geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: KIT Karlsruhe: Experten üben mit radioaktiven Stoffen nukleare Gefahrenabwehr  (Gelesen 179 mal)

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1882
Der SWR meldet heute (mit kurzem Film!):


"Am KIT Campus Nord haben Einsatzkräfte des Umweltministeriums und der Landesanstalt für Umwelt am Dienstag Einsätze zur nuklearen Gefahrenabwehr geprobt.

Geübt wurde am Vormittag am KIT Campus Nord in Karlsruhe in Szenarien mit echten radioaktiven Stoffen. Die möglichen Fälle reichten von Erpressung durch radioaktiv verseuchte Lebensmittel bis hin zu Altstoffen aus Röntgengeräten bei einer Praxisauflösung. Geübt wurde auch das Anlegen von Schutzanzügen und das Finden der radioaktiven Quellen mit geeigneten Messgeräten.
"

"Nirgendwo kann man solche radioaktive Gefahrenlagen so gut üben wie am KIT Campus Nord in Karlsruhe. Nach Auskunft der Experten können dort für Übungszwecke bestimmte Stoffe, wie etwa Fluor 18, hergestellt werden, die sich nach zwei Stunden wieder abbauen. "
"Bling!": Irgendjemand Egales hat Irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!

opengeiger.de

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 117
Nach dem Desaster am Hirschgraben war die Landesregierung vermutlich der Meinung, dass das Auffinden von Radionukliden in Zukunft besser geübt werden muss!   :D

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1440
Die "echt atomaren Stoffe" wurden erst am Nachmittag der Tagesübung eingesetzt, da war das SWR-Team schon wieder abgezogen, um den Beitrag zu bearbeiten.

Diese Übungen haben mit der Routine-Umweltradioaktivitätsüberwachung gar nichts gemein, hier geht es Funde, Bedrohungen, illegalem Umgang und Anschlagsszenarien. Und diese Bedrohungen sind leider kein Fake und nicht so selten... :o

Gruß
Norbert

Henri

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 837
Nach dem Desaster am Hirschgraben war die Landesregierung vermutlich der Meinung, dass das Auffinden von Radionukliden in Zukunft besser geübt werden muss!   :D

Ja, tatsächlich: wo kann man so was besser üben als dort? ;D

Was ist denn mit den
Zitat
Altstoffen aus Röntgengeräten
gemeint? Meinen die die thoriumhaltigen Glühwendeln in den Röntgenröhren? Das geht dann ja schon fast in den Low-Level-Bereicht ;D ;D



Schön ist auch das Zitat vom Herrn vom Umweltministerium:

Zitat
"Wegen der Erfahrungen, die wir in letzter Zeit gemacht haben, glaube ich, dass solche Gefahrenlagen teilweise schon sehr konkret sind."

Na, also damit ist jetzt doch wirklich der Hirschgraben (https://www.geigerzaehlerforum.de/index.php/topic,719.0.html) gemeint, oder? 

So, genug gelästert  :D

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1440
Schön ist auch das Zitat vom Herrn vom Umweltministerium:

Zitat
"Wegen der Erfahrungen, die wir in letzter Zeit gemacht haben, glaube ich, dass solche Gefahrenlagen teilweise schon sehr konkret sind."

Na, also damit ist jetzt doch wirklich der Hirschgraben (https://www.geigerzaehlerforum.de/index.php/topic,719.0.html) gemeint, oder? 
Hallo Henri,
neben den zitierten "teilweise schon sehr konkreten Gefahrenlagen" ist der Hirschgraben Pipifax, in den Trainings geht es um andere Kaliber.

Gruß
Norbert

Prospektor

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75