radioaktive Röhren

Begonnen von DL3HRT, 24. Juni 2019, 17:08

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

NoLi

Zitat von: Henri am 18. Januar 2022, 22:02
Weißt Du zufällig, was der kostet und ob die auch an Privat liefern?
Nö. Müsste man anrufen oder anmailen.

Zitat von: Henri am 18. Januar 2022, 22:02
Potentielle Entsorgungskosten sollte man auch nicht aus den Augen verlieren, irgend jemand wird den ja mal erben, allergrößtwahrscheinlich bevor er komplett zerfallen ist...
Na ja, ist ja im rechtlichen Sinne kein radioaktiver Stoff! Ergo als mögliche Entsorgung: ---> Mülltonne. Oder gemäß Abfallverordnung "return to sender".

Norbert

DG0MG

Hier hat aber ein Schwede diverse Röhren mit verschiedenen Nukliden gesammelt:

"Bling!": Irgendjemand Egales hat irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!

DL3HRT

Ich bin dieses Wochenende als Standbetreuer am AATiS-Stand auf der HAM-Radio Messe in Friedrichshafen. Da habe ich natürlich heute auch einen ausgiebigen Spaziergang über den Flohmarkt (eineinhalb Messehallen) gemacht.

Der RadiaCode-101 war natürlich dabei und hat sich ausgezeichnet bewährt  :) Spezielle viele Messgeräte aus alter Militärtechnik zeigen Radiumleuchtfarbe.

Interessant waren mehrer alte Magnetron-Röhren aus den 1940er Jahren. Es waren verschiedene Typen, für die stellvertretend die Rd2md genant werden soll: www.jogis-roehrenbude.de/Roehren-Geschichtliches/Mil-Roeh_Fassg/Mil-Sonder/RD2Md.htm

Dieser Typ hat die Besonderheit, dass Thoriummetall für die Anodenbleche verwendet wurde. Weiß der Teufel, warum das so ist. Möglicherweise wurde Thorium als Ersatz für das knappe Wolfram verwendet.

Der Verkäufer war sehr erstaunt, als der RadiaCode Alarm auslöste und schon nach kurzer Zeit Thorium im Spektrum detektiert wurde :)

Falls jemand aus dem Forum ebenfalls auf der Messe ist, kann er mich am AATiS-Stand besuchen.
 

DL3HRT

Außer den Magnetrons sind mir auf dem Flohmarkt keine weiteren radioaktiven Röhren vor den Detektor gekommen.

Witzig war ein Besucher, der mit einem SV-500 nach "strahlenden Objekten" suchte. Da habe ich erst richtig realisiert, wie man mit diesen Geräten auffällt. Ich habe dann den RadiaCode-101 aus der Hosentasche gezogen und mich über seinen staunenden Gesichtsausdruck gefreut, vor allem nach der Lokalisierung eines Messinstruments mit Radiumleuchtfarbe, welches er "überhört" hatte ;)

Michael72

Hallo,

ich bin neu hier und habe eine Frage. Muss ich jetzt Angst haben wegen den ganzen Röhren, die ich habe? Ich habe einige davon.

Michael

Raddet

Zitat von: Michael72 am 22. Oktober 2022, 23:19ich bin neu hier und habe eine Frage. Muss ich jetzt Angst haben wegen den ganzen Röhren, die ich habe? Ich habe einige davon.

Wenn Sie zu Bett gehen, legen Sie nicht den gesamten Vorrat solcher Schläuche unter das Kopfkissen. Dann wird dir nichts Schlimmes passieren.

Bewahren Sie sie einfach in einem entfernten Schrank auf.

NuclearPhoenix

Zitat von: Michael72 am 22. Oktober 2022, 23:19ich bin neu hier und habe eine Frage. Muss ich jetzt Angst haben wegen den ganzen Röhren, die ich habe? Ich habe einige davon.
Hallo Michael,

sind die denn auch alle wirklich radioaktiv oder nur unter Verdacht? :)

DL8BCN

#52
Hallo Michael, du musst dir mal die Typenbezeichnungen genau ansehen.
Die allermeisten werden nicht radioaktiv sein!
Ich habe auch bestimmt über 100 Röhren.
Radio- und Fernsehröhren, Senderöhren und Gleichrichter.
Bei keiner einzigen habe ich Strahlung feststellen können!
Die radioaktiven sind meistens durch Cs-137 vorionisierte Spark-Gap Röhren.
So was hat man meistens nicht in der Röhrenkiste, weil sie ziemlich selten sind und nur sehr spezielle Anwendungsfälle haben.
PS: Ich muss mich korrigieren.
Ich habe einige Senderöhren mit thorierter Wolfamkathode aus der Serie 3-500Z / 4-400 etc.
Da ist die Kathode leicht radioaktiv.
Tatsächlich konnte ich aber außen am Glaskörper keine Strahlung mehr feststellen.
Aufpassen müsste man höchstens, wenn so eine Röhre vom Tisch fällt und der Glaskörper zerstört wird, das man keine Krümel von der Kathode einatmet oder inkorperiert.
Viel wichtiger sind gute Abschirmmaßnahmen gegen Röntgenstrahlung, wenn man solche Röhren mit sehr hohen Spannungen über 6kV betreibt.
Bei mir haben die aber max. 3kV gesehen. Da wird noch keine Röntgenstrahlung generiert.

Michael72

Wohnt denn jemand in der Nähe, dass er mal mit nem Geigerzähler vorbeikommt?

DG0MG

Zitat von: Michael72 am 23. Oktober 2022, 18:51Wohnt denn jemand in der Nähe, dass er mal mit nem Geigerzähler vorbeikommt?

Da Du Dich weder vorgestellt, noch den Wohnort im Forenprofil ausgefüllt hast, kann keiner wissen, ob er in Deiner Nähe wohnt.
"Bling!": Irgendjemand Egales hat irgendetwas Egales getan! Schnell hingucken!

NoLi

Zitat von: DG0MG am 24. April 2022, 13:58Hier hat aber ein Schwede diverse Röhren mit verschiedenen Nukliden gesammelt:

Alter Schwede, schöne Sammlung! :good3:

Norbert

Michael72

Hallo,

ich wohne in 32312 Lübbecke. Wohnt jemand in der Nähe?

Grüße von

Michael

Michael72

Mein Profil kann ich nicht ändern