geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: Ich habe womöglich einen großen Fehler gemacht  (Gelesen 599 mal)

pangeiger

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 228
Re: Ich habe womöglich einen großen Fehler gemacht
« Antwort #15 am: 02. Juli 2021, 14:00 »
Hallo Norbert,

Danke für das Video - gerade für Einsteiger sehr instruktiv. Mal abgesehen davon, dass ich die Anzeige der Betaflussdichte höchst gewöhnungsbedürftig finde, erscheint mir die Trennung von Alpha/Beta & Gamma via der zwei Zählrohre bei kleineren Proben suboptimal. Je nachdem, wie ich das Gerät über die Probe halte, dürften die Werte Alpha/Beta und Gamma doch erheblich schwanken. Außerdem fiel mir noch auf, dass die Empfindlichkeit der Gammasonde relativ gering scheint. Wenn ich ein vergleichbares Stück Pechblende mit einem meiner GZ messe, zeigt der schon in drei Zentimeter Entfernung ein x-faches der Dosis an. Es könnte natürlich sein, dass das im Video gezeigte Stück wenig Strahlung emittiert.
Gruß
Peter

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1191
Re: Ich habe womöglich einen großen Fehler gemacht
« Antwort #16 am: 02. Juli 2021, 14:34 »
Hallo Peter.

Das Geometrieverhalten verschiedener Zählrohrtypen ist ganz individuell und nicht untereinander vergleichbar! Daher erfolgt auch immer eine spezifische Kalibrierung.
Was Uranerzstückchen angeht, kann der Urangehalt (und damit die Aktivität) von sehr wenig bis sehr viel betragen...daher kann man keine Vergleichsrückschlüsse ziehen.

Gruß
Norbert

Henri

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 676
Re: Ich habe womöglich einen großen Fehler gemacht
« Antwort #17 am: 02. Juli 2021, 14:43 »
Hallo Norbert,

Danke für das Video - gerade für Einsteiger sehr instruktiv. Mal abgesehen davon, dass ich die Anzeige der Betaflussdichte höchst gewöhnungsbedürftig finde, erscheint mir die Trennung von Alpha/Beta & Gamma via der zwei Zählrohre bei kleineren Proben suboptimal. Je nachdem, wie ich das Gerät über die Probe halte, dürften die Werte Alpha/Beta und Gamma doch erheblich schwanken. Außerdem fiel mir noch auf, dass die Empfindlichkeit der Gammasonde relativ gering scheint. Wenn ich ein vergleichbares Stück Pechblende mit einem meiner GZ messe, zeigt der schon in drei Zentimeter Entfernung ein x-faches der Dosis an. Es könnte natürlich sein, dass das im Video gezeigte Stück wenig Strahlung emittiert.
Gruß
Peter

Hallo Peter,

das Problem der geometrischen Abhängigkeit bei kleiner oder inhomogener Quelle in geringem Abstand hast Du bei jedem Messgerät.

Bei diesem ist besonders gut gelöst, dass zwei identische  Zählrohre verbaut wurden. Das bedeutet, sie verhalten sich auch genau gleich (im Rahmen der Fertigungstoleranzen). Keine unterschiedliche Energieabhängigkeit (außer dem, was die Abschirmung wegnimmt), keine unterschiedliche Winkelabhängigkeit etc.
Da sehr hochwertige Zählrohre verbaut sind, ist das eine kostspielige Lösung, aber mit dem bestmöglichen Resultat.
Die Alternative wäre natürlich das bewährte eine Zählrohr mit dem Abschirm-Schieber, aber dann muss man halt nacheinander messen und bekommt die Werte nicht zeitgleich.

Ein weiterer Vorteil für die Bastler unter uns: wird das offene Zählrohr versehentlich beschädigt, kann man es durch das abgeschirmte ersetzen und das Gerät weiterbenutzen (mit reduziertem Funktionsumfang). Unter dem Vorbehalt, dass man das Gehäuse unbeschädigt auf bekommt  ;D

Viele Grüße!

Henri

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1661
Re: Ich habe womöglich einen großen Fehler gemacht
« Antwort #18 am: 02. Juli 2021, 15:41 »
Bei diesem ist besonders gut gelöst, dass zwei identische  Zählrohre verbaut wurden. [..]
Ein weiterer Vorteil für die Bastler unter uns: wird das offene Zählrohr versehentlich beschädigt, kann man es durch das abgeschirmte ersetzen und das Gerät weiterbenutzen (mit reduziertem Funktionsumfang).

Das stimmt nicht so ganz - es sind zwar ZWEI Pancake-ZR mit gleicher Geometrie drin, aber zwei unterschiedliche. Das eine hat ein Glimmer-Fenster, das andere nicht. Letzteres ist deshalb ein reines Gamma-ZR. Wird also nichts Gescheites werden mit dem Zählrohrtausch ...  ;D
Siehe hier: https://www.geigerzaehlerforum.de/index.php/topic,156.msg970.html#msg970 und ganz deutlich hier: https://www.quarta-rad.ru/en/catalog/dozimetr-radiometr-radon/dozimetr-radex-rd1008/

"The first BETA-2 sensor measures alpha, beta and gamma radiation. The second BETA-2M sensor measures gamma radiation."
"Bling!": Irgendjemand Egales hat Irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!

Katatonia

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 33
Re: Ich habe womöglich einen großen Fehler gemacht
« Antwort #19 am: 02. Juli 2021, 15:58 »
Ich gehe ja sehr behutsam mit all meinen technischen Gadgets um.
Trotzdem würde ich gerne mal wissen wie sensibel genau das Pancake-Zählrohr mit Glimmer-Fenster im RD1008 ist.
Die Oberfläche besteht ja aus Glas, also dürfte ein Berühren mit einer Nadel nicht direkt etwas beschädigen, oder ?

Übrigens danke für das Video Norbert.
Bevor ich den GZ auf Amazon bestellt hatte, habe ich Preise verglichen und bin dabei auch auf der Seite von Herrn Liechti gelandet. Da gibt es noch weitere interessante Videos zum Thema. Bevor jedoch all die neuen Begriffe und Zusammenhänge in meinem Hirn kleben bleiben, muss ich mir die Clips weitaus mehr als einmal ansehen.

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1191
Re: Ich habe womöglich einen großen Fehler gemacht
« Antwort #20 am: 02. Juli 2021, 16:44 »
Ich gehe ja sehr behutsam mit all meinen technischen Gadgets um.
Trotzdem würde ich gerne mal wissen wie sensibel genau das Pancake-Zählrohr mit Glimmer-Fenster im RD1008 ist.
Die Oberfläche besteht ja aus Glas, also dürfte ein Berühren mit einer Nadel nicht direkt etwas beschädigen, oder ?

O doch!
Das Glasfenster ist hauchdünn (wegen Alpha-Nachweismöglichkeit) und besitzt ein Flächengewicht von ca. 4 - 5 mg/cm², also eine Dicke von wenigen µm!! Jede kleinste Berührung/Druckausübung kann es zum platzen bringen, selbst ein Grashalm beim Wieseausmessen kann dazu schon ausreichen.

Das stimmt nicht so ganz - es sind zwar ZWEI Pancake-ZR mit gleicher Geometrie drin, aber zwei unterschiedliche. Das eine hat ein Glimmer-Fenster, das andere nicht. Letzteres ist deshalb ein reines Gamma-ZR. Wird also nichts Gescheites werden mit dem Zählrohrtausch ...  ;D
Siehe hier: https://www.geigerzaehlerforum.de/index.php/topic,156.msg970.html#msg970 und ganz deutlich hier: https://www.quarta-rad.ru/en/catalog/dozimetr-radiometr-radon/dozimetr-radex-rd1008/

"The first BETA-2 sensor measures alpha, beta and gamma radiation. The second BETA-2M sensor measures gamma radiation."


Nur das Gamma-Ansprechvermögen ist bei beiden Zählrohrtypen gleich (sonst wäre keine Gamma-Kompensation beim Beta-Nachweis möglich).

Gruß
Norbert

Katatonia

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 33
Re: Ich habe womöglich einen großen Fehler gemacht
« Antwort #21 am: 02. Juli 2021, 17:07 »
O doch! . . .

Upsi !

Wenn das Teil angekommen ist besorg ich mir erst mal eine passende Peli worin ich den GZ mit samt des Verpackungschaums verstauen kann.
Irgendwo hatte ich gesehen dass Der Herr Liechti eine Klick-Frischhaltebox in Gebrauch hatte. Muss ein Video gewesen sein.
Ich gehe mal davon aus dass bei leichter Erschütterung nix passiert, sonst würde der RD1008 den Transport womöglich nicht überleben.

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1191
Re: Ich habe womöglich einen großen Fehler gemacht
« Antwort #22 am: 02. Juli 2021, 21:09 »
O doch! . . .

Upsi !

Wenn das Teil angekommen ist besorg ich mir erst mal eine passende Peli worin ich den GZ mit samt des Verpackungschaums verstauen kann.
Irgendwo hatte ich gesehen dass Der Herr Liechti eine Klick-Frischhaltebox in Gebrauch hatte. Muss ein Video gewesen sein.
Ich gehe mal davon aus dass bei leichter Erschütterung nix passiert, sonst würde der RD1008 den Transport womöglich nicht überleben.


Bei normalen Beanspruchungen brauchst Du dir keine Sorgen machen...nur sollte dat Dingens möglichst nicht vom Tisch fallen. :pleasantry:
Als PELI-Box dafür habe ich das "PELI-Case 1030"; da sitzt das Gerät satt in der Gummieinlage, ist wasser-, stoß- und druckschwankungsgeschützt; außerdem hat diese Box einen Klarsichtdeckel, so dass man auch Dosisleistungsmesswerte im Regen ablesen kann. Luftdruckschwankungsschutz ist wichtig beim Lufttransport; die amerikanischen 2"-Pancake-Zählrohre (Fenster 2 mg/cm²) z.B. sind nur bis 9000 ft (rund 3000 Höhenmeter) zugelassen, ohne einen Fensterbruch zu riskieren.

Gruß
Norbert

Katatonia

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 33
Re: Ich habe womöglich einen großen Fehler gemacht
« Antwort #23 am: 02. Juli 2021, 21:17 »
@NoLi

Super, danke Norbert.

Am Dienstag geht's los.

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1191
Re: Ich habe womöglich einen großen Fehler gemacht
« Antwort #24 am: 02. Juli 2021, 21:29 »
Na denn... :yahoo:

Norbert