geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)  (Gelesen 801 mal)

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1651
Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)
« am: 17. November 2020, 22:29 »
Der MDR brachte soeben in der Reihe "Der Osten - entdecke, wo Du lebst" eine Doku über das "Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf" (HZDR), früher "Zentralinstitut für Kernforschung" (ZfK):

Ich war im Sommer mal interessehalber dort, allerdings nur außen. Höchstwahrscheinlich gibt es innerhalb des Geländes eine ODL-Messstelle des BfS - in den Außen- und Drohnenaufnahmen hab ich sie leider nicht entdecken könnnen.

In der Doku wurde u.a. der Atom-Spion Klaus Fuchs thematisiert, ebenfalls verschiedene Male die "Stasi" (das MfS). In diesem Zusammenhang hätte mMn. auch erwähnt werden müssen, dass das MfS gerade aus dem ZfK Rossendorf die radioaktiven Isotope für die "WOLKE"-Markierungsmittel-Sauereien bezog.
Man sieht Originalaufnahmen vom Bau des ersten Kernreaktors der DDR in Rossendorf, in Betrieb gegangen Dezember 1957. Bei 32:30 min sieht man aktuelle Strahlenschutzvorkehrungen, wie nämlich vor Betreten eines Labors ein Dosimeter genommen werden muss und dieses über einen RFID-Transponder der tragenden Person zugeordnet wird.

Die Webseite des HZDR: https://www.hzdr.de/

« Letzte Änderung: 18. November 2020, 12:44 von DG0MG »
Bling! Irgendjemand Egales hat Irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!


DG0JN

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 253
Re: Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)
« Antwort #2 am: 18. November 2020, 18:30 »
Ich habe mir den interessanten Streifen auch angeschaut, konnte aber ebenfalls keine ODL-Sonde erblicken. Es liegt aber nahe, daß die dort wirklich steht.

miles_teg

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)
« Antwort #3 am: 23. November 2020, 15:37 »
Hallo zusammen.
Als ehemaliger und inzwischen erneuter Mitarbeiter des HZDR kann ich zumindest bestätigen das es auf dem Gelände mehrere Dosismessstellen verschiedener Art gibt. Ich habe mehrere FAG Kugelfischer Sonden und andere Instrumente gesehen. Bezüglich der ODL-Messstelle: ich kann bei Interesse gerne mal nachfragen. Vielleicht werden aber auch die vielfältigen Messwerte einfach ins ODL-Netz eingespeist?
Was den MDR-Bericht angeht: als Mitarbeiter empfand ich den ein wenig prätentiös. Liegt vielleicht daran das ich das Forschungszentrum ein wenig kenne und daher möglicherweise etwas voreingenommen bin. Jedenfalls blieb die Politik (also die interne des Forschungszentrums)und Klüngelei natürlich völlig unerwähnt. :-) Nun, das kann man wohl auch nicht erwarten, aber eine etwas kritischere Sicht, z.B. die Erwähnung des Projekts "Wolke" hätte dem Bericht m.E. gutgetan.
Die Strahlenschutzvorschriften in DE und speziell am HZDR sind allerdings sehr streng (ich habe den Vergleich zu anderen europäischen Ländern). Was man im Bericht nicht sieht: Neben dem digitalen trägt man auch noch das amtliche Dosimeter und das Verlassen des Kontrollbereiches ist nur nach Freigabe am Hand-Fuß Kontaminationsmonitor möglich. Arbeiten ist nur möglich wenn ein Strahlenschutzbeauftragter anwesend (also allgemein, nicht neben einem stehend) ist. Bei den eingesetzten Aktivitäten und der Vielzahl und Nukliden ist das auch angebracht.

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1651
Re: Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)
« Antwort #4 am: 23. November 2020, 16:04 »
Bezüglich der ODL-Messstelle: ich kann bei Interesse gerne mal nachfragen. Vielleicht werden aber auch die vielfältigen Messwerte einfach ins ODL-Netz eingespeist?

Letzteres glaube ich eigentlich nicht. Da wird erstmal jeder "seinen" Stiefel machen. Soll heißen, es gibt mehrere Messsysteme parallel. Was in diesem Fall vielleicht nicht unbedingt falsch ist. Das läuft sicher, wie bei der WISMUT: Diese selbst und das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz messen z.B. parallel die Radonbelastung an Halden in Ostthüringen. Kann also sein, es gibt sogar 3 unabhängige Messsysteme: Bund, Land und HZDR selbst.

