geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: Radex RD 1008  (Gelesen 565 mal)

Reinhold

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
Radex RD 1008
« am: 04. September 2019, 11:03 »
Ich benutze dieses russische Gerät seit ca. 6 Monaten und bin damit sehr zufrieden. Eine deutsche Beschreibung findet man unter folgendem Link:
https://produktinfo.conrad.com/datenblaetter/1200000-1299999/001214644-an-01-de-RADEX_GEIGERZAEHLER_RD1008.pdf
Da es mein erstes Gerät ist habe ich keine Vergleichsmöglichkeit. Jedoch scheint es mir sehr empfindlich zu sein.
Es hat zwei Pancake Zählrohre und misst Alpha- Beta- und Gammastrahlung.
Die Empfindlichkeit für Alphastrahlung ist relativ niedrig: ca. 20 %.
Das Zählrohr für Alpha- und Betastrahlung hat einen Abdeckschieber (etwas schwergängig). Bei geöffnetem Schieber muss man sehr vorsichtig sein, damit die Membran nicht beschädigt wird. Ist mir passiert. Wurde mir aber, da das Gerät erst zwei Monate alt war kostenlos repariert.
Die Bedienung ist sehr einfach und weitgehend selbsterklärend. Bei Benutzung der Tasten schaltet sich eine Displaybeleuchtung für ca. 2 sec ein. Finde ich viel zu kurz. Das Gerät ist leicht, stabil und liegt gut in der Hand.
« Letzte Änderung: 05. September 2019, 07:41 von Reinhold »

DG0JN

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
Re: Radex RD 1008
« Antwort #1 am: 04. September 2019, 19:04 »
Hallo Reinhold,

kannst Du den Link zur Bedienungsanleitung bitte so gestalten, daß er für andere zugänglich wird. So, wie er ist, funktioniert er sicherlich nur auf Deinem Rechner.

Gruß Gottfried

Reinhold

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Radex RD 1008
« Antwort #2 am: 05. September 2019, 07:32 »

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 602
Re: Radex RD 1008
« Antwort #3 am: 10. September 2019, 20:28 »
Ich habe den Thread mal zu den russischen Strahlungmessgeräten verschoben. Mach doch mal noch ein paar Fotos, z.B. das Gerät in der Hand gehalten. Das kommt zum Vorstellen der Größe immer gut.

Eine einzelne AA-Batterie und 950 Stunden Betriebszeit - das Stromversorgungskonzept gefällt mir schonmal sehr.

Es hat zwei Pancake Zählrohre

Bist Du dessen sicher? Für die reine Gammadetektion braucht es doch keinen zweiten Flächendetektor?

Leider habe ich bisher noch keine Info dazu gefunden, um was für ein Pancakezählrohr es sich handelt und welchen Durchmesser es hat. Von der Empfindlichkeit müsste das Gerät schon in der (semi-professionellen) Oberklasse mitspielen.


Reinhold

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Radex RD 1008
« Antwort #4 am: 14. September 2019, 16:32 »
Ich habe folgende Infoseiten über die beiden Zählrohre gefunden:
https://consensus-group.ru/radiation-counters/alpha-beta-gamma-radiation/106-beta-1-1
https://consensus-group.ru/radiation-counters/gamma-radiation/171-beta-2m-1
Es muss sich wohl um Qualitätszählrohre handeln.
Der Durchmesser ist in den links angegeben.
Die Messung der Hintergrundstrahlung weicht maximal 10 % von der Ortsdosisleistung in Achern-Gamshurst ab, wenn ich an dieser Stelle messe.
Gruß
Reinhold

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 602
Re: Radex RD 1008
« Antwort #5 am: 16. September 2019, 12:47 »
Ja, ich sehe gerade, Du hast auch mindestens drei Messstellen des BfS in unmittelbarer Nähe:

die beiden Zählrohre gefunden:
https://consensus-group.ru/radiation-counters/alpha-beta-gamma-radiation/106-beta-1-1
https://consensus-group.ru/radiation-counters/gamma-radiation/171-beta-2m-1

Wo kann man nachlesen, dass im RD1008 diese beiden Rohre verbaut sind?

