglich von Na-22 auf +/- 5 Meter angelegt sind, auf +/- 2 Meter verringert, ergibt sich ein Streifen, in dem die Sonde liegen müsste, falls deren Höhenangabe stimmt. Ich hab in diesem Streifen mal 8 Flächen markiert, die eine etwas größere Wiese darstellen und wo man mal schauen könnte.

Und wenn ich raten dürfte: Ich würde bei #6 anfangen, zu schauen - die ist am weitesten von möglichen strahlenden Teufelszeug, das irgendjemand in der Laborkitteltasche durchs Gelände trägt, entfernt.  ;D
Saubere Arbeit, das prüfe ich morgen mal!
Nur um absolut sicher zu gehen: das ist sie nicht, oder?

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1312
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #304 am: 22. Februar 2021, 20:58 »
Nein, das ist sie nicht.
Es gab bisher keine Abweichungen im Aussehen, außer den beiden verschiedenen Sondentypen. Und nie hat man ein Kabel gesehen.
Das ist sicher eine "eigene" die vom lokalen Strahlenschutz betrieben wird.

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1312
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #305 am: 27. Februar 2021, 20:14 »
Der Erfurter Kollege war wieder unterwegs, diesmal in Leinefelde:


In der Hundshagener Straße befindet sich die Wetterstation des DWD, in deren Messfeld die Sonde steht. Es ist offenbar recht frisch umgebaut, denn so eine richtige Übereinstimmung des Geländes mit GoogleEarth-Bildern von 2017 besteht nicht mehr.

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1312
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #306 am: 27. Februar 2021, 20:33 »
.. und in Mühlhausen/Thür.:


Die Sonde steht auf einem eingezäunten Gelände im Böhntalsweg 17 am westlichen Ortsrand, welches vom Landratsamt des Unstrut-Hainich-Kreises bewirtschaftet wird.

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1312
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #307 am: 05. März 2021, 19:27 »
Der Kollege aus Erfurt war in Eisenach:


Die Sonde kann man von der Stregdaer Allee kommend im Hinterland einer Fahrzeugrampe im westlichen Randbereich des "Amtes für Brand-und Katastrophenschutz" sehen. In diesem Amt ist offenbar auch die Rettungsleitstelle des Wartburgkreises angesiedelt.
Man sieht die Sonde auch in GoogleEarth.

DG0JN

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #308 am: 05. März 2021, 20:01 »
Da lag ich ja mit meinem Tip völlig falsch. Gut gefunden, schöne alte Sonde.
Und einen Schwanenhals vorm Gebäude gibt es auch und wie es aussieht auch geschützte Räumlichkeiten in dem DDR-Neubau.

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1312
Re: Das ODL-Messnetz des BfS
« Antwort #309 am: 05. März 2021, 21:31 »
Haben wir eigentlich irgendwo schonmal irgendeinen Anhaltspunkt entdeckt, *WANN* die Sondenstandorte eigentlich eingerichtet worden sind, bzw. seit wann eine Sonde dort steht - insbesondere in Sachsen und Thüringen? Diese vielen Standorte sind ja nicht in kürzester Zeit zu erschließen und in Betrieb zu nehmen.

2001 war ich mal an der Wetterstation in Meiningen und habe auf verschiedenen Fotos das Messfeld drauf. Eine Sonde konnte ich nicht entdecken. Das heisst ja erstmal nichts, entweder sie steht ganz woanders (nicht beim DWD) oder ich hab sie damals nur nicht "erwischt". Könnte es auch sein, dass es 2001 noch gar nicht alle gab?

Eine Frage für die Pressesprecherin des BfS.  :D