geigerzaehlerforum.de

Strahlendes => Orte => Pripyat/Tschernobyl (Припять/Чернобыль) => Thema gestartet von: NoLi am 21. Juli 2021, 10:43

Titel: Kont. Kontrollen an Sperrzone Tschernobyl.
Beitrag von: NoLi am 21. Juli 2021, 10:43
Hallo zusammen.
Weiß jemand von euch die Kontaminationsgrenzwerte von Personen und Fahrzeugen an Sperrzone-Kontrollposten, und mit welchem Gerät/Detektor gemessen?

Wenn man sich die Ganzkörpermonitore anschaut, könnten dies SBT-10A Zählrohre sein... :unknw:

Gruß
Norbert
Titel: Re: Kont. Kontrollen an Sperrzone Tschernobyl.
Beitrag von: sh4711 am 21. Juli 2021, 21:12
Zitat
Weiß jemand von euch die Kontaminationsgrenzwerte von Personen und Fahrzeugen an Sperrzone-Kontrollposten, und mit welchem Gerät/Detektor gemessen?

Vor ca. 10 Jahren nannte man mir fuer die Personendetektoren

- an den "Aussengrenzen" (z.B. Ditjatki): 20 ips
- an inneren Kontrollstellen (z.B. Lelev, Novarka-Kantine, ...): 100 ips

fuers Ausloesen der "roten Lampe". Im AKW gelten andere Werte, die man mir
aber nicht nennen wollte (Geheimsache :-)). Angeblich sind die Kontrollstellen
beim Verlassen der "Sonderzone" um Block 4 weniger empfindlich als bei den
anderen Sektionen innerhalb des AKWs. Kann ich nicht beurteilen, gepiept
hats bei mir dort nie...

Titel: Re: Kont. Kontrollen an Sperrzone Tschernobyl.
Beitrag von: sh4711 am 21. Juli 2021, 21:21
Wenn man sich die Ganzkörpermonitore anschaut, könnten dies SBT-10A Zählrohre sein... :unknw:
Ja, es sind RSB-04-04 und die haben SBT-10A :-)

Nachtrag: Die "frisierte" Version ist der RZBA-04-04M ('A' steht fuer Alpha).
Das wird auch eingesetzt - soweit ich weiss wurden (werden?) die RSB nach
und nach umgeruestet...

http://www.positron.dp.ua/eng/rzba_en.html
Titel: Re: Kont. Kontrollen an Sperrzone Tschernobyl.
Beitrag von: NoLi am 21. Juli 2021, 23:19
Vor ca. 10 Jahren nannte man mir fuer die Personendetektoren
- an den "Aussengrenzen" (z.B. Ditjatki): 20 ips
- an inneren Kontrollstellen (z.B. Lelev, Novarka-Kantine, ...): 100 ips

Das wären überschlagsmäßig für
- die Aussengrenzen ca. 1 Bq/cm².
- die inneren Kontrollstellen ca. 5 Bq/cm².
Das klingt vernünftig und entspräche für die Aussengrenzen dem gleichen Wert wie für unser "allgemeines Staatsgebiet" laut StrlSchV.

Gruß
Norbert