Automess DL-Messer 6150

Begonnen von pangeiger, 21. September 2020, 18:52

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Zugpferd

Zitat von: NoLi am 06. Januar 2023, 21:53Hier  https://www.ebay.de/itm/325483899502  gibt es gerade eine große Sonde für den DL-Messer 6150.
Norbert

Hab jetzt nicht alles verfolgt, aber wenn ihr sagt das 6150 ist recht unempfindlich ist in der gelben Dose da einiges an Musik drin... Oder ist das Flüssigkeitszählrohr so viel empfindlicher? naja, ändert ja an der Skala des Gerätes nichts...

NoLi

Das Zählrohr ist soviel empfindlicher. Außerdem ist die Meßskala in imp/sek.

Norbert

Zugpferd

Zitat von: NoLi am 06. Januar 2023, 23:19Das Zählrohr ist soviel empfindlicher. Außerdem ist die Meßskala in imp/sek.

Norbert

ok, alles klar!

NoLi

#63
Vor gut 40 Jahren hatte ich mal "Prüfstrahler" aus thorierten Gasglühstrümpfen (je einen, zusammengefaltet auf einen Durchmesser von 3 cm und in dicke PE-Folie eingeschweißt) für den Messkoffer "DL-Messer 6150, Zusammenstellung 3"  http://gsb.download.bva.bund.de/BBK/KatS_Dv_520.pdf , Seiten 25-36 (15-26), hergestellt, um am Einsatz- oder Übungsort eine einfache Funktionskontrolle zu ermöglichen.
Diese Messkoffer mit der "Zusammenstellung 3" hatten wir (damals noch Regie-Einheit ABC-ZUG) für die im Jahr 1981/1982 ausgelieferten ABC-Erkundungskraftwagen (VW T3)  https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/33689/Florian_Karlsruhe_2691-02_aD/photo/33689  vom Bund bekommen, dazu noch einige DL-Messer 6150 in der "Zusammenstellung 1".


Hier mal ein paar aktuelle Meßdaten damit (alle Werte sind Netto-Werte mit dem "Prüfstrahler"):

AUTOMESS 6150-AD6:  aktuell 1,1 µSv/h im Stirnseitenkontakt.


AUTOMESS DL-Messer 6150:  (alle Werte mit Sondenkontakt):

Wischtest-Sonde 6150-175 :  stirnseitig mit Gummikappe:    8 - 10 Imp/sek
Wischtest-Sonde 6150-175 :  stirnseitig ohne Gummikappe:  85 - 90 Imp/sek

Gamma-Sonde 6150-185    :  seitlich an der Ringmarkierung: 1 - 1,5 Imp/sek

Wassersonde 6150-195    :  seitlich außen mit Schutzhaube:        2 - 3 Imp/sek
Wassersonde 6150-195    :  oben mittig liegend mit Schutzhaube:  2 Imp/sek
Wassersonde 6150-195    :  seitlich außen ohne Schutzhaube:         5 Imp/sek
Wassersonde 6150-195    :  oben mittig liegend Glasrand ohne Schutzhaube: 7 Imp/sek

Norbert
                 

DL8BCN

Sehr schöne Zahlen, Norbert!
Ich habe eben das große 70031A Zählrohr an meinen Selbstbau Geigerzähler mit einstellbarer Anodenspannung angeschlossen.
Bei 540V bekomme ich genau identische Zählraten, wie mit dem Automess DL-Messer 6150.
Sowohl bei Hintergrundmessung, als auch mit einem Stein aus Wittichen.
Das heißt der Automess ist auf jeden Fall i.O.
Hintergrund sind ca. 114 Imp./Minute.
Das entspricht 0,135 µSv/h, was absolut realistisch ist.
Der Autunit macht 2040 Imp./Minute was 2,43 µSv/h außen an der Plexiglasdose entspricht.
Insgesamt sind die Werte alle etwas geringer, als mit meinen anderen Messgeräten.
Allerdings ist das 70031A ja auch energiekompensiert (H*(10)).
Das erklärt den Effekt vermutlich.
Schönes Wochenende!


 

DL8BCN

 Hallo, ich habe gestern schon das Kabel mit einem montierten Stecker und einen losen Stecker von der Firma Automess bekommen😎
Eine Kabeltülle mit Zugentlastung habe ich mir passend gebaut und das Kabel mit einem 5 MOhm Widerstand angelötet und mit Schrumpfschlauch isoliert.
Alles funktioniert wie erwartet :yahoo:
Mit dem zweiten losen Stecker könnte ich noch ein zweites Zählrohr, oder einen Ohrhörer anschließen.
Sie dürfen in diesem Board keine Dateianhänge sehen.

-JaSicX-

Zitat von: NoLi am 06. Januar 2023, 21:53Hier  https://www.ebay.de/itm/325483899502  gibt es gerade eine große Sonde für den DL-Messer 6150.

Hallo, also ich habe mir damals eig. zum Anschluss an meinen Eigenbau genau dieses Zählrohr gekauft (Vloeistof sonde TOTAL 6150 G-190). Bloß letztendlich bin ich doch noch zu "einem" DL-MESSER gekommen um es auch so benutzen zu können. ;D
Ich hab mal ein paar Messungen gemacht und das Zählrohr ist wirklich ziemlich empfindlich, vor allem für Betastrahlung.
Hier mal ein paar Messwerte:

Hintergrund Strahlung (Dachgeschoss)
ca. 2 imp/sek

Pottasche 15g ohne den Mantel (noch verpackt und so gut wie möglich Positioniert)
ca. 6 - 7 imp/sek
mit Schlechter Positionierung
ca. 3 - 4 imp/sek

Ich habe auch einen kleinen Uraninit Stein, von einer Halde quasi um die Ecke bei mir, mal gemessen.

Innenzählrohr des DL-MESSER 6150
ca. 7-10 µSv/h

Sonde G-190 mit Beta-Mantel
ca. 15-20 imp/sek

Sonde G-190 ohne Beta-Mantel
ca. 250-270 imp/sek

Zum vergleich mal noch ein paar Messwerte von mein Eigenbau mit zwei SBM-20 Zählröhren, ohne jegliche Abschirmung:

Pottasche (hier ist die Positionierung aber nicht so gut)
ca. 120 CPM --> 2 imp/sek

Uraninit Stein (so gut wie möglich auf gleichen Abstand geachtet)
ca. 13500 CPM --> 225 imp/sek


Grüße
Jasley