Berthold Kontaminationsmonitor LB1210b

Begonnen von Zugpferd, 11. Januar 2023, 21:53

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Zugpferd

Ich bin erstaunt das dieses  allseits bekannte Messgerät noch nicht vorgestellt wurde.

Bei dem LB1210b handelt es sich um einen Kontaminations Monitor - Großflächen Proportionalzähler von 1977. Wirklich in aller Munde waren sie knapp 10 Jahre später beim Ausmessen der Sandkisten in Kindergärten und zum Teil in privaten Gärten. Auch da habe ich dieses Gerät das erste Mal gesehen und war von der orangen Farbe und der großen Messanzeige völlig beeindruckt.


Sie dürfen in diesem Board keine Dateianhänge sehen.


Der LB1210b wird mit 6 AA Batterien betrieben, ein Anschluss an ein externes Netzgerät ist vorhanden.
Die Fläche des Proportionalzählrohres BZ 100 XEP beträgt 100cm² und die Anzeige erfolgt in Impulsen pro Sekunde in zwei Bereichen 0-300 und 0-3000 s(-1)

Der Monitor wurde eingesetzt als Handgerät zum Aufspüren von Kontaminationen - ist daher wirklich sehr gut geeignet um schnell Hotspots zu finden,
wurde aber auch als stationärer Labormonitor zum Freimessen / Verlassen eines Kontrollbereiches verwendet. Hier kamen Handflächensonden zum Einsatz BZ 200 XEP - meines Wissens nach allerdings nur eine.

Mit Proportionalzählrohr BZ 100 XEP kann Beta und Gamma Strahlung detektiert werden. Das trifft auch auf das BZ 200 XEP zu. (andere Angaben sprechen von BZ 200 XKP) Beide Zählrohre sind mit Xenon gefüllt und müssen nicht gespült werden.
Das Gerät ist 125mm breit und 230mm lang bei einer Höhe von knapp 100mm. Seitlich links ist ein Lautsprecher integriert der sowohl abschaltbar die typischen Knack Geräusche liefert, wie auch den einstellbaren Warnton bei Überschreiten eines Limits.
Das Gerät besitzt neben der Warnschwelle und dem Batterie Kontrollknopf nur rastende Schalter die gegeneinander verriegelt sind.
Die Warnschwelle ist nicht abschaltbar und dauert immer nur 4s an.

Zu dem Gerät gehört als Zubehör ein Handgriff, dieser kann auch abgenommen werden und das Gerät dann auf ein Standard Kamera Stativ geschraubt werden.
Im Lieferumfang gehörte eine sehr praktische Kunststoff Abdeckung für die Messkammer, die mit einem 3nCi Sr90 Präparat ausgestattet war. Die Kunststoffkappe muss ich mir mal drucken lassen sie ist viel besser als Schutz zu nutzen anstatt das Prüfpräparat aufzunehmen.

Intern nutzt das Gerät für die Messkammer eine Spannung von 1800 bis 2050V. Arbeitsspannung typisch 1,9kV


Die Folie der beiden Messkammern besteht aus Titan mit 5mg/cm²
Eine Reparatur Anleitung ist hier zu finden: BZ 100 XEP Reparatur

Es bietet sich an ein Flächenprüfstrahler aus Pottasche für dieses Gerät anzufertigen 30g auf 100cm²
Beschreibungen hab ich hier auch gesehen...

Dieses Gerät gibt es auch als LB1210d mit digitaler Anzeige und Kalibrierfaktoren für bestimmte Nuklide - -gleiche Messkammer
als LB1210a und 1210c - diese können Alpha Beta und Gamma Strahlen detektieren haben dann allerdings auch eine Spülmesskammer. Weder das a noch das c Gerät habe ich jemals zu Gesicht bekommen - sie sollen gelb und nicht orange sein, ein d hab ich auch in meinem Besitz.

Es ist mein absolutes Lieblingsgerät da es sehr schnell reagiert, die große Anzeige gut abzulesen ist, die Knackse gut hörbar sind. Im Gelände muss man die empfindliche Folie allerdings schützen!

BZ 100XEP:

Sie dürfen in diesem Board keine Dateianhänge sehen.

