geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: RadiaCode-101 (радиакод-101)  (Gelesen 35728 mal)

Henri

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 837
Re: RadiaCode-101 (радиакод-101)
« Antwort #345 am: 18. Juni 2021, 15:15 »
Ich finde die Umsetzung der Funktion sehr gut. Eine vollautomatische Nukliderkennung muss nicht sein und führt unter Umständen zu Fehlanzeigen. Der halbautomatische Weg über das manuelle Markieren der Peaks ist da weniger fehleranfällig und somit vollkommen ausreichend.

Da kann ich mich nur anschließen. Mit ist es auch viel lieber, so ein wenig die Kontrolle zu behalten, statt die Interpretation einem mehr oder weniger fehleranfälligen Algorithmus anzuvertrauen. Mich hat das bislang an "Nuklidvollautomaten" auch immer ein wenig abgeschreckt - da passiert nämlich gerne mal das da: https://www.geigerzaehlerforum.de/index.php/topic,714.0.html   :o 

Und nebenbei lernt man da auch noch einiges - nämlich wo sich die Peaks befinden.
 

Henri

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 837
Re: RadiaCode-101 (радиакод-101)
« Antwort #346 am: 18. Juni 2021, 21:44 »
Um die Temperaturkompensation für Geräte mit einer Seriennummer unter 300 zu aktivieren, drücken Sie einfach in den Spektrumkalibrierungseinstellungen auf Android auf Reset.

Die Selbstkalibrierung ist einfach, es reicht Radium, Thorium oder Cäsium, sogar Radon kann ausprobiert werden - indem Sie eine große Menge mit einem Staubsauger auf einem Wattepad auffangen.

Der Vorgang selbst ist hier beschrieben - Untertitel sollen helfen
(Das Video ist etwas veraltet, fahre die Koeffizienten direkt in die Android-Anwendung)


Manuelle Abstimmung der Koeffizienten lohnt sich nicht

Hallo Arseniy,

ich habe noch nicht ganz verstanden, wie die neuen Koeffizienten bestimmt werden. Ich brauche dafür die Windows-Anwendung, oder? Mit dem Windows Programm  bestimme ich die Koeffizienten und trage sie dann in die App ein, nachdem ich ein "Factory Reset" der alten Werte gemacht habe?

Und wie kann ich damit die Temperaturkompensation kalibrieren? Ich bräuchte dann ja Koeffizienten für verschiedene Temperaturen (ein Mal Spektrum im Backofen aufnehmen, ein Mal im Kühlschrank?? Und wo trage ich die ein, es sind ja nur Koeffizienten für eine einzige Temperatur einstellbar? :unknw:

Viele Grüße!

Henri

Radiacode-101

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
    • RadiaCode-101
Re: RadiaCode-101 (радиакод-101)
« Antwort #347 am: 18. Juni 2021, 22:22 »

Um die Temperaturkompensation zu aktivieren, drücken Sie einfach einmal in den Spektrumeinstellungen auf Android auf Reset - das war's.
Die Temperaturkompensation funktioniert jetzt immer für Sie.
(Und dies gilt nur für Geräte mit einer Seriennummer unter 300)

Wenn Sie mit der Werkskalibrierung nicht zufrieden sind und diese nicht schlecht ist, können Sie die Kalibrierung selbst durchführen.
Sind Sie mit der Kalibrierung zufrieden?

Henri

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 837
Re: RadiaCode-101 (радиакод-101)
« Antwort #348 am: 18. Juni 2021, 22:42 »

Um die Temperaturkompensation zu aktivieren, drücken Sie einfach einmal in den Spektrumeinstellungen auf Android auf Reset - das war's.
Die Temperaturkompensation funktioniert jetzt immer für Sie.
(Und dies gilt nur für Geräte mit einer Seriennummer unter 300)

Wenn Sie mit der Werkskalibrierung nicht zufrieden sind und diese nicht schlecht ist, können Sie die Kalibrierung selbst durchführen.
Sind Sie mit der Kalibrierung zufrieden?

Danke für die schnelle Antwort, Arseniy! OK, das ist einfach, die Temperaturkompensation anzustellen! Allerdings, wenn ich auf "Reset to factory settings" drücke, passiert nichts. Die Werte ändern sich auch nicht. Ist das so richtig?

Mit der Werkskalibrierung bin ich übrigens sehr zufrieden, sie ist sehr genau! Und die Nukliderkennung gefällt mir wirklich sehr gut!!

Zwei Fragen habe ich noch (denn die Online-Hilfe in der App ist auf Russisch, und ich kann sie nicht nach Google Translate kopieren):

1. Wo finde ich die Datei mit den Nukliden, um sie anpassen zu können?

2. Kann man die Einträge unter "Log" löschen? Ich kann auch bei den Logeinträgen in der ersten Spalte eine Markierung setzen, einen grünen Haken. Was macht der?

