geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: BGRAI-01 / Электроника ИБГИ-01  (Gelesen 332 mal)

Dата

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 12
BGRAI-01 / Электроника ИБГИ-01
« am: 26. Juli 2021, 01:11 »
Ein lieber Freund schenkte mir vor einiger Zeit dieses Gerät und da es im Netz noch wenig dokumentiert ist, wollte ich dies hier mal nachholen.



Hersteller:
Svetlana / Светлана, St. Petersburg
Messbereich:
  • Beta: 0.2 bis 3 MeV
  • Gamma: 0.05 bis 5 MeV
Zählrohrtyp:
STS-5/SBM-20
Gehäuse:
  • Material: Plastik und Aluminium
  • Abmessungen: 130 x 70 x 13
  • Gewicht: 100g (mit Batterien)
  • Betriebstemperatur: 1 bis 40 Grad Celsius
Lieferumfang
  • 1x BGRAI-01 / Электроника ИБГИ-01
  • 3x Akku (fehlten bei mir)
  • 1x Plastikhülle
  • 1x "Handbuch" auf Englisch
Stromversorgung:
3x CR2025 (Original: [mir] unbekannt)

Die Vorderseite ist aus Aluminium und ist sehr schlicht gehalten. Oben befindet sich der (Kurz-)Name des Geräts, darunter rechts die Status-LED mit einer kurzen Gerätebeschreibung "Beta-Gamma Radiation Alarm Indicator", von dem sich auch der Kurzname ableitet und schließlich unten eine kurze Aufschrift "Normal Level under 60 imp/min". Auf der Rückseite aus Kunststoff befindet sich oben das Batteriefach, in der Mitte links vier Bohrungen, hinter denen das Zählrohr liegt, daneben eine Metallplatte und unten eine Seriennummer. Fun Fact: Das Gerät teilt sich wohl ein Gehäuse mit dem russischen Taschenrechner "Электроника MK-33".
Das Gerät selbst wird über einen Schalter ein- bzw. ausgeschaltet und brummt dann leise vor sich hin. Wird ein Ereignis detektiert, blinkt eine rote LED und ein Piepton wird über den eingebauten Piezo ausgegeben.

Handbuch (PDF):


Surviving the Apocalypse hat dazu auch ein Video auf Youtube veröffentlicht:
"What are you standing there for? Come closer..."

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1882
Re: BGRAI-01 / Электроника ИБГИ-01
« Antwort #1 am: 26. Juli 2021, 10:07 »
Interessantes Dingens - Danke für die Vorstellung. Ein gutes Beispiel für die russische Mentalität, nur so viel zu machen, wie nötig. Kein Display, keine Alarmschwelle, keine Knöpfe. Allerdings eben auch weniger praktikabel: Für einen kurzen Einsatz okay, aber den ganzen Tag wäre mir persönlich das ständige Ticken eines SBM-20 erheblich zuviel.
Englisch beschriftete russische ältere Geräte kommen auch nicht gerade oft vor.

Stromversorgung:
3x CR2025 (Original: [mir] unbekannt)

Das schwarze Etwas auf deinem Foto rechts ist das der Batteriefachdeckel? Wahrscheinlich eher das Ladegerät, denn es steht "220V/50Hz" drauf. Dort auch die Jahreszahl: 1992, also auch schon fast 30 Jahre alt. Und dann steht da: "3V 3D-01". Das passt zur russischen Nomenklatur für Nickel-Cadmium-Akkus in Knopfzellenform. Es werden also ursprünglich 3 Stück Zellen "D-01" a 1,2 Volt in Reihe geschalten sein - ergibt 3,6 V Betriebsspannung. Wenn Du jetzt 3x CR2025 (je 3 V) in Reihe drin hast, dann betreibst Du das Ding mit 9 Volt! Oder hat jemand die Verdrahtung geändert und die neumodischen Knopfzellen parallelgeschalten? Dass das Gerät mit 9V noch geht, ist den robusten sowjetischen Bauteilen zu verdanken ..  ;D

"Bling!": Irgendjemand Egales hat Irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!

Dата

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 12
Re: BGRAI-01 / Электроника ИБГИ-01
« Antwort #2 am: 26. Juli 2021, 11:57 »
Auf jeden Fall; das Gerät ist scheinbar extrem robust (siehe unten) und minimalistisch.
Finde diese Herangehensweise an Dinge recht sexy; straight forward, keine Overengineering und keine Anfälligkeiten. ;D

Das schwarze Etwas auf deinem Foto rechts ist das der Batteriefachdeckel? Wahrscheinlich eher das Ladegerät, denn es steht "220V/50Hz" drauf. Dort auch die Jahreszahl: 1992, also auch schon fast 30 Jahre alt. Und dann steht da: "3V 3D-01". Das passt zur russischen Nomenklatur für Nickel-Cadmium-Akkus in Knopfzellenform. Es werden also ursprünglich 3 Stück Zellen "D-01" a 1,2 Volt in Reihe geschalten sein - ergibt 3,6 V Betriebsspannung. Wenn Du jetzt 3x CR2025 (je 3 V) in Reihe drin hast, dann betreibst Du das Ding mit 9 Volt! Oder hat jemand die Verdrahtung geändert und die neumodischen Knopfzellen parallelgeschalten? Dass das Gerät mit 9V noch geht, ist den robusten sowjetischen Bauteilen zu verdanken ..  ;D

Das schwarze Etwas ist tatsächlich ein Ladegerät für die nicht vorhandenen Akkus.
Heiliges Blech ist das Ding robust! :o
Ja, ich betreibe das Gerät tatsächlich aktuell mit 9V - danke für Deinen Hinweis. Da werde ich die CR2025 wohl mal gegen einen LIR 2032 (o.ä.) tauschen.  :blush:

EDIT:
Die englische Beschriftung kommt daher, dass dies wohl das Modell für den internationalen Markt war, hier noch ein Bild vom russischen Originalmodell:
"What are you standing there for? Come closer..."