geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: Prüfstrahler - Bezugsquellen  (Gelesen 6076 mal)

Henri

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 837
Re: Prüfstrahler - Bezugsquellen
« Antwort #75 am: 24. Januar 2021, 14:26 »
Lu ist ja relativ teuer und hauptsächlich wegen seiner gut positionierten Gammalinien interessant, hat aber eine ziemlich niedrige spezifische Aktivität. Das heißt, dass einem eigentlich eher ein kompakter Strahler mit größerem Volumen, z.B. eine Scheibe von 1-3" Durchmesser, am besten hilft, um sein Spektrometer zu kalibrieren.

Für die Kalibrierung gamma-empfindlicher Geräte ohne Spektrometrie macht wegen der Energieabhängigkeit nur Cs-137 oder Co-60 Sinn.

Den Vorteil, das als Lasur in der Fläche zu brennen, sehe ich eher nicht - für die Kalibrierung von Kontaminationsmonitoren mit Betastrahlung gibt es billigeres, wie z.B. KCl. Das hat eine maximale Beta-Energie von 1.3 MeV, das Lutetium nur 589 keV. Also ist die Selbstabsorption bei Lu noch einmal deutlich höher als bei KCl, und die hat ja bereits deutliche Auswirkungen.

Man könnte das Lu ja auch in eine Petrischale aus Kunststoff mit Deckel geben und darin mechanisch etwas komprimieren, und bekommt damit eine gut brauchbare Geometrie. Die Schalen haben Norm-Durchmesser, z.B. 50mm. Wenn man also eine definierte Menge einfüllt, wären die selbst gefertigten Kalibrierstrahler auch gut vergleichbar.

Aber KCl schmilzt bei 773°. Vielleicht könnte man das in eine Lasur einbetten? Dann wären "Normgrößen" von 10x10cm für den Kontaminationsmonitor praktisch. Allerdings müsste man so einen Strahler dann einmal mit einem kalibrierten Gerät vermessen, um die Absorption in der Lasur zu bestimmen.

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1440
Re: Prüfstrahler - Bezugsquellen
« Antwort #76 am: 24. Januar 2021, 15:23 »
Lutetiumoxid hat eine spezifische Aktivität von 50 Bq/g...die Glasurschicht müsste daher schon recht dick werden.
Bei Uranglasuren besteht sie aus in der Regel aus ca. 0,5 mg/cm² bis ~ 5 mg/cm² Urangehalt (spezifische Aktivität von U-nat. 25.000 Bq/g, mit Folgeprodukte Pa-234 + Th-234 = 75.000 Bq/g).

Norbert

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1882
Re: Prüfstrahler - Bezugsquellen
« Antwort #77 am: 04. Juni 2021, 20:37 »
Ein interessanter Artikel zu Lutetiumoxid-Prüfstrahlern für Gamma-Spektrometer findet sich hier:

M. Iwatschenko, Fa. Thermo Fisher, "Testadapter aus Lutetiumoxidkeramik". In: Skriptum der 42. Jahrestagung des Fachverbandes für Strahlenschutz, S. 574 – 579, Borkum, 2010

https://www.fs-ev.org/fileadmin/user_upload/90_Archiv/FS-Pub-Archiv-final/FS-2010-153-T%20Nat%C3%BCrliche%20und%20k%C3%BCnstliche%20Radionuklide%20in%20unserer%20Umwelt%2042.%20Jahrestagung.pdf

"Reines Lutetium liegt unterhalb der Freigrenze 100 Bq/g für Lu-176 und es ist prinzipiell unmöglich aus natürlichem Lutetium radioaktive Quellen mit hoher Aktivität bzw. mit nennenswertem radiologischer Gefahrenpotential herzustellen"

"Aus Tabelle 1 lässt sich weiterhin bereits die hervorragende radiologische Eignung des Elements Lutetium für die Herstellung eines Beta/Gamma-Prüfstrahlers aus „natürlichem Vollmaterial“ ablesen. Verglichen mit Kalium ist die Photonenausbeute aktivitätsbezogen etwa 18-fach und gewichtsbezogen sogar 30-fach höher."