Viele Grüße!

Henri

Radiacode-101

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
    • RadiaCode-101
Re: RadiaCode-101 (радиакод-101)
« Antwort #349 am: 18. Juni 2021, 23:14 »

Um die Temperaturkompensation zu aktivieren, drücken Sie einfach einmal in den Spektrumeinstellungen auf Android auf Reset - das war's.
Die Temperaturkompensation funktioniert jetzt immer für Sie.
(Und dies gilt nur für Geräte mit einer Seriennummer unter 300)

Wenn Sie mit der Werkskalibrierung nicht zufrieden sind und diese nicht schlecht ist, können Sie die Kalibrierung selbst durchführen.
Sind Sie mit der Kalibrierung zufrieden?

Danke für die schnelle Antwort, Arseniy! OK, das ist einfach, die Temperaturkompensation anzustellen! Allerdings, wenn ich auf "Reset to factory settings" drücke, passiert nichts. Die Werte ändern sich auch nicht. Ist das so richtig?

Mit der Werkskalibrierung bin ich übrigens sehr zufrieden, sie ist sehr genau! Und die Nukliderkennung gefällt mir wirklich sehr gut!!

Zwei Fragen habe ich noch (denn die Online-Hilfe in der App ist auf Russisch, und ich kann sie nicht nach Google Translate kopieren):

1. Wo finde ich die Datei mit den Nukliden, um sie anpassen zu können?

2. Kann man die Einträge unter "Log" löschen? Ich kann auch bei den Logeinträgen in der ersten Spalte eine Markierung setzen, einen grünen Haken. Was macht der?

Viele Grüße!

Henri

Alles ist richtig

Nach dem Markieren des Ereignisses im Protokoll erscheint oben rechts eine Option in Form von 3 Punkten. Dort können Sie Punkte oder das gesamte Log löschen.

Sie können den Hilfetext zur Übersetzung kopieren, halten Sie einfach den Finger eine Weile auf den Text, die Textauswahl erscheint.

Hier ist der Text auf Russisch

Отображение информации об изотопах

Пред. След.
При касании графика и перемещении пальца по экрану в заголовке программы отображается информация о радиоактивном изотопе, энергия которого соответствует позиции курсора:



Выводится название изотопа, соответствующая ему энергия, в квадратных скобках - энергия, соответствующая линии курсора на графике спектра. Ниже отображается название цепи распада для изотопа.

Розовой линией помечается позиция энергетической линии изотопа. Если изотоп имеет сопутствующие линии, то они отображаются бирюзовым (см. картинку в теме "Спектр").

Если имеется несколько изотопов с близкими энергиями, то отображается информация о том изотопе, энергетическая линия которого наиболее близка к значению энергии, соответствующей курсору.

В настройках спектра отображение информации об изотопах можно отключить.

Приложение RadiaCode имеет встроенную библиотеку изотопов. Для опытных пользователей имеется возможность подключения собственной библиотеки изотопов.

Подключение внешней библиотеки изотопов

Чтобы приложение использовало внешнюю библиотеку изотопов вместо встроенной, нужно скопировать файл с информацией об изотопах в соответствующую папку на смартфоне. Файл имеет простой текстовый формат csv, описанный ниже.

Файл с информацией об изотопах должен иметь имя Isotopes.csv. Имя папки на смартфоне, в которую нужно скопировать этот файл - /sdcard/Android/data/com.almacode.radiacode/files.

Файл имеет текстовый формат. Одна строка в файле описывает один изотоп. Поля в строке разделяются точкой с запятой. Пример:

U-235;U-238;750,1001;190
Lu-176;;55,307;202

В Microsoft Excel эти строки выглядят так:



•Поле 1: Название изотопа (обязательно)
•Поле 2: Название цепи распада изотопа (необязательно)
•Поле 3: Энергии сопутствующих линий, через запятую (необязательно)
•Поле 4: Энергия линии изотопа (обязательно)

При загрузке файла приложение проверяет правильность информации и при ошибках выдает соответствующие сообщения. Обратите внимание, что пустые поля должны все равно заканчиваться точкой с запятой, чтобы количество полей было ровно 4.

Следует иметь в виду, что при удалении программы со смартфона папка /sdcard/Android/data/com.almacode.radiacode/files удаляется полностью вместе со всеми файлами.

CuaC

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 26
Re: RadiaCode-101 (радиакод-101)
« Antwort #350 am: 18. Juni 2021, 23:58 »
Ich habe endlich Zeit gehabt, einen schnellen Test mit etwas tatsächlich radioaktiv zu tun, und ich muss sagen, ich bin beeindruckt.