Bevor Du fragst, könnte es also reichen, mal einen Spaziergang in den Außenanlagen zu machen - die Sonde müsste eigentlich zu sehen sein. Beispielbilder gibts im ODL-Messstellen-Thread ja genügend, das wird dort auch nicht anders aussehen.
Für ein Foto und dessen Veröffentlichung wird man dann aber doch mal fragen müssen. Oder bis zum nächsten "Tag des offenen Labors" warten und hoffen, dass man als Besucher kurz zum Sondenstandort darf.  :)
Bling! Irgendjemand Egales hat Irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!

miles_teg

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)
« Antwort #5 am: 23. November 2020, 16:32 »
Ich halte mal Ausschau. Bei Ortung frage ich wegen eines Fotos mal den SSB. ;-)

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1651
Re: Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)
« Antwort #6 am: 16. Juni 2021, 13:41 »
ZDFinfo: "Die sieben geheimen Atompläne der DDR"

Hinter dem reisserischen Titel verbirgt sich nichts spektakulär Neues, das übliche ausgekaute "Strrrängg Geheim" und "Staaahsi", wenn es um die DDR-Geschichte geht.

Kernkraftwerk Lubmin, Uranförderung der Wismut im Erzgebirge und Ostthüringen, Sanierung von Bad Schlema, Tschernobyl, ZfK Rossendorf, Atomwaffen, kirchliche Friedensbewegung, Endlager Morsleben, KKW Stendal.

Das ist mir alles etwas viel für eine dreiviertel Stunde.

In der Mediathek: https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/die-sieben-geheimen-atomplaene--der-ddr-100.html

Aber es gelingt trotzdem, etwas Interessantes aus der Doku zu ziehen. Im Abschnitt über das "Zentralinstitut für Kernforschung Rossendorf" kommen wieder einige Drohnenaufnahmen vor, die das jetzige HZDR (Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf) aus der Vogelperspektive zeigen. Und dabei könnte ich evtl. die BfS-ODL-Sonde entdeckt haben.  :victory: Angehängter Screenshot mit Physiker Horst-Dieter Giera stammt von 16:37 min.

Das wäre dann in etwa bei  51.061959° 13.951296° https://goo.gl/maps/uH55EopuYbCv2dfMA. Bei einem eventuell zukünftig wieder stattfindenden "Tag der offenen Tür" liegt die Stelle sicher am Weg, auf dem die Besucher entlangkommen.



Bling! Irgendjemand Egales hat Irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!

miles_teg

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)
« Antwort #7 am: 17. Juni 2021, 16:25 »
Ich werde mal Ausschau halten. Allerdings gibt es auf dem Gelände jeden Menge Sonden und Sensoren und einige sehen den ODL durchaus ähnlich. Die "Offizielle" ODL Sonde habe ich bisher nicht gefunden.

miles_teg

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)
« Antwort #8 am: 17. Juni 2021, 16:29 »
Wenn ich das richtig sehen (Karte und screenshot), so handelt es sich bei der von Dir identifizierten Sonde um eine von FAG Kugelfischer, allerdings nicht die ODL-Sonde.
https://www.geigerzaehlerforum.de/index.php/topic,87.msg6359.html#msg6359

miles_teg

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)
« Antwort #9 am: 17. Juni 2021, 16:31 »
OK, nein, das ist nicht die von FAG. Ich glaube das sind Strassenlampen. Ich checke das heute auf dem Heimweg mal.

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1651
Re: Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)
« Antwort #10 am: 17. Juni 2021, 18:43 »
Ja, den Gedanken mit der FAG-Sonde hatte ich auch, aber im Film-Screenshot ist der Standfuß dunkel und das Oberteil hell. Auf dem von dir geposteten Bild ist es andersherum: die Sonde dunkelbraun und der Fuß heller, weil Edelstahl. Deswegen hatte ich das ausgeschlossen. Die "braune" Sonde müsste aus der Filmperspektive auch VOR dem Gebäude stehen, die sieht man vllt. vor der hellen Wand schlecht.

Aber eine Straßenlampe kann natürlich trotzdem sein.
Bling! Irgendjemand Egales hat Irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!

miles_teg

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)
« Antwort #11 am: 18. Juni 2021, 08:02 »
Es sind die Lampen ;-)

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1651
Re: Helmholtz Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)
« Antwort #12 am: 18. Juni 2021, 08:06 »
Was für hässliche Lampen!  ;D

Schade, aber hätte ja sein können.
Danke für die Klärung.
Bling! Irgendjemand Egales hat Irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!