geigerzaehlerforum.de

Autor Thema: SBT10A Kunststoff-Fassung entfernen  (Gelesen 255 mal)

Henri

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 753
SBT10A Kunststoff-Fassung entfernen
« am: 20. Februar 2021, 21:34 »
Hallo,

ich bin ja ein großer Fan des SBT10A, es hat nur einen kleinen Nachteil: es ist recht groß, deshalb lässt sich nur schwer ein kompaktes Gehäuse dafür finden.

Heute habe ich mich ganz todesmutig daran gemacht, dies zu ändern  8)

Und es war ziemlich einfach!

1. Dem Gehäuse habe ich eine 1mm Bohrung hinzugefügt

2. Dann habe ich das Zählrohr in eine chemikalienbeständige Wanne (Auflaufform) gelegt. Damit das Zählrohrfenster nicht kontaminiert wird, falls etwas ausläuft, habe ich es auf kleine Abstandshalter gelegt und noch etwas Küchentuch druntergepackt.

3. Damit das, was in Schritt 4 hinzugefügt wird, sich nicht in einer Ecke sammeln kann, habe ich das Zählrohr noch mit einer kleinen Wasserwaage waagerecht ausgerichtet.

4. Dann habe ich mit einer Spritze ca. 3 ml Aceton durch das Loch in das Zählrohrinnere gegeben. Weil das Loch nur einen sehr kleinen Durchmesser hat, kommt es in den darauffolgenden Stunden nicht zu einer nennenswerten Verdunstung.

5. Vier Stunden später bin ich mal vorsichtig mit dem Fingernagel in den Spalt, und siehe da - das Zählrohr konnte einfach abgehoben werden  :yahoo:  Es hängt natürlich noch an den Drähten.

6. Die Drähte sind erstaunlich schlampig verlötet. Etwa 1/3 steckte nur locker im Hohlraum der Pins. Ich bin dann mit einer Pinzette vorsichtig in den Spalt, habe den Draht  gepackt, dann von außen mit der Spitze des Lötkolbens das Zinn am Ende des Pins verflüssigt, und konnte den Draht dann einfach aus dem Pin rausziehen.
Gelötet werden darf natürlich erst, wenn alle Lösemittelreste verdampft sind, damit es nicht versehentlich zu einer Verpuffung kommt.

Nach dieser Operation ist das SBT10A wunderbar flach. Nur der Befüllungsstutzen stört ein wenig, aber um den kann man seine Platine ja herumbauen.

Nach dem Einspritzen des Aceton gibt es übrigens kein Zurück mehr, da die Isolierungen der Drähte sich abpellen (aber nicht in Lösung gehen). Erstaunlicherweise bleibt auch nicht der geringste Schmier- oder Klebfilm zurück.

Viel Spaß!

Henri

DG0MG

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1749
Re: SBT10A Kunststoff-Fassung entfernen
« Antwort #1 am: 20. Februar 2021, 22:13 »
Hervorragend!!!  ;D
Bei Bedarf hätte ich wohl eher gedremelt, aber wenn das SOOO einfach geht ..

Ich hatte mich sowieso gefragt, wie die das bei der Produktion zusammenbauen. Wahrscheinlich genauso. Nur müssen die Drähte ja erstmal viel länger sein, um sie in die Röhrensockelpins einfädeln zu können?
"Bling!": Irgendjemand Egales hat Irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!