Neueste Beiträge

#1
Objekte und Stoffe / Aw: 300 mg Potassium Chloride ...
Letzter Beitrag von Peter-1 - Heute um 18:40
Hallo Norbert,

das darf in Deutschland sicher nur in einem Bleibehälter mit Trefoil verschickt und aufbewahrt werden.  ;D Welche netto Zählrate ist dabei zu erwarten?
Muß mal sehen ob ich 1g KCl nachweisen kann, messen sicher nicht.

Gruß
Peter
#4
Kaufberatung / Aw: Suche Geigerzähler für "He...
Letzter Beitrag von DG0MG - Heute um 17:13
Zitat von: Floppyk am Heute um 12:48In aller Bescheidenheit meine kleine .. zum Thema: http://www.tronker.de

In aller Bescheidenheit finde ich, der Linksammlungs-Seite stünde ein Link hierher auch recht gut zu Gesicht  ;D
#5
Kaufberatung / Aw: Suche Geigerzähler für "He...
Letzter Beitrag von RC101 - Heute um 15:11
Zitat von: NoLi am Heute um 14:14...(übrigens, sehr schöne Web-Seite; muß allerdings separat aufgerufen werden, weil deine Verlinkung nicht funktioniert, zumindest bei mir)...

Die Webseite tronker.de ist nur über http und nicht über https zu erreichen.
Also http://www.tronker.de.

PS: Ich hab kein Klugscheiß-Smiley gefunden  :scratch_one-s_head:

Nachtrag: Wenn man die Domain einfach so im Text angibt (also ohne Verknüpfung usw.) dann wird, wenn man http oder https weglässt, automatisch https ergänzt. Vermutlich hat Floppyk das so gemacht und kann nicht mal etwas dafür. Vielleicht solltest du deine Webseite mit https erweitern. Damit wird auch dein Ranking verbessert (hab ich mal gelesen).
#6
Allgemeine Diskussionen / Aw: Strahlungsmessung auf Schr...
Letzter Beitrag von DL8BCN - Heute um 15:07
Das ist aber sportlich, bei 0,1 µSv/h Erhöhung schon die Polizei zu rufen.
Das könnte ja auch noch eine natürliche Schwankung sein.
 
#7
Kaufberatung / Aw: Suche Geigerzähler für "He...
Letzter Beitrag von NoLi - Heute um 14:14
Zitat von: Floppyk am Heute um 12:48...
PS: Wenn man sich damit etwas beschäftigt, ist das manchmal recht spaßig, wenn man mit GMZ und UV-Taschenlampe über die Flohmärkte spaziert.
...
Ihhh, ein Konkurrent!!! :hunter:
Aber (leider?) werden wir uns kaum in die Quere kommen, mein Jagdrevier ist im Südwesten der Republik! :rofl:
Weiterhin viel Spaß und vor allem Erfolg bei diesem Hobby (übrigens, sehr schöne Web-Seite; muß allerdings separat aufgerufen werden, weil deine Verlinkung nicht funktioniert, zumindest bei mir).  ;D 

Norbert
#8
Kaufberatung / Aw: Suche Geigerzähler für "He...
Letzter Beitrag von Floppyk - Heute um 12:48
Bei diesen beiden Schlüsselwörtern, wie "keine Ahnung" und "Heimgebrauch" habe ich so meine Magenschmerzen mit Empfehlungen.
Grundsätzlich ist das mit allen Messgeräten so, dass man die Messwerte nicht interpretieren oder bewerten kann, wenn man keine Ahnung hat, sofern man das Messgerät überhaupt einigermaßen bedienen kann.
Ich habe da aus meiner früheren Zeit etwas in Erinnerung. Da lege mal jemand ein defektes Multimeter auf dem Tisch. Nach Aufschrauben zeigte sich einiges Verkohltes. Auf die Frage, wie ist denn das passiert, sagte derjenige - ich wolle mal messen, wie viel Ampere meine Autobatterie hat...

Leider ist das so, dass Radioaktivität ein sehr komplexes Thema ist, zudem alles andere als einsteigerfreundlich. Ich habe es selbst erlebt, wie Besucher mit Sorgenfalten auf der Stirn auf meinen Gamma Scout geschaut haben und fragten, ob denn diese Zahl 0,079 "Radioaktivität" nicht gefährlich ist und was da so bei mir vor sich her strahlt.
Dann hält man da 10 Min einen Vortrag, weiß aber genau, dass derjenige weder davon was versteht, noch glauben wird. Das insbesondere, weil allein schon der Begriff "Radioaktivität" negativ besetzt ist. Wehe dem, man erwähnt, dass der Mikrowellenofen auch "strahlt".
Wie auch immer, überlege zuerst was genau du messen willst. Eigentlich wäre die Messung von belasteten Lebensmitteln interessant. Aber  genau das, ist mit einfachen Handmessgeräten nicht möglich.
Um einfach ein bisschen Geknattere zu hören, wenn man einen GMZ an einer alten Vase mit Urankeramik oder dergleichen hält, ist das ein bisschen viel Geld.
Allenfalls für Mineraliensammler ist das ein interessantes Feld, auch damit er sich nicht zu viel davon in den Keller legt.
Einfach nur "nice to have" und auf den AKW Unfall oder den nuklearen "great reset" zu warten, bringt auch nicht viel. Dann wird so ein GMZ eher Unfrieden und Sorgen bringen.