Ich habe eine sehr winzige Bodenprobe getestet, die in der Fukushima-Region gesammelt wurde, die eine extrem niedrige Aktivität hat (etwa 0.30 uSv/hr), und das 662 keV Cs137 war sofort zu sehen! Ich ließ es ein paar Minuten laufen und es zeigte ein recht schönes Spektrum, wenn man die geringe Aktivität bedenkt und dass ich die Hintergrundstrahlung überhaupt nicht abschirmte!

Ich fange an, dieses kleine Ding mehr und mehr zu lieben!





Edit: 0,30uSv/hr nicht 30!  :))
« Letzte Änderung: 19. Juni 2021, 11:39 von CuaC »

Henri

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 837
Re: RadiaCode-101 (радиакод-101)
« Antwort #351 am: 19. Juni 2021, 08:49 »

1. Wo finde ich die Datei mit den Nukliden, um sie anpassen zu können?



Und hier die Übersetzung:

Isotopeninformationen anzeigen

Zurück Spur.
Wenn Sie die Grafik berühren und Ihren Finger über den Bildschirm bewegen, zeigt der Programmkopf Informationen über das radioaktive Isotop an, dessen Energie der Cursorposition entspricht:



Der Name des Isotops und die entsprechende Energie werden in eckigen Klammern angezeigt - die Energie, die der Cursorlinie im Spektrumdiagramm entspricht. Der Name der Zerfallskette für das Isotop wird unten angezeigt.

Die rosa Linie markiert die Position der Isotopenenergielinie. Wenn das Isotop begleitende Linien hat, werden diese in Türkis dargestellt (siehe Bild im Thema "Spektrum").

Wenn mehrere Isotope mit ähnlichen Energien vorhanden sind, werden Informationen über das Isotop angezeigt, dessen Energielinie dem Wert der dem Cursor entsprechenden Energie am nächsten liegt.

In den Spektrumeinstellungen kann die Anzeige von Isotopeninformationen ausgeschaltet werden.

Die RadiaCode-App verfügt über eine integrierte Isotopenbibliothek. Für fortgeschrittene Benutzer besteht die Möglichkeit, eine eigene Isotopenbibliothek anzuschließen.

Anschließen einer externen Isotopenbibliothek

Damit die Anwendung eine externe Isotopenbibliothek anstelle der integrierten verwendet, müssen Sie die Datei mit den Isotopeninformationen in den entsprechenden Ordner auf Ihrem Smartphone kopieren. Die Datei liegt im Klartext-CSV-Format vor, das unten beschrieben wird.

Die Isotopeninformationsdatei sollte Isotopes.csv heißen. Der Name des Ordners auf dem Smartphone, in den Sie diese Datei kopieren möchten, lautet /sdcard/Android/data/com.almacode.radiacode/files.

Die Datei liegt im Textformat vor. Eine Zeile in der Datei beschreibt ein Isotop. Felder in einer Zeile werden durch Semikolons getrennt. Beispiel:

U-235, U-238, 750,1001, 190
Lu-176;; 55,307; 202

In Microsoft Excel sehen diese Zeilen so aus:



• Feld 1: Isotopenname (erforderlich)
• Feld 2: Name der Zerfallskette des Isotops (optional)
• Feld 3: Energien der Begleitlinien, durch Kommas getrennt (optional)
• Feld 4: Isotopenlinienenergie (erforderlich)

Beim Laden einer Datei prüft die Anwendung die Richtigkeit der Angaben und zeigt bei Fehlern entsprechende Meldungen an. Bitte beachten Sie, dass leere Felder trotzdem mit einem Semikolon enden müssen, damit die Anzahl der Felder genau 4 beträgt.

Beachten Sie, dass bei der Deinstallation des Programms von Ihrem Smartphone der Ordner /sdcard/Android/data/com.almacode.radiacode/files zusammen mit allen Dateien vollständig gelöscht wird.


Henri

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 837
Re: RadiaCode-101 (радиакод-101)
« Antwort #352 am: 19. Juni 2021, 08:52 »
Ich habe eine sehr winzige Bodenprobe getestet, die in der Fukushima-Region gesammelt wurde, die eine extrem niedrige Aktivität hat (etwa 30 uSv/hr)

Ääääähhh... was ist denn für Dich eine "extrem niedrige" Aktivität einer "sehr winzigen" Bodenprobe??  :o
« Letzte Änderung: 19. Juni 2021, 13:56 von Henri »

CuaC

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 26
Re: RadiaCode-101 (радиакод-101)
« Antwort #353 am: 19. Juni 2021, 10:28 »
Ich habe eine sehr winzige Bodenprobe getestet, die in der Fukushima-Region gesammelt wurde, die eine extrem niedrige Aktivität hat (etwa 30 uSv/hr)

Ääääähhh... was ist denn für Dich eine "etrem niedrige" Aktivität einer "sehr winzigen" Bodenprobe??  :o

Ich bitte um Entschuldigung. Ich benutze einen Übersetzer, um mir zu helfen, und ich glaube, er ist ausgetrickst.

