Prüfstrahler: Quantum Pendant Scalar Energy Necklace

Begonnen von DG0MG, 02. Juni 2019, 18:36

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

nukulus

scheint so als hätte es ein holländischer anbieter von anti-5G zeugs in die medien geschafft...

und siehe da, der quantum-prüfstrahler ist auch dabei  ;D


Anti-5G Necklaces Found To Be Radioactive
https://mobile.slashdot.org/story/21/12/17/2216231/anti-5g-necklaces-found-to-be-radioactive

im artikel wird auf folgende zwei links verwiesen:

BBC mit dem quantumdingsbums:
https://www.bbc.com/news/technology-59703523

der link zur holländischen behörde für nuklearsicherheit (frei übersetzt...)
https://www.autoriteitnvs.nl/actueel/nieuws/2021/12/16/heeft-u-een-quantum-pendant-anti-5g-hanger-of-negatief-ionen-sieraad-of-slaapmasker-leg-deze-veilig-weg

bei slashdot bin ich schon auf die kommentare gespannt...

joa, angst vor 5G haben und sich radioaktiven mist umhängen, genau mein humor!  :)) :D

DG0MG

Offenbar hat das niederländische "Nationale Institut für öffentliche Gesundheit und Umwelt Ministerium für Gesundheit,
Wohlfahrt und Sport
" eine Studie zu diversen "Negative-Ionen"-Produkten gemacht und daraufhin den Vertrieb verboten, sowie die Verkäufer verpflichtet, die Käufer zu warnen und die bereits verkauften Artikel zurückzunehmen.

Hier der original Bericht mit Fotos der Studienobjekte:


Vermeiden Sie jedes Risiko

Die 10 untersuchten Konsumgüter enthalten radioaktive Stoffe. Dadurch emittieren sie kontinuierlich ionisierende Strahlung. Dem ist der Träger ausgesetzt, was gesundheitliche Beeinträchtigungen zur Folge haben kann. Daher sind diese Konsumgüter, die radioaktive Stoffe enthalten, gesetzlich verboten.

Ionisierende Strahlung kann Gewebe und DNA schädigen. Die an den untersuchten Produkten gemessene Strahlungsmenge ist gering. Bei längerem und kontinuierlichem Tragen dieser untersuchten Produkte (ein ganzes Jahr 24 Stunden am Tag) kann jedoch der in den Niederlanden strenge Grenzwert für die Strahlenexposition der Haut überschritten werden. Der Grenzwert wird festgelegt, um das Risiko jeglicher Art von Gesundheitsschäden zu vermeiden. Bei diesen Konsumgütern sind gesundheitliche Schäden, wie zum Beispiel rote Haut, nicht ganz auszuschließen. Angesichts der geringen Strahlung ist die Wahrscheinlichkeit dafür sehr gering. Um jegliches Risiko zu vermeiden, fordert der ANVS die Besitzer dieser Produkte auf, diese nicht mehr zu tragen.
Produkte

Dem ANVS sind zehn Produkte bekannt, von denen festgestellt wurde, dass sie ionisierende Strahlung aussenden; siehe oben die betreffenden Produkte. Es ist übrigens nicht auszuschließen, dass auch andere Produkte mit ,,negativer Ionen-Effekt" wie Schmuck auf dem Markt sind, die schädlich sein können. Wenn auf einem Produkt ,,negativer Ioneneffekt" steht, verstauen Sie es sicher und wenden Sie sich an die ANVS. Dies sind keine ionischen Lufterfrischer, sie enthalten keine radioaktiven Stoffe.
Sicher verstauen

Der ANVS rät, die Produkte nicht mehr zu tragen und sicher aufzubewahren. Am besten in der Verpackung oder auch in einem geknöpften oder geschlossenen Beutel in einem geschlossenen Schrank. So kann die Lichtstrahlung nicht schaden. Wir bitten auch um Informationen von Mitbewohnern wie Kindern oder einem Partner. Stellen Sie sicher, dass niemand die Produkte trägt. Werfen Sie die Produkte nicht in den Müll. Diese müssen an den richtigen (Abfall-)Verarbeiter geschickt werden, da es sich um radioaktives Material (Abfall) handelt. Käufer dieser Produkte werden auch über die Rücksendung der Produkte über den niederländischen Verkäufer informiert. Wenn klar ist, wie die Produkte gesammelt und entsorgt werden, informieren wir Sie auch hierüber über unsere Website.
Verbot dieser Produkte

