geigerzaehlerforum.de

Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 4 [5] 6 7 8 ... 10
41
Deutsche Strahlenmessgeräte (BRD) / Re: FHZ 731 am FAG FH40F2
« Letzter Beitrag von NoLi am 27. Februar 2021, 11:07 »
Hallo Peter.

370 Euro dafür...hmmm...das ist ein super Preis!  :good:
Und das MIT dem FH40F2!! Glückwunsch!!!  :yahoo:
Wenn man bedenkt, daß die Sonde FHZ 731 neu gut und gerne um die 1500 Euro kostet(e), und auch gebraucht sehr teuer gehandelt wird (hier ein Angebot für $600 USD:  https://www.nriparts.com/products/fag-fhz731/279755?item_id=479754).
Alleine nur für das Kabel verlangt Thermo Scientific etwa 180 Euro.
Schade, daß ich das nicht gesehen habe... :( ;D
Diese Sonde ist auch nicht mit anderen Pancake-Sonden unmittelbar vergleichbar, denn sie besitzt zur Nulleffektreduzierung eine Wolfram-Kappe.

Noch eines ist mir aufgefallen: während Peter-1 30gr Pottasche verwendete, waren es bei mir nur ungefähr 2-3 gr. bei einer Entfernung von ca. 2 cm von der Fensterfolie (davor liegt ein ziemlich massives Edelstahlgitter magnetisch gesichert)
Gruß
Peter
Edelstahl und magnetisch...das beißt sich. Edelstahl ist nicht magnetisch... 8) ;)

Gruß
Norbert
42
Deutsche Strahlenmessgeräte (BRD) / Re: FHZ 731 am FAG FH40F2
« Letzter Beitrag von pangeiger am 27. Februar 2021, 10:44 »
Leute, was seid Ihr neugierig, ;)

Der Kaufpreis für das Zählrohr inkl. FH40F2 betrug 370 Ocken.

Noch eines ist mir aufgefallen: während Peter-1 30gr Pottasche verwendete, waren es bei mir nur ungefähr 2-3 gr. bei einer Entfernung von ca. 2 cm von der Fensterfolie (davor liegt ein ziemlich massives Edelstahlgitter magnetisch gesichert)

Gruß
Peter
43
Deutsche Strahlenmessgeräte (BRD) / Re: FHZ 731 am FAG FH40F2
« Letzter Beitrag von NoLi am 27. Februar 2021, 10:38 »
Wie war denn der Kaufpreis?

Gruß
Norbert
44
Deutsche Strahlenmessgeräte (BRD) / Re: FHZ 731 am FAG FH40F2
« Letzter Beitrag von TimLUV am 27. Februar 2021, 10:10 »
Ich hab mich schon gefragt, wer das Teil gekauft hat. Glückwunsch.
45
Deutsche Strahlenmessgeräte (BRD) / Re: FHZ 731 am FAG FH40F2
« Letzter Beitrag von NoLi am 26. Februar 2021, 16:22 »
Hallo,

auf die Schnelle mal mit KCL getestet - und im Vergleich dazu den Automess DL-Messer 6150 mit ext. Sonde (Alpha, Beta, Gamma). Die Sonde des FH40F2 ist mehr als 2,5 x so empfindlich (bei ungefähr gleichen Abständen zum Messgut), was vermutlich allerdings dem wesentlich größeren Endfester zu verdanken ist.

Gruß
Peter

Das Fenster der Automess-Sonde 175 hat ~ 6,2 cm² Fläche, das Fenster der FHZ 731 eine Fensterfläche von ~ 16,2 cm² (= Faktor 2,6 mal größer...). :P

Gruß
Norbert
46
Deutsche Strahlenmessgeräte (BRD) / Re: FHZ 731 am FAG FH40F2
« Letzter Beitrag von DG0MG am 26. Februar 2021, 15:58 »
Jetzt bin ich etwas überrascht, dass das SBT10A doch noch um solchen Betrag empfindlicher ist.

In der Sonde ist ein LND-8767 drin (siehe Foto), das hat einen effektiven Durchmesser von 44.5 mm (1555 mm2).

Das SBT-10A hat ungefähr 50 cm2 = 5000 mm2.
Es ist also ggü. dem LND nochmals um Faktor 3,3 größer. Damit kommen auch die beiden Messwerte von 3,97 cps bei pangeiger und 13,2 cps bei Peter-1 für KCl im Verhältnis gut hin.

47
Deutsche Strahlenmessgeräte (BRD) / Re: FHZ 731 am FAG FH40F2
« Letzter Beitrag von Peter-1 am 26. Februar 2021, 15:29 »
Jetzt bin ich etwas überrascht, dass das SBT10A doch noch um solchen Betrag empfindlicher ist.
Hintergrund : 1,8 CPS
Müllers Pottasche 30 Gr. : 12,5 CPS
30 Gramm KCl mit dünner Folie abgedeckt : 13,2 CPS

Die Sonde FH40F2 ist doch auch recht groß.
48
Deutsche Strahlenmessgeräte (BRD) / Re: FHZ 731 am FAG FH40F2
« Letzter Beitrag von pangeiger am 26. Februar 2021, 13:00 »
Hallo,

auf die Schnelle mal mit KCL getestet - und im Vergleich dazu den Automess DL-Messer 6150 mit ext. Sonde (Alpha, Beta, Gamma). Die Sonde des FH40F2 ist mehr als 2,5 x so empfindlich (bei ungefähr gleichen Abständen zum Messgut), was vermutlich allerdings dem wesentlich größeren Endfester zu verdanken ist.

Gruß
Peter
49
Deutsche Strahlenmessgeräte (BRD) / Re: FHZ 731 am FAG FH40F2
« Letzter Beitrag von DG0MG am 26. Februar 2021, 11:44 »
Für die Sonde allein hätte das FÜR MICH vielleicht auch schon wieder anders ausgesehen - aber ich hab schon drei FH40F2, einen vierten brauch ich nun wirklich nicht  ;D
Ich geb das Geld dann lieber für irgendeine AUTOMESS-Sonde aus .. falls mal eine kommt.

Aber jetzt gehts ans Messen!
Hast Du "Müllers Pottasche"? Wieviel ips bringt denn die Sonde damit?

50
Deutsche Strahlenmessgeräte (BRD) / Re: FHZ 731 am FAG FH40F2
« Letzter Beitrag von pangeiger am 26. Februar 2021, 09:46 »
Also zu viel wollte die Frau definitiv nicht haben - insbesondere wenn ich sehe, dass die FH40F1/F3 schon für 160 € (als Teile) weggehen bzw. weggegangen sind. Und Zählrohre dafür gibt's auch nicht wie Sand am Meer.
Seiten: 1 2 3 4 [5] 6 7 8 ... 10