"Bling!": Irgendjemand Egales hat Irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1440
Re: Prüfstrahler - Bezugsquellen
« Antwort #78 am: 04. Juni 2021, 22:27 »
Preise in 2019:

Scheibe mit 9 Gramm: ~ 350 Euro
Formkörper mit 36 Gramm (für RadEye-PRD): ~ 650 Euro

Norbert

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1440
Re: Bestimmung der Gamma-Detektor Effizienz
« Antwort #79 am: 20. November 2021, 18:31 »
Derzeit in der E-Bucht Deutschland ein Anbieter mit 50 Gramm Lutetiumoxidpulver zu
EUR 401,99
Sofort-Kaufen
+EUR 35,34 Versand
aus Vereinigte Staaten von Amerika
 :( :( :(

Dann braucht man sich nicht wundern, dass die "Lutetium-Test-Adapter" Keramik"strahler" für die THERMO RadEye 
9 Gramm ~ 400 EUR
36 Gramm ~ 680 EUR
kosten.

Norbert

DL3HRT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 800
Re: Re: Bestimmung der Gamma-Detektor Effizienz
« Antwort #80 am: 20. November 2021, 19:50 »
Ja, Lutetium ist teuer aber es geht dennoch preiswerter, als bei dem erwähnten Ebay-Angebot.

Man bekommt 10 g für 25 Euro: https://onyxmet.com/index.php?route=product/product&path=69_143&product_id=1497
Oder 100 g für 160 Euro und teilt sich dann rein...
Ich kann den Shop aufgrund positver Erfahrung vorbehaltlos empfehlen. Am besten geht der Kontakt per E-Mail. Es ist auch kein Problem, auf Deutsch zu kommunizieren.

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1440
Re: Prüfstrahler - Bezugsquellen
« Antwort #81 am: 20. November 2021, 21:53 »
Man bekommt 10 g für 25 Euro: https://onyxmet.com/index.php?route=product/product&path=69_143&product_id=1497
Oder 100 g für 160 Euro und teilt sich dann rein...
Das sind mal wenigstens akzeptable Preise. Und je mehr man kauft, desto mehr spart man... ;D

Auch die Versandkosten sind moderat:
   For orders about 1kg (2.2lb) we use DHL or GLS.

  Total weight including package

DHL shipping fees (EU)

Total weight including package - shipping time 2 days

<0,5kg - 17€
<1kg    - 18€
<2,5kg - 33€
<5kg    - 40€
<10kg  - 58€
<15kg  - 85€
<20kg  - 130€
<25kg  - request
<30kg  - request

Norbert

Henri

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 837
Re: Prüfstrahler - Bezugsquellen
« Antwort #82 am: 20. November 2021, 23:02 »
Hmmm... der Preis ist nicht schlecht. Norbert, wo hast Du die Versandkosten her? Bis 100g sind es knapp 20 Zloty oder € 4,40:

https://onyxmet.com/index.php?route=information/information&information_id=8

Die versenden per Einschreiben.


Ich frage mich ja, wenn man 100g bestellt und das noch dazu flach in einem Umschlag verpackt... löst man doch sicherlich einen Alarm im Briefzentrum aus?   :unknw:


Auf jeden Fall empfielt es sich, das Oxid zu kaufen, nicht das Metall. Viel billiger, einfacher in Form zu bringen, und das bißchen gebundener Sauerstoff spielt gewichtsmäßig kaum eine Rolle.

Die bieten übrigens noch andere Lu-Verbindungen an, teilweise zu einem sehr günstigen Preis, aber da ist immer sehr viel Kristallwasser dabei, das man mitbezahlt. Vom Oxid hat man mehr.


Dann muss man nur noch einen Apotheker finden, der einem das zu einer Tablette presst.

Und zum Immer-dabei-haben für seinen RadiaCode gönnt man sich dann den Lutetium Schlüsselanhänger:

https://onyxmet.com/index.php?route=product/product&path=69_143&product_id=3336

Viele Grüße!

Henri


PS: Alle Preise sind Netto, wenn ich "Terms & Conditions" richtig verstehe. Da kommt noch mal 23% polnische Märchensteuer drauf?

