geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: Wölsendorf (Oberpfalz)  (Gelesen 1230 mal)

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1089
Re: Wölsendorf (Oberpfalz)
« Antwort #15 am: 22. April 2021, 13:22 »
Ehrlich gesagt - meine eigene ganz persönliche Meinung - finde ich es ziemlich daneben, wenn Leute daherkommen und anstatt sich so ein Naturschauspiel anzuschauen und sich daran zu erfreuen, es einfach zerstören, und es bleibt nichts mehr übrig für diejenigen, die dann danach kommen.  Was passiert denn mit den mitgenommenen Steinen, außer dass man sich damit alles kontaminiert?

Dito!!!
Zumal diese Stelle auch Prof. Philippsborn mit seinen Geologiestudenten der Uni Regensburg regelmäßig besucht, um im Rahmen des Studiums praktische radiometrische Messungen und Untersuchungen im Gelände mit ihnen durchzuführen.

Was mit den mitgenommenen Steinen mal passieren kann, zeigen die hier auch schon dargestellten diversen Strahlenschutz-Feuerwehreinsätze mit Uranerzen... :good:  Sarkastische Zungen könnten jetzt sagen "gönnen wir denen doch auch mal was" :sarcastic:

Gerade die so schön im UV-Licht leuchtenden Uranglimmerkristalle haben eine sehr hohe Spaltbarkeit und damit verbundener Kontaminationsfähigkeit (sieht man übrigens schon sehr schön auch auf dem Haushaltstuch im Körbchen von Seba... * IMG_20210421_221001_807.jpg ); da lob ich mir doch die Pechblenden.

Gruß
Norbert
« Letzte Änderung: 22. April 2021, 18:46 von NoLi »