geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: Radiumfarbe, Leuchtfarbe  (Gelesen 5872 mal)

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1440
Re: Radiumfarbe, Leuchtfarbe
« Antwort #45 am: 28. November 2020, 19:35 »
Auch nachleuchtende Leuchtfarben ohne Anregung durch radioaktive Substanzen altern übrigens. Es gibt ja z.B. Fluchtwegschilder, die 10-15 Minuten nachleuchten, wenn sie neu sind. Bei mir auf der Arbeit wurden mal welche ausgetauscht, die es nach 30 Jahren nur noch auf 1-2 Minuten gebracht haben - reichlich knapp, um im Dunkeln noch den Ausgang zu finden...

Das liegt daran, dass manche Nachleuchtfarbenkompositionen hygroskopische Eigenschaften aufweisen, bei denen sich durch Einwirkung von z.B. Luftfeuchtigkeit die Leuchteigenschaften langsam drastisch verschlechtern (wenn z.B. die durchsichtige Lackschutzschicht/Lackmatrix  wegen Temperaturschwankungen allmählich rissig wird).

Gruß
Norbert

Zugpferd

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 544
Re: Radiumfarbe, Leuchtfarbe
« Antwort #46 am: 12. Januar 2021, 16:30 »
Uff, von den gebrauchten mit trefoil scheint nichts mehr da zu sein, brandnew hat kein trefoil...

Aber das HDS hätte sowohl mit der Energie als auch mit dem automatischem Detektieren sicherlich Probleme, denn promethtium wäre nicht in der Datenbank, Bremsstrahlung ja nicht kategorierbar.

Hätte mor gerne einen solchen Kompass gekauft, aber wenn von heut Mittag bis jetzt keiner mehr da ist... puh

Endlich ist ein Exemplar bei mir angekommen... Brexit sei Dank wohl mehr als ein Monat später...
und ja, mein mm3 misst etwas... also andere Geräte raus...

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1882
Re: Radiumfarbe, Leuchtfarbe
« Antwort #47 am: 24. Juni 2021, 08:21 »
In der Schweiz muss man für den Besitz von Radiumfarb-haltigen Uhren und Instrumenten eine Genehmigung ("Umgangsbewilligung") haben:


   "Radiumhaltige Uhren und Uhrenbestandteile gelten
   als radiologische Altlasten (Art. 149 StSV) [1] und benötigen
   heute eine Umgangsbewilligung, wenn die
   enthaltene Aktivität die Bewilligungsgrenze von 2 kBq
   übersteigt (Anhang 3 StSV) [1], was in der Regel schon
   ab wenigen Stücken der Fall ist. Als Umgang gilt das
   Sammeln, Lagern, Ausstellen, die Verwendung, das
   Reparieren und die Weitergabe von radiumhaltigem
   Material. Für den Besitz einzelner Uhren wird keine
   Bewilligung eingefordert, sind jedoch mehrere Uhren,
   Wecker und weitere radiumhaltigen Bestandteile vorhanden,
   muss dafür eine Bewilligung beantragt werden.
"

2 kBq Ra-226 sind nicht viel: 2 kBq in 1 cm Entfernung produzieren 4,5 µSv/h.
"Bling!": Irgendjemand Egales hat Irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!

lucidlynx

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Radiumfarbe, Leuchtfarbe
« Antwort #48 am: 07. Dezember 2021, 04:18 »
Als Teenager wollte ich Vaseline-Glasmurmeln mit Uranpigmenten. Meine Mutter hatte Angst vor der Aussicht und verbot mir, sie zu haben. (natürlich hatte mein Vater Mitleid mit mir und kaufte sie mir ohne ihr Wissen)

Sie war jedoch sehr gegen Plastik und bevorzugte mechanische Vintage-Metallgegenstände. So war mein Kinderwecker der, den sie in den 70er Jahren benutzte. Auf der Zifferblattoberfläche werden >15 uSv/h angezeigt.

Ich sollte mir wahrscheinlich Sorgen machen, dass ich 8 Jahre damit verbracht habe, weniger als einen Meter von meinem Kopf entfernt damit zu schlafen, naja, ich nehme an, eine kleine Hormesis hat noch niemandem geschadet...

Ich habe das Uhrwerk vor kurzem zerlegt, um es zu reparieren, glücklicherweise habe ich Handschuhe und eine Atemschutzmaske getragen.