Maronen

Begonnen von Peter-1, 13. November 2020, 11:45

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Peter-1

Von einem Bekannten habe ich 30 Gramm getrocknete Maronen ( Umgebung Fichtelgebirge ) zum Messen bekommen. Mit meinem russischen PKC habe ich nun einen Wert von ~800 Bq/kg bekommen. Ein kurzer Test am Spektrometer zeigt schön die beiden Gammalinien bei 661 keV und 31,8 keV.
Frage: kann ich diesem Wert etwa trauen?
Gruß aus Bayern - Peter

DL3HRT

Beziehen sich die 800 Bq/kg auf die getrockneten Pilze? Das wäre dann ca. 80 Bq/kg im der Feuchtmasse, also gar nicht so viel.

Peter-1

Ja das sind getrocknete Maronen.
Gruß aus Bayern - Peter

DL3HRT

Dann ist das Ergebnis durchaus plausibel.

DL8BCN

Hallo, ich war eben im Wald und habe Maronenröhrlinge gesammelt.
Ungefähr 500 g habe ich frisch wie sie sind nur kleingeschnitten und natürlich mit der braunen Huthaut in meine Gammaspektroskopieanlage gelegt.
Tatsächlich war absolut nichts zu sehen!
Weder eine erhöhte Zählrate (CPS), noch ein Cäsium Peak bei 662 keV.
Das deckt sich mit den Fallout- Karten vom BfS aus 1986.
Nach dem Tschernobyl Ereignis ist hier kaum etwas heruntergekommen.
Da kann man nur sagen: Guten Appetit🙌





NoLi

Maronen (Keschde) aus der Südpfalz genieße ich derzeit auch:

- als Suppe.
- in Brot.
- in Wurst.
- gebraten.
- geröstet.
- als Marmelade.
- gemischt in/als Nudeln.

Maronen sind Esskastanien... ;)

Norbert

DL8BCN

Ja, ich weiß: Es gibt Maronen und Maronenröhrlinge.
Die Maronenröhrlinge haben eine sehr ähnliche Farbe, wie die Maronen.Da kommt der Name ja her😂

NoLi

War ja nur wegen der Überschrift... :)

Norbert

Henri

Zitat von: DL8BCN am 15. Oktober 2022, 16:43Hallo, ich war eben im Wald und habe Maronenröhrlinge gesammelt.
Ungefähr 500 g habe ich frisch wie sie sind nur kleingeschnitten und natürlich mit der braunen Huthaut in meine Gammaspektroskopieanlage gelegt.
Tatsächlich war absolut nichts zu sehen!


Es gibt in der Karte vom Umweltinstitut München Pilzfunde in der Lüneburger Heide, wo angeblich doch etwas Cs-137 drin sein soll. Na ja, selbst wenn bei Dir jetzt doch noch Spuren vorhanden sein sollten, die Du übersehen hast, wird es nur minimalst sein. Falls die Pilze nicht schon im Essen gelandet sind, könntest Du sie noch mal trocknen und kleinhäckseln, um das Volumen zu reduzieren, und dann ein paar Tage lang messen.

Oder Du lässt sie Dir einfach schmecken. Guten Appetit!  :drinks: