geigerzaehlerforum.de

Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 6 ... 10
21
Kaufberatung / Re: Zählgas
« Letzter Beitrag von emanator am 18. Januar 2021, 19:22 »
Hallo,

hatte es gerade erst gelesen. Kann auch etwas dazu beitragen.

So wie Norbert das schreibt, hatte ich in der Zeit nach Tschernobyl auch erlebt.

Allerdings bei Contamaten FHT111 G (noch analog).
Dort gab es es ab den 1980 Jahren immer mehr Geräte, die sich gar nicht spülen ließen oder das gas bis zu 30 Minuten brauchte um das Zählrohr zu füllen.
 
Dort besteht der Gastank aus einem Kupferrohr, das längs an einer Seite im Zählrohr ist.
Man konnte Ihn komplett mit Ventil herausschrauben.
Bei sehr alten Geräten (so Bj. 70er Jahre) war am Tank als Verdampfer ein Filzstopfen. Der verölte und verharzte dann, bis er fast dicht war.
Später war statt des Filz eine Messing Verschraubung mit einer Mikrobohrung als Verdampfer verbaut. Auch der verharzte gern und war dicht.

Irgendwann so Ende der 80er Jahre warnte FAG (damals der Nachfolger von Friesecke & Höpfner... dan irgendwann kurz ESM Eberline... dann und heute Fisher/Thermo) auch vor dem Gebrauch von normalem Butan für Feuerzeuge. Sogar die eigenen Dosen (kleine Schlanke) waren betroffen. Man sollte nur noch welche nehmen, die vom Hersteller im Etikett mit einem schwarzen Edding-Punkt gekennzeichnet waren.

Danach bei ESM sahen die Dosen wieder aus wie vorher (wie bei Feuerzeugen...).
Da es wohl auch bei Feuerzeugen Ölprobleme gibt und ich nicht wirklich glaube das es eine "Sonderabfüllung" gibt, gehe ich davon aus, das Butan heute weitgehend ölfrei ist.

Das Öl in den Dosen stammte übrigens nicht aus dem Gas sondern der Abfüllung und Dosenverarbeitung.

Ich selbst benutze deshalb (allerdings habe ich nur noch einen nostalgischen Minicont-2) Feuerzeuggas, welches auf dem Etikett mit

Zero Impurities

oder

Ultra refined

gekennzeichnet ist und habe noch nie Probleme gehabt. Also nicht einfach das erste beste billigste im Supermarkt kaufen..,

Es gibt bei Amazon sogar Kohlegefiltertes Feuerzeuggas ! Das sollte in jedem fall ölfrei sein und sicher auch billiger und einfacher zu beschaffen, als von den bekannten (oben genannten) Herstellern.

22
Allgemeine Diskussionen / Re: Sv/h zu Bq ?
« Letzter Beitrag von emanator am 18. Januar 2021, 17:19 »
Also zum Thema Pechblende fand ich schon vor Jahren dieses Video hochinteressant.

https://www.youtube.com/watch?v=LqO5nWAASwI


Messung und der dort verwendete Rechenansatz sind genau beschrieben....

Leider keine Angabe, woher das Rechenverfahren stammt.
Gerade das Thema zur Abschirmung innerhalb der Stufe...

Aber gut erklärt.
23
Allgemeine Diskussionen / Radioaktive Dinge im Alltag
« Letzter Beitrag von HannesK19 am 18. Januar 2021, 16:46 »
Hallo,
kennt jemand radioaktive Dinge im Alltag welche nicht so bekannt aber trotzdem mit dem Geigerzähler messbar sind? Also nicht Glühstrümpfe, Starter von Leuchtstoffröhren, Uranglas, Uranglasur, Tritium Schlüsselanhänger, Radium Nachleuchtfarbe, Kaliumcarbonat, Thorium Schweißelektroden usw.
LG Hannes
24
Eigenbau und Basteln / Re: Robotron KSMG 1/1 M
« Letzter Beitrag von DG0MG am 18. Januar 2021, 16:24 »
Es kann keine externe Sonde angeschlossen werden,

Das ist richtig.
Das Handgerät ist aber nur Teil eines recht komplexen Strahlungsmesssystems, für das auch eine externe Sonde zur stationären Montage existiert.

