Unfall mit radioaktivem Material im Jenaer Rautal.

Begonnen von NoLi, 03. Mai 2022, 23:05

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

NoLi

https://www.otz.de/regionen/jena/unfall-mit-radioaktivem-material-im-rautal-id235086421.html

" Jena.  Ein Medikamententransporter ist im Jenaer Rautal mit einem Kleintransporter zusammengestoßen. Der ABC-Erkundungszug wurde alarmiert.

Einen Unfall mit einer radioaktiven Substanz hat es am Donnerstagvormittag auf der Rautalstraße gegeben. Etwa in Höhe des Ortsausganges von Jena waren ein Autofahrer aus Leipzig und eine Kleintransporterfahrer aus dem SHK zusammengestoßen. Weil an dem Leipziger Fahrzeug das Symbol für radioaktive Stoffe zu sehen war, wurde sofort Spezialkräfte der Feuerwehr mit Schutzausrüstung nach Löbstedt geschickt. Der Bereich wurde abgesperrt, Personen in unmittelbarer Nähe gewarnt.

Das strahlende Material bestand aus einer eiligen Medikamentenlieferung, die zu einem Patienten gebracht werden sollte. Wie sich herausstellte, war das Transportbehältnis durch den Unfall nicht zu Schaden gekommen, so dass keine Strahlung freigesetzt wurde. Die Jenaer Feuerwehr transportierte die Medikamente im Anschluss weiter. "

Bemerkenswert: " Die Jenaer Feuerwehr transportierte die Medikamente im Anschluss weiter." Ob die Feuerwehr eine Transportgenehmigung für die Gefahrgutklasse 7 hatte und der Fwhr-Fahrer im Besitz des ADR-Scheins mit dem Zusatzschein der Gefahrgutklasse 7 war sowie sein Fahrzeug mit dem für diese Klasse vorgeschriebenem Equipment ausgerüstet und gekennzeichnet war??
"Gefahr im Verzug" kann man bei so einer Lage nicht geltend machen!

Norbert

DG0MG

Woran macht man die Gefahrgutklasse fest? An der orangenem Tafel unter dem Kennzeichen?
"Bling!": Irgendjemand Egales hat irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!

NoLi

Stoffklassifizierung, Transportpapiere, orangene Warntafeln, Gefahrenzettel.

Gefahrgutklassen im Überblick

    Klasse 1 – Explosive Stoffe
    Klasse 2 – Gase und gasförmige Stoffe
    Klasse 3 – Entzündbare flüssige Stoffe
    Klasse 4.1 – Entzündbare feste Stoffe, selbstzersetzliche Stoffe, desensibilisierte explosive Stoffe
    Klasse 4.2 – Selbstentzündliche Stoffe
    Klasse 4.3 – Stoffe, die mit Wasser entzündliche Gase bilden
    Klasse 5.1 – Entzündend wirkende Stoffe
    Klasse 5.2 – Organische Peroxide
    Klasse 6.1 – Giftige Stoffe
    Klasse 6.2 – Ansteckungsgefährliche Stoffe
    Klasse 7 – Radioaktive Stoffe
    Klasse 8 – Ätzende Stoffe
    Klasse 9 – Verschiedene gefährliche Stoffe und Gegenstände

https://prosafecon.de/un-nummern-gefahrgutklasse

Norbert

RC101

Zitat von: DG0MG am 04. Mai 2022, 09:14Woran macht man die Gefahrgutklasse fest? An der orangenem Tafel unter dem Kennzeichen?
Unter https://www.bussgeldkatalog.org/gefahrgutklassen/ ist das ganz gut zusammengefasst.

PS: NoLi war schneller
Wer viel misst, misst viel Mist!

NoLi

Zitat von: RC101 am 04. Mai 2022, 09:20
Zitat von: DG0MG am 04. Mai 2022, 09:14Woran macht man die Gefahrgutklasse fest? An der orangenem Tafel unter dem Kennzeichen?
Unter https://www.bussgeldkatalog.org/gefahrgutklassen/ ist das ganz gut zusammengefasst.

PS: NoLi war schneller
:P

Norbert

DG0MG

Zitat von: NoLi am 04. Mai 2022, 09:18Klasse 7 – Radioaktive Stoffe

Achja, die "7" impliziert "radioaktiv", nicht etwa: "radioaktiv" und dann in Stufen von 1 .. 7.
Das hatten wir schonmal, siehe: https://www.geigerzaehlerforum.de/index.php?msg=1943

Zitat von: NoLi am 03. Mai 2022, 23:05Ob die Feuerwehr eine Transportgenehmigung für die Gefahrgutklasse 7 hatte und der Fwhr-Fahrer im Besitz des ADR-Scheins mit dem Zusatzschein der Gefahrgutklasse 7 war sowie sein Fahrzeug mit dem für diese Klasse vorgeschriebenem Equipment ausgerüstet und gekennzeichnet war??

Vielleicht ist der Gefahrgutfahrer in der Fw als Beifahrer bis zum Übergabeort mitgefahren  ;)
"Bling!": Irgendjemand Egales hat irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!

NoLi

Zitat von: DG0MG am 04. Mai 2022, 10:59...
Vielleicht ist der Gefahrgutfahrer in der Fw als Beifahrer bis zum Übergabeort mitgefahren  ;)
Nun, laut Foto ist das verunfallte Fahrzeug nicht mehr fahrtüchtig, da Betriebsmittel ausgelaufen sind.
Da gäbe es dann verschiedene Möglichkeiten:
-> Feuerwehrfahrzeug: Ladung darin umgeladen, Fahrer Fwhr, Beifahrer Transporteur: geht nicht.
-> Feuerwehrfahrzeug: Ladung darin umgeladen, Fahrer Transporteur, Beifahrer Fwhr: geht nicht.
-> Feuerwehrfahrzeug: nimmt verunfalltes Fahrzeug in schlepp, Fahrer Fwhr, Tranporteur im verunfallten Fahrzeug: geht gar nicht (Fahrzeug muß betriebssicher sein!).

Wir waren im April 2015 bei einem "Klasse 7"-Unfall auf der BAB 5 im Einsatz:
https://www.die-neue-welle.de/karlsruhe/strahlenschutzeinsatz-bei-einem-vu-auf-der-bab5
http://www.feuerwehr.de/einsatz/berichte/einsatz.php?n=29884%3E
Hier wurde durch die Polizei mit Sondersignal von einer Fachfirma ein Ersatzfahrzeug zur Unfallstelle geleitet, um die inzwischen ausgeräumten und vermessenen (Dosisleistungen bis zu etwa 350 µSv/h, keine Kontaminationen) Versandstücke umzuladen und dem Empfänger verspätet zuzustellen. Bis dahin (ca. 12:00 Uhr) war die BAB 5 seit ca. 08:00 Uhr voll gesperrt; lediglich eine Umleitungsspur über einen Parkplatz wurde ab Zeitpunkt der Bekanntgabe der Kontaminationsfreiheit geöffnet.

Norbert

Übrigens: die Polizei lehnte es ab, auf Grund des Verkehrsaufkommens (!) die Gegenfahrbahn zu sperren (laut Fwhr-DV500 und Polizei-Leitfaden 450 beträgt die Absperrgrenze um den Schadensort mindestens 100 Meter...!)