In aller Bescheidenheit meine kleine Sammlung Uranglas und sonstige Gegenstände zum Thema:
www.tronker.de

PS: Wenn man sich damit etwas beschäftigt, ist das manchmal recht spaßig, wenn man mit GMZ und UV-Taschenlampe über die Flohmärkte spaziert.

Nachtrag: Ich hätte gern einen Gamma-Spektrometer und das Wissen dazu, diesen sinnvoll einzusetzen. Denn damit kann man das Uranglas altersmäßig grob bestimmen.
#9
Allgemeine Diskussionen / Aw: Strahlungsmessung auf Schr...
Letzter Beitrag von NoLi - Gestern um 21:35
Die Hamburger Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz hat eine Verhaltensvorschrift mit Grenzwertdaten für Schrottplatzbetreiber bei Radioaktivitätsalarm der Messanlage veröffentlicht:

https://www.hamburg.de/themen/strahlenschutz/120096/metallschrott/

"  Arbeitsschutz Radioaktive Stoffe im Metallschrott
Radioaktive Stoffe im Metallschrott

In der vergangenen Zeit kam es immer häufiger zu Funden von radioaktiv kontaminiertem Schrott bzw. radioaktiven Bestandteilen im Schrott. Im Interesse der Produktreinheit und durch strenge vertragliche Klauseln wurde in Hamburg auch bei der Schrott-Recycling-Wirtschaft das Bewusstsein für die Überwachung von Schrott geschärft. Zahlreiche stationäre Messanlagen werden inzwischen in Hütten- betrieben, Stahlwerken und Gießereien zur Eingangsüberwachung von Schrottlieferungen auf radioaktive Bestandteile eingesetzt.

Die bisher gemachten Funde zeigen, dass radioaktiv kontaminierte Bestandteile im Schrott hauptsächlich in Schrotten, wie z.B. hochlegiertem Stahl und NE-Metallen (Kupfer, Nickel, Wolfram, etc.) enthalten sein können.

Diese radioaktiven Bestandteile sind häufig auf Schrotteile zurück- zuführen, deren Oberflächen mit radioaktiven Stoffen kontaminiert sind. Diese Kontaminationen können sowohl natürlichen Ursprungs, wie z.B. innenseitig kontaminierte Rohrleitungen aus der Gas- und Erdölindustrie, als auch betriebsbedingt sein, z.B. bei ausgebauten Teilen aus kerntechnischen Anlagen. Jedoch können auch vereinzelt ausgebaute und unsachgemäß mit dem Schrott entsorgte radioaktive Strahler aus Medizin, Forschung und Industrie auftreten.

Was ist bei einem Alarm der Messanlage zu tun?

Tritt ein Alarm an der stationären Messanlage auf, sind zunächst Wiederholungsmessungen durchzuführen, um einen Fehlalarm auszuschließen. Zeigt die Messanlage abermals einen Alarm an, so ist mit einem Dosisleistungsmessgerät eine weitere Messung an der Oberfläche des Fahrzeugs vorzunehmen. Die ermittelten Werte für die Ortsdosisleistung sind im Rahmen der Anzeige über den Fund von radioaktiven Stoffen im Sinne des § 71 Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) anzugeben.

Der Fund von radioaktiven Stoffen ist ab einer Erhöhung der Ortsdosisleistung um 0,1 µSv/h gegenüber dem Nulleffekt dem Amt für Arbeitsschutz außerhalb der Dienstzeit der Behörde für Inneres, Polizei, unter der Notrufnummer 110 anzuzeigen.

Bei Überschreitung von 5 µSv/h ist zusätzlich der Bereich um das Fahrzeug an der 5 µSv/h-Grenze abzusperren.

Das weitere Vorgehen erfolgt in Abstimmung mit dem Amt für Arbeitsschutz.

Ein Weitertransport oder Rücktransport kann nur in Abstimmung mit dem Amt für Arbeitsschutz bzw. der Polizei durchgeführt werden.

Ist die Erhöhung der Ortsdosisleistung kleiner als 0,1 µSv/h, kann das Material bedenkenlos weiterverarbeitet werden. "

Norbert
#10
Deutsche Strahlenmessgeräte (BRD) / Aw: Radiameter FH 40 Tv
Letzter Beitrag von Fragender - Gestern um 20:04
Noch eine Frage: Sind im FH40 die gleichen Zählrohre verbaut wie im Nachfolgemodell dem SV500?

Gruß