geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: "Radioaktive" Personen im täglichen Leben  (Gelesen 1367 mal)

NoLi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1336
Re: "Radioaktive" Personen im täglichen Leben
« Antwort #15 am: 01. Juni 2021, 11:08 »
Stimmt, ist aber nicht das gleiche wie den Kitzel der Jagd zu spüren. :-D

Uhhh, ein DoseBuster...:yahoo:

Gruß
Norbert

Henri

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 776
Re: "Radioaktive" Personen im täglichen Leben
« Antwort #16 am: 01. Juni 2021, 18:40 »
Die ATOM App läuft jeden Tag ca. 12 Stunden (ohne Standortaufzeichnung) und das wirkt sich kaum auf die Laufzeit aus.

Mit der AtomSwift app und dem "Atom Poor" https://www.geigerzaehlerforum.de/index.php/topic,645.0.html hatte ich ja auch mal eine Weile rumgespielt, aber ich konnte dem Akku fast dabei zusehen, wie die Prozente purzelten. Ich fand das ganz OK, um mal kurz was zu checken, oder für einen kurzen Spaziergang, aber das ständig an zu haben, das war gar nicht drin. Wenn's bei Dir aber funktioniert, dann um so besser. Ich habe ein Custom Rom auf dem Telefon, weil das "Haltbarkeitsdatum" des Geräts schon ziemlich überschritten ist. Vielleicht geht das nicht so gut mit den Ressourcen um wie das "Original".

Na und dass der RAYSID ein tolles Teil ist, da brauchen wir nicht drüber zu reden. Preis-Leistung ist super. Und auch, dass die Hersteller-Zwangskalibrierungen wegfallen, die einem viele der professionellen Geräte aufnötigen. Ist halt nur die Frage, wie viel die Haushaltskasse für Hobbys rausrücken darf, und 600,- sind schon mal ne Stange Geld. Da kann man einige Kugeln Eis für kaufen oder ziemlich häufig in den Zoo für gehen oder ins Theater.

Viele Grüße!

Henri

miles_teg

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
Re: "Radioaktive" Personen im täglichen Leben
« Antwort #17 am: 02. Juni 2021, 12:57 »
Mit der AtomSwift app und dem "Atom Poor" https://www.geigerzaehlerforum.de/index.php/topic,645.0.html hatte ich ja auch mal eine Weile rumgespielt, aber ich konnte dem Akku fast dabei zusehen, wie die Prozente purzelten. Ich fand das ganz OK, um mal kurz was zu checken, oder für einen kurzen Spaziergang, aber das ständig an zu haben, das war gar nicht drin. Wenn's bei Dir aber funktioniert, dann um so besser. Ich habe ein Custom Rom auf dem Telefon, weil das "Haltbarkeitsdatum" des Geräts schon ziemlich überschritten ist. Vielleicht geht das nicht so gut mit den Ressourcen um wie das "Original".
Kann gut sein das das custom ROM da empfindlicher reagiert.

Ist halt nur die Frage, wie viel die Haushaltskasse für Hobbys rausrücken darf, und 600,- sind schon mal ne Stange Geld. Da kann man einige Kugeln Eis für kaufen oder ziemlich häufig in den Zoo für gehen oder ins Theater.
Verstehe ich gut, 600€ sind doch schon ein paar Bananenschalen. Ich habe auch gezögert, aber da das Kontingent begrenzt war, habe ich letztendlich doch zugeschlagen. Ich muss nur mir selbst Rechenschaft ablegen. ;-)