Biografie und Film über Marie Curie

Begonnen von Floppyk, 16. Juli 2020, 11:04

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Floppyk

Vorgestern hörte ich im Autoradio auf NDR Niedersachsen die Ankündigung eines Film über Marie Curie. Leider konnte ich diesen Radiobeitrag nicht zu Ende hören und so habe ich im Internet gesucht. Es muss dieser Film gemeint sein, der ab heute in den Kinos anläuft:

https://kinocheck.de/film/nkp/radioactive-2019
https://www.n-tv.de/leute/film/Marie-Curie-kaempft-fuer-ihre-Elemente-article21878713.html

Zusätzlich fand ich auch noch diese 4-teilige Doku, die ab dem 21.07. auf ARD-Alpha anläuft.

https://programm.ard.de/TV/Sendungen-von-A-bis-Z/Marie-Curie/?char=M

Mal unabhängig davon, ob es sich um eine Biografie, Doku oder eine Art Romanverfilmung ist, so dürfte Beides interessant sein. Daher sei dies mal als Tipp gereicht. Mich interessiert jedenfalls die damalige Pionierzeit um die Entdeckung der radioaktiven Elemente am Meisten und finde das richtig spannend. Bei uns ist der Kinofilm noch nicht angekündigt. Wer ihn dann aber gesehen hat, so wäre ein kurzes Echo auf diesem Thread nett.

DG0MG

Hier der Trailer des Kinofilms:



Eine Rezension auf https://www.spektrum.de/video/impressionen-eines-forscherlebens/1750802 verreisst den Film ziemlich, aber da mag sich wohl besser jeder selbst ein Urteil bilden.

"Mehrfach springt der Film in eine spätere Zeit. Man sieht die Atombombe von Hiroshima, die Katastrophe von Tschernobyl, die frühen Atombombenversuche in der Wüste von Nevada und die medizinische Anwendung eines Linearbeschleunigers. Nur hat das alles nichts mit Curies Forschungen zu tun; es ist allenfalls eine sehr indirekte Folge ihrer Erkenntnisse. Atombomben und Atomkraftwerke beruhen nicht auf dem Zerfall von Atomkernen, sondern auf der Spaltung. Das ist kein minimaler, sondern ein fundamentaler Unterschied. Die Kernspaltung wurde erst 1939, fünf Jahre nach Marie Curies Tod, von Otto Hahn und Lise Meitner erstmals beschrieben. Der im Film implizit enthaltene Vorwurf, die Entdeckungen der Curies hätte die Büchse der Pandora geöffnet und so den Weg zu den schlimmsten Katastrophen des 20. Jahrhunderts gebahnt, trifft so nicht zu."
"Bling!": Irgendjemand Egales hat irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!

DG0MG

Zitat von: Floppyk am 16. Juli 2020, 11:04
Zusätzlich fand ich auch noch diese 4-teilige Doku, die ab dem 21.07. auf ARD-Alpha anläuft.
Zumindest die hab ich erstmal angeschaut, danke für den Hinweis.

Die 4 Teile der ARD-Doku sind schon älter, wurden wahrscheinlich im Zuge des aktuellen Curie-Hypes wieder rausgekramt. Trotzdem natürlich ansehenswert,  wenngleich es eher weniger "radiologisch" zugeht.
"Bling!": Irgendjemand Egales hat irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!

DG0MG

Ein Lebensbild von Marie Curie aus dem Jahr 2011 auf ARTE:


"Mit der Entdeckung der Radioaktivität veränderte Marie Curie unsere Vorstellung des Universums und der Materie grundlegend. Doch trotz ihres Ruhms und ihrer Leistungen sind viele Seiten ihrer Persönlichkeit kaum bekannt. Ihr Leben wurde mehr und mehr verklärt, bis mit der Zeit ein Mythos entstand, der ihren einzigartigen Werdegang überlagerte. Mithilfe von Originalaufnahmen und Schriften wird das Bild der außergewöhnlichen Wissenschaftlerin neu gezeichnet – spannend und authentisch."
"Bling!": Irgendjemand Egales hat irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!