Neueste Beiträge

#1
Zitat von: DL3HRT am 23. September 2022, 09:25Es gibt eine neue Version der Windows-Software: V1.02.00

Revision history:
https://scan-electronics.com/en/radiacode-history

Download-Seite:
https://scan-electronics.com/en/downloads/radiacode

Die Android-App ist auch neu: es gibt nun einen Tab "Spectrogram". Das ist ein waterfall plot, der die Veränderung des Spektrums über die Zeit anzeigt. Ganz großes Kino!!  :yahoo:  :yahoo:  :yahoo:

Also, in den Einstellungen kann man definieren, in welchem Abstand die Spektren abgespeichert werden sollen. Und so kann man dann z.B. auf einer Wanderung nicht nur sehen, dass sich die Zählrate ändert, sondern sieht auch, an welchen Nukliden das liegt.

Alle weiteren Einstellungsmöglichkeiten sind in der in die App integrierten Hilfe dokumentiert. Man kann den Farbbereich einstellen, und 1000 andere Sachen mehr.

Genial!!  :yahoo:  :good2: :yahoo:  :good2: :yahoo:  :good2: :yahoo:  :good2: :yahoo:  :good2: :yahoo:  :good2: :yahoo:  :good2: :yahoo:  :good2: :yahoo:  :good2: :yahoo:  :good2: :yahoo:  :good2: :yahoo:  :good2:
 
#2
Nuklearmedizin / Aw: Herstellung von Lu-177 im ...
Letzter Beitrag von NuclearPhoenix - Gestern um 22:40
Zitat von: Kermit am Gestern um 21:53Die Crux ist, das es wenige Hersteller für das Lu-177 gibt und das das Nuklid trägerfrei sein sollte. Das heißt, kein Lu-176 und Lu-177m im Präparat ist, weil die Halbwertszeit des Lu-177m bei rund 160 Tagen liegt. Damit kann es ein Entsorgungsproblem der Reststoffe geben, je nach Bundesland und Behörde kann das unterschiedlich gehändelt werden.
Sehr interessant! Passend dazu auch hier die Spektren einmal vom unreinen und einmal vom gereinigtem Lu-177. Da sieht man schon einen ganz deutlichen Unterschied!
Sie dürfen in diesem Board keine Dateianhänge sehen.Sie dürfen in diesem Board keine Dateianhänge sehen.
#3
Zitat von: DL8BCN am Gestern um 18:25Nur Alphastrahlung zeigt ionisierende Wirkung!
Beta- und Gamma nicht.

Hallo Rainer,

da möchte ich widersprechen, mit dem Funkenzähler habe ich das Experiment noch nicht gemacht, ich würde mal spekulieren bei ausreichender Dosis mit Beta und Gamma ist da auch was drin  ;)

Aber mit einem einfachen Experiment mit einem elekrostatisch geladenem Plaströhrchen und Styropor-Kügelchen drin oder mit einem geladenen Elektrometer lässt sich prima die Ionisierung der Luft mittels Röntgenstrahlen oder Gammastrahlung zeigen. Die Kügelchen fallen im Röhrchen runter und das Elektrometer entlädt sich.

Auf die Schnelle habe ich kein "schönes" Video da, hier in dem YT-Video wird aber Sr-90, ein Betastrahler verwendet  :) und das funktioniert gut (ab etwa Minute 3:50)

https://www.youtube.com/watch?v=ZMrtK3DakqU

Grüße Kermit
#4
Nuklearmedizin / Aw: Herstellung von Lu-177 im ...
Letzter Beitrag von Kermit - Gestern um 21:53
Lu-177 wird schon eine ganze Weile in der Nuklearmedizin eingesetzt. Das Nuklid hat das Y-90 weitgehend ersetzt, weil die Nierendosis (unerwünschte Begleiterscheinung) hier niedriger als beim Y-90 ist.
Leider ist auch die Tumordosis niedriger.
Es werden Aktivitäten zwischen 3 GBq bis ca 7,4 GBq beim Patienten durch Infusion gegeben. Der Aufenthalt auf der Nuklearmedizinischen Therapiestation liegt zwischen 2-5 Tagen, je nach Verfassung des Patienten.

Die Crux ist, das es wenige Hersteller für das Lu-177 gibt und das das Nuklid trägerfrei sein sollte. Das heißt, kein Lu-176 und Lu-177m im Präparat ist, weil die Halbwertszeit des Lu-177m bei rund 160 Tagen liegt. Damit kann es ein Entsorgungsproblem der Reststoffe geben, je nach Bundesland und Behörde kann das unterschiedlich gehändelt werden.