Das niederländische Recht verbietet den Verkauf dieser Produkte. Die ANVS hat daher die Verkäufer informiert, dass sie den Verkauf sofort einstellen müssen. Der Verkauf dieser Produkte stellt einen Rechtsverstoß dar. Dafür erhielten sie eine Abmahnung von der ANVS. Stellt die ANVS bei einer Wiederholungsprüfung fest, dass der Verstoß nicht beendet ist oder wiederholt wird, können straf- oder verwaltungsrechtliche Schritte eingeleitet werden. Niederländische Lieferanten dieser Produkte, die noch keinen Brief von uns erhalten haben, wenden sich bitte an postbus.DDA.Raling@anvs.nl mit dem Hinweis ,,Verbraucherprodukte mit radioaktiven Stoffen".

https://www-autoriteitnvs-nl.translate.goog/actueel/nieuws/2021/12/16/heeft-u-een-quantum-pendant-anti-5g-hanger-of-negatief-ionen-sieraad-of-slaapmasker-leg-deze-veilig-weg?_x_tr_sl=auto&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de
"Bling!": Irgendjemand Egales hat irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!


Samarskit

Zitat von: neptun am 23. November 2020, 23:02
Erstmal Dankeschön für das Einbinden des erwähnten Videos.  ;)

Wie Sie 55 µSv/h gemessen haben, frage ich mich zwar auch. Vielleicht wie Henri sagte, mit diesem anderen Gerät gemessen,
oder den Novelec DG5 draufgehalten. Solche professionellen Geräte habe ich nicht. Ich finde die Aktivität des Pendanten am Radex allerdings schon deutlich hervorhebend. Und die gamma spectroscopy - soviel ich davon verstehe - habe leider kein solches Gerät, zeigt hier auch kein für Thorium typisches Diagram.
Vielleicht ist es eher kein natürliches Mineral (LavaStein ;)? Es gibt da auch einen Pendanten aus Glas der etwas ähnlich wie Uranglas aussieht..  :unknw:

Ich klinke mich mal da in diesen Beitrag (und einige frühere) ein, auch wenn sie schon etwas älter sind.

Hier gehr es, was die Zahlen betrifft, schon ein wenig drunter und drüber, finde ich.

Erstes Problem: Was ist die "Aktivität von "U-nat" bzw. "Th-nat"? Es ist doch wohl damit die Primäraktivität des chemisch prozessierten und von anderen Nukliden separierten Elementes zu verstehen,
oder nicht? Hier also U-nat = U238+U235+U234 mit gut 25 kBq/g U-nat; Th-nat = Th232+Th228 (normalerweise im Gleichgewicht) mit gut 8 kBq/g Th-nat. Hier wird aber Gammaemission der kompletten Zeffallsreihe gemessen, und daraus muss die Aktivität (und damit die Masse) über bekannte Korrekturfaktoren erst rückgerechnet werden. Vermutlich hat der Laborant das automatisiert durchgeführt, händisch macht das ja heute keiner mehr!

Zweite Verwirrung: Die sehr hohen Hautdosen trotz der vergleichsweise kleinen Primäraktivitäten - ist teilweise erklärt über die HD10- bzw. HD0,7-Messstandards. Etwas genauer hätte ich es aber trotzdem gerne vom Autor dargestellt gehabt, wenn er dem Publikum die Tabellen schon präsentiert. Allein das nervige Piepsen der Gammapistole zu hören, kann unbegründete Ängste auslösen (ist vielleicht auch so gewollt?).