Die Probe enthält etwa 5 Kubikzentimeter Schmutz und ich kann 20/25cps zählen. Wie Sie sehen können, ist die Aktivität tatsächlich sehr gering.

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1440
Re: RadiaCode-101 (радиакод-101)
« Antwort #354 am: 19. Juni 2021, 11:03 »
Ich bitte um Entschuldigung. Ich benutze einen Übersetzer, um mir zu helfen, und ich glaube, er ist ausgetrickst.

Die Probe enthält etwa 5 Kubikzentimeter Schmutz und ich kann 20/25cps zählen. Wie Sie sehen können, ist die Aktivität tatsächlich sehr gering.

Bei 20/25 cps zeigt das Gerät 30 µSv/h an??? :unknw:

Gruß
Norbert

CuaC

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 26
Re: RadiaCode-101 (радиакод-101)
« Antwort #355 am: 19. Juni 2021, 11:14 »
Ich bitte um Entschuldigung. Ich benutze einen Übersetzer, um mir zu helfen, und ich glaube, er ist ausgetrickst.

Die Probe enthält etwa 5 Kubikzentimeter Schmutz und ich kann 20/25cps zählen. Wie Sie sehen können, ist die Aktivität tatsächlich sehr gering.

Bei 20/25 cps zeigt das Gerät 30 µSv/h an??? :unknw:

Gruß
Norbert


Ja, der Hintergrund liegt bei 5cps / 0,10 uSv/hr

Also 20/25 CPS für 0,30/0,40 uSv/h scheint nicht seltsam zu sein.

Finden Sie es zu viel oder zu wenig?

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1440
Re: RadiaCode-101 (радиакод-101)
« Antwort #356 am: 19. Juni 2021, 11:30 »
Ich bitte um Entschuldigung. Ich benutze einen Übersetzer, um mir zu helfen, und ich glaube, er ist ausgetrickst.

Die Probe enthält etwa 5 Kubikzentimeter Schmutz und ich kann 20/25cps zählen. Wie Sie sehen können, ist die Aktivität tatsächlich sehr gering.

Bei 20/25 cps zeigt das Gerät 30 µSv/h an??? :unknw:

Gruß
Norbert


Ja, der Hintergrund liegt bei 5cps / 0,10 uSv/hr

Also 20/25 CPS für 0,30/0,40 uSv/h scheint nicht seltsam zu sein.

Finden Sie es zu viel oder zu wenig?

0,30 µSv/h ist plausibel.
Im vorherigen Beitrag wurden 30 µSv/h benannt...

Gruß
Norbert

CuaC

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 26
Re: RadiaCode-101 (радиакод-101)
« Antwort #357 am: 19. Juni 2021, 11:38 »
Ich bitte um Entschuldigung. Ich benutze einen Übersetzer, um mir zu helfen, und ich glaube, er ist ausgetrickst.

Die Probe enthält etwa 5 Kubikzentimeter Schmutz und ich kann 20/25cps zählen. Wie Sie sehen können, ist die Aktivität tatsächlich sehr gering.

Bei 20/25 cps zeigt das Gerät 30 µSv/h an??? :unknw:

Gruß
Norbert


Ja, der Hintergrund liegt bei 5cps / 0,10 uSv/hr

Also 20/25 CPS für 0,30/0,40 uSv/h scheint nicht seltsam zu sein.

Finden Sie es zu viel oder zu wenig?

0,30 µSv/h ist plausibel.
Im vorherigen Beitrag wurden 30 µSv/h benannt...

Gruß
Norbert

Hahaha ok! Ich habe es gerade gesehen. Jetzt verstehe ich  :)) :))

Es war nur ein Tippfehler!

Henri

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 837
Re: RadiaCode-101 (радиакод-101)
« Antwort #358 am: 19. Juni 2021, 13:58 »

Es war nur ein Tippfehler!

Also doch ;D

Henri

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 837
Re: RadiaCode-101 (радиакод-101)
« Antwort #359 am: 19. Juni 2021, 15:00 »
Ich habe mir jetzt einen Windows-PC besorgt und mal die RadiaCode Software ausprobiert. Firmware-Update lief damit problemlos :yahoo:

Die Software ist toll, auch wenn die Nuklid-Identifizierung da noch nicht eingebaut ist.

Arseniy hat uns als gute Ergänzung ja BecqMoni empfohlen. Da finde ich allerdings nur etwas dubios aussehende Downloadquellen von uralten Versionen. Ist das tatsächlich so, dass es dafür keine Projektseite gibt und das Programm nicht mehr weiterentwickelt wird?

Was gäbe es an kostenlosen Alternativen zu BecqMoni?

Viele Grüße!

Henri