geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: µSPEC Mobile  (Gelesen 1578 mal)

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1806
Re: Uspect Mobile
« Antwort #15 am: 03. Oktober 2020, 16:28 »
Es gibt offenbar zwei verschiedene Produkte: "µSPEC" und "µSPEC-mobile".

"µSPEC" hat die LED-Anzeige, "µSPEC-mobile" hat einen eingebauten Akku.

"µSPEC" wird per USB mit einem PC verbunden, und produziert offenbar eine externe Soundkarte.

"µSPEC-mobile" liefert offenbar das pure Analogsignal, das dann mit der internen Soundkarte eines Smartphones oder Tablets (Mikrofoneingang?)  weiterverarbeitet wird. Die Verbindung erfolgt mit einem Klinkenkabel.

Zu den "strahlenden Chinaanhängern" (Quantum Pendant): Wie in dem zugehörigen Thread ausgeführt, gibt es davon ganz viele unterschiedliche, die auch unterschiedlich stark strahlen. Der Pole verwendet in seinen Tests einen, der mindestens 3 µSv/h an einem Gamma-Messgerät erzeugt. Es kann sein, dass Deiner wesentlich schwächer strahlt. Aber auch 0,6 µSV/v im Direktkontakt sollten deutlich in der Impulsanzahl zu bemerken sein.

Was ist denn das für eine Software, die Du auf Deinem Tablet benutzt? Muss man da nicht erstmal irgendeinen Audio-Pegel kalibrieren?
Ah, in einem Bild erkennt man: "Geiger-Bot". Das gibts - glaub ich - nur für Apple. Was würde man denn für Android nehmen?

Merkst Du überhaupt einen Unterschied, ob der µSpec-mobile dransteckt, oder nicht?
Wo ist das Kabel her, das Du zum Verbinden benutzt? War das dazu?
Es scheint noch ein Adapter von USB-C auf Klinke dazwischenzustecken. Auch der kann ein Problem sein.

dass die Fotos ,die ich damit mache! jepg dateien sind und dieses Format kann Ich nicht direkt  hochgeladen.

Ich habe die Dateiendung "jpeg" in der Liste der erlaubten Anhänge ergänzt. Weiterhin sollten die Bilder aber nicht breiter als 1000 Pixel sein.

"Bling!": Irgendjemand Egales hat Irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!

Zugpferd

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 544
Re: µSPEC Mobile
« Antwort #16 am: 03. Oktober 2020, 16:32 »
Apropos Kabel, 3 pin Klinke oder 4 pin Klinke?
Du solltest rausfinden wo das Signal drauf ist...

Zugpferd

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 544
Re: Uspect Mobile
« Antwort #17 am: 03. Oktober 2020, 16:38 »
HDS 101G...dass keine Software dabei ist
Das ist richtig, aber da gibt's ja jetzt hier mindestens drei andere die auch erzählt haben das das Gerät brauchbar ist...
Gruss Keule

Maroi

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 40
Re: µSPEC Mobile
« Antwort #18 am: 05. Oktober 2020, 19:16 »
Liebe Forenmitglieder,

Ich Versuch die letzten Fragen zu beantworten und vorweg noch eine Info-
beim von mir bestellten „Uspect-mobile“ ( es gibt eine nicht mobile Version-ohne akku- die heißt nur
„Uspect„) war kein Manual dabei, diese hat der Verkäufer dann per mail als pdf nachgereicht.

Die dort angeführten Einstellungen für„ Geiger Bot App „ fürs Iphone  habe ich vorgenommen.
Für Android Handy gibts die Atom App (glaube die heißt so) .

Der Klinke Stecker mit dem blauen Isolierband muß in den Szintillator gesteckt werden , dann leuchtet auch die Led( schwarzes loch über der Usb buchse) grün auf auch  ohne mit dem Iphone/Ipad verbunden zu sein. Der Usb anschluß ist nur zum Aufladen .

Bei meinem Iphone 8 gibt es keinen Klinkenstecker mehr (ob es eine 3 oder 4 pin Klinke Kabel  ist ,kann ich nicht mehr sagen,weil das Paket bereits wieder  versandfertig verpackt ist) ,daher ist hier der usb-klinke Adapter angesteckt. Beim Ipad und meinem  altem Iphone habe ich noch diese Kopfhörerstecker .

Den Szintillator habe ich  auch an diesen beiden IOS-Geräten  ausprobiert und auch die App Einstellungen so vorgenommen ,wie diese  im Manual beschrieben sind ,aber trotzdem nur das Hintergrundspektrum erhalten ,wie es am Foto vom Iphone 8 zu sehen ist.

Ich denke, ich habe niemanden vergessen

grüß euch
Dieter