Dritte Verwirrung: Was ist in den Amuletts drin? DOCH, es IST ein tolles Spektrum für das natürliche Seltenerdmineral Monazit! Die Peaks für Ac228 bei 328keV, 338keV, 911keV und 969keV, der Peak für Bi212 bei 727keVl, die Peaks für Tl208 bei 584 keV und 510 keV stehen für das dominante Thorium im Mineral, die Peaks für Bi214 bei 609 keV und Pb214 bei 351 keV zeigen untergeordnet Anteile der U238-Reihe. Leider fehlen wichtige Anteile des Gesamtspektrums links con 300 keV, wo noch zwei weitere Peaks für Pb214 zu erkennen wären sowie der dominanteste Peak der Thoriumreihe, nämlich 238 keV für Pb212, und außerdem noch die Emissionen von U235 und Ra226. U235 ist in der Präsentation bildlich überhaupt nicht vorhanden!

Natürlicher Monazit führt stets Thorium mit Gewichtsanteilen von 4-6% sowie etwas Uran (0,2-0,3%). Das Spektrum drückt diese Tatsache hervorragend aus (ich hatte bisher noch nie ein Spektrum vor Augen, bei der ein U-Th-Gemisch derart klar trennbar ist, zumal hier Uran deutlich unterrepräsentiert ist).

Noch zu den Amuletten: Ich kann aus eigenen Messungen das Intervall zwischen 0,1µSv/h und 1µSv/h am Kontakt bestätigen, also ein Verhältnis von etwa 1 zu 10. 

Fusor

Verstehe die Aufregung bei der Nutzung gegen Corona nicht- das einzige Problem könnte sein: die Strahler sind VIEL ZU SCHWACH!!
Wären die stark genug könnten die natürlich auch Viren töten (und wir hätten brauchbare Quellen für viele Experimente) :))

Na ja- vielleicht helfen die so zumindest die Schwurbler loszuwerden...  8)

nukulus

Zitat von: pangeiger am 06. Juni 2019, 10:01
Moin,
sehr interessanter Faden ... Ich habe mir auch mal ein paar Stücke bestellt. Angeblich soll es "aus Lava mit natürlichen Mineralien" bestehen. Wie auch immer. Auf jeden Fall ein preisgünstiger "Prüfstrahler". Wenn die Teile allerdings tatsächlich um die 1µS/h strahlen sollten, dann wären das mit über 8 mS eine sehr ordentliche Dosis, also mehr als das Doppelte dessen, was sich die Bundesbürger an natürlicher und künstlicher Strahlung jedes Jahr so "reinziehen". Da wäre zu überlegen, ob man nicht die Gewerbeaufsicht verständigen sollte.

Gruß
Peter

hi peter

schau dir die hier mal an:
https://www.aliexpress.com/item/1005002226921191.html
ich messe hier bei einem sticker die dreifache alphastrahlung... dazu sind die noch aus papier, von wegen abrieb und so... und das ist dann kein natürlicher (?) monazitsand schätze ich mal!

wie du sicher gelesen hast werden die nationalen verkäufer auch jeweils kontaktiert - und der verkauf eingestellt. bei aliexpress und co. ist das nicht ganz so einfach!

gruss
yves

nukulus

Zitat von: Fusor am 20. Dezember 2021, 11:47
Verstehe die Aufregung bei der Nutzung gegen Corona nicht- das einzige Problem könnte sein: die Strahler sind VIEL ZU SCHWACH!!
Wären die stark genug könnten die natürlich auch Viren töten (und wir hätten brauchbare Quellen für viele Experimente) :))

Na ja- vielleicht helfen die so zumindest die Schwurbler loszuwerden...  8)

nice  :yahoo:

DL8BCN

Hallo, nun noch mal auch von mir ein Spektrum meines Quantum Pendant:
Aufgenommen mit meinem Selbstbauspektrometer mit 63x63mm NaI(TI) Kristall.

Petroman

So die Dinger sind irgendwie ziemlich viel teurer geworden in die Zwischenzeit !
10euro ist der billigste bei Amazon.
Grüssen aus Holland.