Reinhold

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Radex RD 1008
« Antwort #6 am: 16. September 2019, 16:10 »
In der Schweiz gibt es einen Vertreiber von Radex RD 1008, der sich sehr intensiv mit diesem Gerät auseinandergesetzt hat. Er gibt die beiden Zählrohre an. Hier sein link:
https://www.geigerzähler.ch/
Ich habe auch schon an anderer Stelle die Angabe dieser Zählrohre gefunden, weiß aber nicht mehr wo.
« Letzte Änderung: 16. September 2019, 16:15 von DG0MG »

DL3HRT

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 361
Re: Radex RD 1008
« Antwort #7 am: 16. September 2019, 18:09 »
Zitat
Ich habe auch schon an anderer Stelle die Angabe dieser Zählrohre gefunden, weiß aber nicht mehr wo.
Aber ich, nämlich beim Hersteller  ;) : Link zum Hersteller

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 602
Re: Radex RD 1008
« Antwort #8 am: 16. September 2019, 20:15 »
Aber ich, nämlich beim Hersteller  ;) : Link zum Hersteller
Prima gefunden, der schreibt nämlich:

"The results of gamma and beta radiation measurements are displayed simultaneously, as the radiation dosimeter RADEX RD1008 has two sensors. The first BETA-2 sensor measures alpha, beta and gamma radiation. The second BETA-2M sensor measures gamma radiation."

Interessant, dass ein Zählrohr, dass "BETA" heisst, (nur) GAMMA misst ;D
Wobei die auch Pancake-Röhren haben, die "GAMMA" heissen und dem Bild nach scheibenförmig komplett aus Metall sind.

Aber damit muss man das Datenblattlink weiter oben korrigieren, es ist dieses Zählrohr BETA-2M:
https://consensus-group.ru/images/ip/counters/docs/Beta-2M.pdf

Reinhold

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Radex RD 1008
« Antwort #9 am: 17. September 2019, 15:07 »
Vielen Dank für den link zum Hersteller des Radex RD 1008.

Der Zähler hat zwei modi:
1. Der search-modus
   Beide Zählrohre messen gleichzeitig. Aus beiden Messungen wird ein Messwert in µSv/min errechnet.

2. Der meassure-modus
   Hier misst jedes Zählrohr getrennt. Der Gammawert wird in µSv/min und die Flussdichte der Beta- und Alphastrahlung in 1/(cm2 * min) ermittelt.

Die Messung im search-modus ist doppelt so schnell wie im Meassure-modus (ca. 10 sec)
Der eingestellte Modus bleibt beim Abschalten des Geräts erhalten.
Der search-modus eignet sich vor allem im Freien zum Suchen von strahlendem Gestein.


DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 602
Re: Radex RD 1008
« Antwort #10 am: 19. September 2019, 20:54 »
Der search-modus eignet sich vor allem im Freien zum Suchen von strahlendem Gestein.

Hat das Gerät denn einen Schallgeber, "tickt" es?
Lässt sich der Tick abschalten?
Wenns tickt: Von welchem Zählrohr werden die Ticks abgeleitet, kannst Du das feststellen?

Reinhold

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Radex RD 1008
« Antwort #11 am: 20. September 2019, 07:52 »
Das Ticken wird optisch und je nach Einstellung in drei verschiedenen Lautstärken angezeigt und kann auch ganz abgeschaltet werden. Am lautesten ist das Ticken bei geöffnetem Membranfenster. Alternativ kann an Stelle des akkustischen Tickens auch Vibriation eingestellt werden. Vermutlich wird das Ticken vom Zahlrohr für die Gammastrahlung abgeleitet weil dieses Zählrohr immer eingeschaltet ist. Das Zählrohr mit der Membran misst Alpha-, Beta- und Gammastrahlung. Das andere Zählrohr nur die Gammastrahlung. Die Beta- und Alphastrahlung wird intern berechnet aus dem Messwert des Membranfensters (Alpha-, Beta- und Gammastrahlung)abzüglich dem Messwert des Gammafensters. Alpha- und Betastrahlung kann man annähernd unterscheiden, wenn man ein Blatt Papier vor das Membranfenster hält.

NoLi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Radex RD 1008
« Antwort #12 am: 11. Januar 2020, 18:40 »
Ich habe zwar keinen RADEX RD-1008, mir aber die Anschaffung schon mal überlegt und daher alle verfügbaren Videos studiert.


Im Measure-Modus, also Beta und Gamma getrennt angezeigt in zwei Zeilen, werden nur die Ticks vom Gammazählrohr wiedergegeben.
Im Search-Modus, also Beta und Gamma zusammen angezeigt in einer Zeile, werden die Ticks auch vom Betazählrohr wiedergegeben.


Warum ich mir das Gerät noch nicht zugelegt habe, liegt an diesen Gründen:

- der Preis der Anbieter in der BRD und CH ist, für mich, unverschämt hoch, in den USA kostet das Gerät die Hälfte. Warum???
Preis heute von Quarta-Rad USA:  $ 358,95   https://quartarad.com/product/radex-rd1008/

- die Messzeit zur momentanen Strahlungspegelanzeige in µSv/h mit getrennten Messkanälen ist bei Umgebungsmessungen im Niedrigdosisleistungsbereich viel zu lang (~ 25 Sek). Ok, die Messwertgenauigkeit wächst mit der Zeit; mir persönlich sind aber beispielsweise 10 Einzelmessungen zu je 10 Sek., wie bei den SOEKS, lieber, weil dadurch der Tendenzwert der vorherrschenden Dosisleistung schneller erscheint. In der Praxis bedeutet dies, dass der RADEX RD-1008 zweieinhalb mal so lange braucht wie die SOEKS, bis ein aktualisierter Messwert auf dem Display erscheint (bei den SOEKS geschieht dies alle 9 bis 10 Sek., je nach Gerätetyp).

- die Betastrahlung-Anzeigeeinheit 1/min x cm², also imp/min x cm², war zwar innerhalb der ehemaligen Roten Armee und deren Verbündeten eine gängige Maßeinheit gewesen, warum man dies aber nach dem Zerfall der Sowjetunion und der Roten Armee noch weiterhin übernommen und auch auf "Zivilgeräte" übertragen hat, entzieht sich meinem Verständnis. Diese Maßeinheit signalisiert lediglich eine Betateilchen-Flussdichte, diese lässt aber (erstmal) keine Rückschlüsse auf eine Kontaminationsbewertung in der internationalen SI-Einheit für Kontamination "Bq/cm²" zu. Erst wenn der Detektor-Wirkungsgrad bekannt ist und die Imp/min x cm² in Imp/sek umgerechnet sind, können quasi "von hinten durch die Öse" die "Imp/min x cm²" zu "Bq/cm²" konvertiert werden.

- Die maximal anzeigbaren 999 Imp/min x cm² entsprechen bei einem mittleren Beta-Detektorwirkungsgrad von 0,33 (33%) einer Oberflächenkontamination von ca. 50 Bq/cm² als Anzeigehöchstgrenze; dies ist, gerade in Bezug zur Bewertung in einer radiologischen Notstandssituation, entschieden zu gering.

- Im Search-Modus erfolgt auch der Beta-Strahlungsanteil im Display in der Anzeigeeinheit µSv/h, was grottenfalsch ist!! Hier wären "cps" oder wenigstens "cpm" angemessen!

- In der simultanen und getrennt angezeigten Beta-Gamma-Messung werden nur die Ticks vom Gammazählrohr dargestellt, obwohl bei "offenen" Beta-/Gammastrahler der Betastrahlungsanteil wesentlich größer sein kann.


Gruß
Norbert
« Letzte Änderung: 12. Januar 2020, 12:38 von NoLi »