Henri

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 837
Re: Prüfstrahler - Bezugsquellen
« Antwort #83 am: 20. November 2021, 23:39 »
Ich seh gerade, die haben sogar metallisches Uran im Angebot:

https://onyxmet.com/index.php?route=product/product&path=69_156&product_id=775

1g für € 67,50, allerdings gerade "out of stock"...

Und noch weitere Uranverbindungen:

https://onyxmet.com/index.php?route=product/category&path=69_156

Hmmm wie war das noch mal mit der Chemikalien-Verbotsverordnung? Die sind doch auch EU?

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1440
Re: Prüfstrahler - Bezugsquellen
« Antwort #84 am: 21. November 2021, 00:03 »
Hmmm... der Preis ist nicht schlecht. Norbert, wo hast Du die Versandkosten her? Bis 100g sind es knapp 20 Zloty oder € 4,40:
Henri, guckst Du unter "shipping" (und ganz runterscrollen):

https://onyxmet.com/index.php?route=information/information&information_id=6

Gruß
Norbert

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1440
Re: Prüfstrahler - Bezugsquellen
« Antwort #85 am: 21. November 2021, 00:07 »
Ich seh gerade, die haben sogar metallisches Uran im Angebot:
Hmmm, 1 Gramm U-238...12,4 kBq...und unterhalb der Freigrenze! :yahoo:

Norbert

opengeiger.de

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 117
Re: Prüfstrahler - Bezugsquellen
« Antwort #86 am: 21. November 2021, 09:20 »
Ich hab meins schon länger beim Ebay-Shop metoxleg gekauft. Aber der Händler sieht derzeit inaktiv aus. Ich hab nun aber diese Firma mit Shop gefunden:

https://www.smart-elements.com/de/shop/lutetiumiii-oxide-9999-lu2o3-5-0-grams/

5g für 35Euro inkl. MWSt. noch 91 vorrätig.

Als Shop in Deutschland sieht das seriös aus. :clapping:

DL3HRT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 800
Re: Prüfstrahler - Bezugsquellen
« Antwort #87 am: 21. November 2021, 10:10 »
Zitat
Und noch weitere Uranverbindungen:

https://onyxmet.com/index.php?route=product/category&path=69_156

Hmmm wie war das noch mal mit der Chemikalien-Verbotsverordnung? Die sind doch auch EU?
 
Alles "out of stock" und dann ist noch die Frage, ob sie es dir verkaufen würden. Wir sollten froh sein, dass es solche Angebote (Lutetium etc.) zu guten Konditionen noch gibt. Ich habe den E-Mail Kontakt mit Tom in guter Erinnerung. Er schreibt ausgezeichnet in Deutsch. Ich denke, dass man das Lutetiumoxid sogar noch preiswerter bekommt, wenn man eine Sammelbestellung über eine größere Menge aufgibt. Bei 100 g ist man ja schon bei 1,60 Euro pro Gramm.

wrdmstr inc.

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 101
Re: Prüfstrahler - Bezugsquellen
« Antwort #88 am: 21. November 2021, 11:00 »
danke fuer den link, hab auch mal 10g oxid bestellt

opengeiger.de

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 117
Re: Prüfstrahler - Bezugsquellen
« Antwort #89 am: 21. November 2021, 11:20 »
Zu Idee der Sammelbestellung: Ich seh schon auch einen gewissen Wert drin zu wissen, dass ich genau 10g oder 5g habe. Meiner Küchenwaage trau ich nicht allzuviel zu diesbezüglich. Lu2O3 hat auch ne gwisse Hygroskopizität. Ich weiß jetzt nicht genau wo der Deliqueszenz-Punkt liegt, aber man sollte dann bei der Verpackung der Einzeldosen schon drauf achten, dass es luftdichte Gefäße sind, wo man das weiße Pülverchen reinpackt. Wenn ich mir jetzt vorstelle jemand verpackt das in kleine Tütchen, dann könnts auch noch ne gewisse Verwechslungsgefahr bei ner Drogen-Kontrolle geben ...  :D