Günstige Alternative zu Polaron Pripyat in Neu - gibt es sowas überhaupt?

Begonnen von zwinst, 27. Juni 2024, 21:25

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

zwinst

Hallo, nachdem ich mir jetzt meinen ganzen Nachmittag und fast den ganzen Abend damit versaut habe nach günstigen Geigerzählern zu suchen, und Nichts, aber auch Nichts halbwegs vernünftig aussehendes finden konnte, bin ich jetzt hier gelandet.

Hallo!  :)


Kurzer Hintergrund zu mir: Bin CTA und Biotechniker, gut um die Welt gekommen, habe mehr verschiedene Jobs gemacht als ich zugeben möchte und krepel inzwischen wieder in Ostdeutschland rum. Hab ganz gutes technisches Verständnis, bzw. weiß ich wo ich nachlesen muss, und ich kenne die grundlegenden Funktionsweisen von GM-Rohren und Szintillationskristallen, ect. Bin also nicht komplett ahnungslos - nur ein bisschen.

Da ich ein paar neue Thoriumgläser rumliegen habe, darunter ein 11Kg Brocken von Zeiss  :o
den ich schon gern mal testen würde, und mein guter alter Pripyat schon vor Jahren das Zeitliche segnete, bräuchte ich mal wieder ein Messgerät für die energiereichen Teilchen. Nur was kann man da jetzt noch kaufen?!

Das/der/die Gerät muss zwingend Beta messen können, sonst komme ich bei dem Thoriumglas nicht weit. Alpha brauche ich nicht wirklich, das kommt sicher kaum aus dem Glas und ein Kristall würde auch die Bank sprengen. Ausserdem möchte ich nicht wissen, was meine Plattenbau-Raumluft so beinhaltet...
Alternative Anwendungen wären z.B. mal die alten Brüche nach Pechblende absuchen oder so - direkte akustische Ausgabe wär da gut. Und für den Ernstfall kann es ja auch nicht schaden was zu haben.
Hätte ich gewusst, dass die Gamma-Scouts sich im Preis verdoppeln, hätte ich wohl schon seit über 10 Jahren einen.


Mit dem Pripyat war ich an sich zufrieden und die SBM-20 Rohre sind ja wohl auch nicht die Schlechtesten für den Amateur. Zumindest war das früher so der Konsens. Leider kosten die Teile inzwischen einfach zu viel für was sie sind - sowohl die Geräte als auch die Einzelrohre, letztere waren mal 5-10€/Stk., heute 75... Nee, du. Die Zuverlässigkeit würde ich nach dem Tot meines, wohl kaum benutzten, Exemplars auch in Frage stellen.
Also mal was neues. Und wenn ich mir schon was Neues kaufe, dann sollte es vielleicht wenigstens die gleiche Leistung haben? Oder mehr?!
Für den Preis eines heutigen Gamma-Scout hätte man mal ein gebrauchtes Gamma-Spektrometer kriegen können... Es gab mal coole Anleitungen um sich aus 4 oder mehr SBM-20 selber was zu bauen - das wäre heute absolut nicht mehr wirtschaftlich. >:(




Klärt mich mal bitte auf, was ich im Preissegment bis 100 oder 150 so erwarten kann. Und falls ich irgendwelche grundlegenden Dinge falsch verstehe. Und ob es sich evtl. lohnt z.b. was im höheren Preisbereich gebraucht für weniger zu suchen.

DL8BCN

Hallo und herzlich willkommen hier!
Wie ich es verstanden habe, möchtest du thoriumvergütete optische Linsen messen.
Dann lese doch mal hier:
https://www.geigerzaehlerforum.de/index.php/topic,519.0.html
Es gibt sicherlich verschiedene Möglichkeiten die Gammadosisleistung solcher Optik zu messen.
Problematisch wird es dann eher, wenn man nur 100 bis 150 Euros ausgeben möchte.
Wie heißt es so schön: >You get what you pay for<
Viele Leute hier im Forum sind begeistert von der Performance des RadiaCode 101/102/103.
Das ist für mich eine "Eierlegende Wollmilchsau".
Gibt es allerdings nicht für 100 bis 150 Euros.

DG0MG

Hallo, willkommen hier im Forum!

Ich würde Dich bitten, den Ort Deiner Herkunft zu ändern. Auch wenn Herr Gauck dieses Wort schon vor 30 Jahren benutzt hat, muss man sich nicht zwingend (auch nicht ironisch oder sarkastisch) damit identifizieren - insbesondere in der Verwendung, in der es jetzt gebraucht wird. In SN, SA, TH, BLN-BBG, MVP ist es hell, schön und aus Deutschland kommen sowieso so etwa 90% der Benutzer hier.

Zitat von: zwinst am 27. Juni 2024, 21:25Das Gerät muss zwingend Beta messen können,

Das ist schwierig. Ein alter Militärkasten mit einem SBM-20 drin (wie der polnische DP-66M) würde die Bedingungen wohl erfüllen (auch preislich), aber soetwas wird wohl niemand mehr haben wollen.
Für eine gewisse Beta-Empfindlichkeit müsste ja das Zählrohr offen liegen. Das haben nur die Russen ab Werk  so gemacht, niemand anderes - zumindest fällt mir jetzt nichts ein. Der modernste mit diesem Feature ist der TERRA-P aber weder gibts dafür eine gescheite Bezugsquelle, noch wäre er überhaupt so empfindlich wie der PRIPYAT, da er nur ein Zählrohr hat.

Letztendlich kommt wahrscheinlich der GMC GQ-600 plus mit einem großen Pancake-Zählrohr noch am ehesten in Frage, evtl. auch der Gammawatch CT008-F. Die liegen aber preislich gänzlich außerhalb der Vorgabe, ist mir klar.

Wie Du in dem Thorium-Linsen-Thread siehst, kann man aber mit einem Gamma-only-empfindlichen Messgerät auch schön die Linsen vermessen. Den RadiaCode also immer mit auf dem Schirm haben.
"Bling!": Irgendjemand Egales hat irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!

NoLi

Willkommen!

Der GQ GMC-320 und der GQ GMC-500 würden messtechnisch teilweise sowie preislich voll die aversierten Forderungen erfüllen.
Eine vollwertige Neu-Alternative für den PRIPYAT RKS 20.03 wirst Du kaum finden, vor allem nicht in der gewünschten Preisklasse. Allenfalls einen PRIPYAT als Gebrauchtgerät aus der Ukraine in der E-Bucht.

Norbert