Günstig ist der Umstand, das das Lu-177 auf Grund der möglichen Bindung an verschiedene Pharmaka ein breites Therapiespektrum hat und systemisch gegeben wird. Somit kann man therapeutisch Tumore erreichen, für die eine Op nicht mehr oder nicht möglich ist und auch die klassische Strahlentherapie keine Behandlungsoption ist.

Ausser der Verbesserung der Lebensqualität (Schmerzreduktion) erwartet die Medizin eine Verhinderung des Tumorwachstums, im günstigsten Fall das Absterben des Tumors sowie eine Verlänegrung der Lebenszeit zwischen 3 und 6 Jahren.

Grüße Kermit
#5
Zitat von: NuclearPhoenix am 20. August 2022, 12:40
Zitat von: Raddet am 20. August 2022, 12:07Warum nicht externe ADCs verwenden? Auf separaten spezialisierten Mikroschaltungen? 16-Bit oder 24-Bit. Wie schnell soll die Digitalisierung erfolgen?

Eine einzelne Messung dauert im Moment ca. 6 µs;
Ich habe zufällig gerade nochmal nachgeschaut, das war leider falsch was ich hier geschrieben habe. Wie man auch auf GitHub nachlesen kann liegen die maximalen CPS für die Spektroskopie bei 40,000 cps und im "Geiger-Modus" (also nur Pulszählung) bei 110,000 cps ohne das man irgendetwas an der Software tricksen müsste. Dementsprechend lange sind dann eben die einzelnen Auslesevorgänge.

Einmal ADC auslesen dauert um die 20 µs. Das ist sehr wahrscheinlich vor allem deswegen so langsam, weil die Software in der Arduino IDE geschrieben und kompiliert wird. Trotzdem reicht die Geschwindigkeit für viele Sachen völlig aus, deswegen möchte ich die absolute Einfachheit der Arduino Software vorerst nicht dafür opfern ;)
#6
Also irgendwo wurde meine Frage hier nun beantwortet:
Nur Alphastrahlung zeigt ionisierende Wirkung!
Beta- und Gamma nicht.
Gruß, Rainer
#7
Europa und der Rest der Welt / Aw: Schweiz: Grimselpass
Letzter Beitrag von NoLi - 25. September 2022, 18:54
Zitat von: DL8BCN am 24. September 2022, 21:48Eine wunderschöne Landschaft allemal.
Da bekommt man Lust die Gegend mal zu besuchen.
Sehr schöne Bilder!
Und Dosimeter nicht vergessen (erhöhte Strahlung von unten und von oben) ;)

Norbert
#8
Europa und der Rest der Welt / Aw: Schweiz: Grimselpass
Letzter Beitrag von DL8BCN - 24. September 2022, 21:48
Eine wunderschöne Landschaft allemal.
Da bekommt man Lust die Gegend mal zu besuchen.
Sehr schöne Bilder!
#9
Zählrohre / Aw: Zählrohre parallel schalte...
Letzter Beitrag von DL8BCN - 24. September 2022, 20:21
Habe eben meinen 3 D Drucker bemüht und 2 Gehäuse für die Theremino Sachen gedruckt.
Anbei mal ein paar Bilder. Schön praktisch ist der Plastikschieber.
Der schirmt ganz gut die Betas ab.
#10
Zählrohre / Aw: Zählrohre parallel schalte...
Letzter Beitrag von DL8BCN - 24. September 2022, 20:17
Hallo, das hatte ich auch zunächst gedacht.
Wegen der einfachen Entnehmbarkeit der Zählrohre in Fassungen habe ich natürlich jedes ZR einzeln getestet.
Mit einem Beutel KCL auf einem einzelnen ZR bekomme ich ca. 100 CPM.
Mit beiden Zählrohren sind es dann wie erwartet ca. 200 CPM.
Es funktionieren also beide.
Wenn ich mit einem ZR messe und auch in der Software ein SBM20 ausgewählt habe, sehe ich ca. 500 nSv/h.
Es passt auch wieder, wenn ich beide ZR verwende und im Menü 2xSBM20 auswähle.
Wobei die 500 nSv/h ja vorsichtig zu bewerten sind, da der Wert ja hauptsächlich durch die Beta Strahlung verursacht wird.
Tatsächlich ergibt sich nur bei der Hintergrundmessung ein geringerer Wert als mit meinen anderen Geräten.
Es war eben aber auch nicht mehr so gravierend, sondern der Wert lag bei 60 nSv/h.
Also könnte das in der Statistik untergehen.