Siehe hier: http://www.rwd-mb3.de/ftechnik/pages/ksmg-1-1.htm

Ich hab auf dem Dachboden einen großen Karton mit allen (oder zumindest einigen) dieser Komponenten - so eine Demo-Wand muss ich wohl auch mal aufbauen. Diese im Link gezeigte Demowand gibts übrigens in der NVA-Ausstellung Harnekop e.V. zu sehen - die ist für jeden, der sich an militärischer oder quasimilitärischer Technik nicht sattsehen kann, ein Muss.
25
Eigenbau und Basteln / Re: Detektoren mit Photodioden für radioaktive Strahlung
« Letzter Beitrag von DG0MG am 18. Januar 2021, 16:17 »
Liest man nicht manchmal, dass die Spannung an der in Sperrrichtung betriebenen Photodiode höher sein müsste oder könnte? So um die 20 Volt?
26
Eigenbau und Basteln / Re: Detektoren mit Photodioden für radioaktive Strahlung
« Letzter Beitrag von stoppi am 18. Januar 2021, 16:14 »
Hier noch die zweite Schaltung, welche in der Zeitschrift Elektor - November 2011 veröffentlicht wurde...
27
Eigenbau und Basteln / Detektoren mit Photodioden für radioaktive Strahlung
« Letzter Beitrag von stoppi am 18. Januar 2021, 16:12 »
Ich habe ja eine ganze Menge von unterschiedlichen Detektoren für radioaktive Strahlung. Zwei davon verwenden eine Photodiode (z.B. BPW34 bzw. BPX61) als Detektor. Entfernt man das Glasfenster der BPX61, so eignet sie sich sogar als Detektor für Alphastrahlen. Bei meinem Rutherford-Streuexperiment kommt eben diese Anordnung zum Einsatz...



28
Allgemeine Diskussionen / Re: Sv/h zu Bq ?
« Letzter Beitrag von NoLi am 18. Januar 2021, 15:59 »
Auf der Leybold-Seite ist unter "Technische Daten" die Aktivität mit "Aktivität: 0,2 kBq typ., 0,25 kBq max." angegeben.

Eine gewisse Streuung (+/- 20%) scheint also doch vorhanden zu sein...   :(

Das ist doch nicht viel! Dies ist die max. mögliche (!) Toleranz.
Denk mal an die eventuellen Messfehler beim Probenmessen, die könnten wesentlich größer als +/- 20% sein.

Gruß
Norbert
29
Eigenbau und Basteln / Vergussmasse für Hochspannung
« Letzter Beitrag von JanK am 18. Januar 2021, 15:27 »
Hallo zusammen,

um Koronaentladungen bei Hochspannungsaufbauten zu vermeiden und allgemein elektrisch zu isolieren, suche ich eine Vergussmasse mit folgenden Eigenschaften:

- Elektrisch isolierend (Spannungen bis 100kV),
- Sollte plastisch bleiben, etwa so wie Silikon,
- Flüssig vor dem Abbinden um es giessen zu können,
- Sollte nicht zu stark auf Glas und Metall kleben um es für Reparaturen entfernen zu können,
- Einfach zu beschaffen und nicht zu teuer.

Vielleicht hat jemand von euch eine Idee? Epoxid wird zu fest bzw. klebt auch zu stark. Einfaches Sanitärsilikon fliesst nicht richtig...

Vielen Dank!

Viele Grüsse,

Jan
Jan
30
Allgemeine Diskussionen / Re: Sv/h zu Bq ?
« Letzter Beitrag von DG0MG am 18. Januar 2021, 15:11 »
Danke, Buuuuh das ist aber wirklich extrem gesalzen... Komisch, ich sehe nach wie vor keine Preise.

Die wollen halt in Deine "Wahlheimat Trinidad Tobago" nichts verkaufen ..  :-\


Ergänzung: Wenn ich die URL im TOR-Browser aufrufe, sehe ich auch keinen Preis.
Die haben also wirklich einen Geolocation-Mechanismus in ihrer Seite.
Seiten: 1 2 [3] 4 5 6 ... 10