Zugpferd


Zugpferd

Es gibt jedoch auch eine Frage an Euch...

ich würde gerne an eines meiner Geräte die abgesetzte Sonde BZ 200 XEP anschließen... An der Messkammer ist nur eine BNC Buchse, am LB1210 ein (video) DIN Stecker so würde ich den nun beschreiben... kennt jemand die Belegung oder kommt da noch was zwischen???
Danke Euch, Keule

Im Schaltplan ist es scheinbar beschrieben... ist ein ST6 TUCHEL Stecker... und da da mehr als nur zwei Pins sind ist da noch eine Elektronik dazwischen, miste. ok...

DIN video

DL8BCN

Ich hatte schon mehrfach ein Auge auf dieses Gerät geworfen.
Leider war mir es mir immer zu teuer. Selbst als so altes Gebrauchtgerät kann man ja noch an die 500 Euros bezahlen.
Das gibt meine Hobbykasse gerade nicht her.
(Ich habe gerade die Preisankündigung ab März 2023 meines Energieversorgers bekommen  :bad:  :dash2:  :dash2: )


Zugpferd

Zitat von: DL8BCN am 12. Januar 2023, 09:38(Ich habe gerade die Preisankündigung ab März 2023 meines Energieversorgers bekommen  :bad:  :dash2:  :dash2: )



ja wir auch, wo ist der kotz Smiley?
:bad:


Also wie gesagt ich habe zwar für einen 300 oder sogar 350 gezahlt, aber der war nachweislich auch in Ordnung, Folie heil usw. Für alle anderen habe ich nie mehr als 100 oder so ausgegeben... Momentan ist auch einer drin, ohne Garantie für 500 AUTSCH!

Zugpferd

#5
Zitat von: Zugpferd am 11. Januar 2023, 23:26Es gibt jedoch auch eine Frage an Euch...

ich würde gerne an eines meiner Geräte die abgesetzte Sonde BZ 200 XEP anschließen... An der Messkammer ist nur eine BNC Buchse, am LB1210 ein (video) DIN Stecker so würde ich den nun beschreiben... kennt jemand die Belegung oder kommt da noch was zwischen???
Danke Euch, Keule

Im Schaltplan ist es scheinbar beschrieben... ist ein ST6 TUCHEL Stecker... und da da mehr als nur zwei Pins sind ist da noch eine Elektronik dazwischen, miste. ok...

DIN video

Da revidiere ich mal selbst, hab meinen Einsatz wiedergefunden, der Adapter der anstelle der Messkammer eingeklippt wird nutzt den DIN Stecker gar nicht, er greift mit Kontakten einfach ab. Das bedeutet gleiche Spannung für das BZ200XEP wie BZ100XEP. Oder es wurde je nach Ausführung intern geändert was dann die Kompatibilität aber ausschliesst, und auch das zukaufen von Zubehör welches beworben wurde...

Zugpferd

Es scheint auch einen LB1210e zu geben der Alpha Strahlung misst...
Quelle:
labexchange

U235

Interessantes Geröt, oft gesehen.
Habe mich immer gefragt, ob das Zählrohr nicht auch mit der Zeit Gas verliert?
Oder ist das nur der Fall bei denen, die gespült werden müssen?

Wie gut und günstig ist die Versorgung mit Zählgas?

Zugpferd

Zitat von: U235 am 27. Januar 2023, 14:53Interessantes Geröt, oft gesehen.
Habe mich immer gefragt, ob das Zählrohr nicht auch mit der Zeit Gas verliert?
Oder ist das nur der Fall bei denen, die gespült werden müssen?

Wie gut und günstig ist die Versorgung mit Zählgas?

Dieses Gerät nutzt kein Spülgas! Es hat kontinuierlich Xenon als Zählgas über Jahrzehnte. Meine älteste BZ100XEP ist von 1985 und läuft. Daher offiziell auch nur beta & gamma sensitiv.

Xenon ist fast nicht zu besorgen da es erheblich teuer geworden ist.

Es gibt zu diesem Gerät Spülmesskammern (LB6255), da hatte Norbert gesagt das das Gas P-10 heißt, eine Mischung aus 90% Argon und 10% Methan. Ich versuche dieses Gas gerade aufzutreiben.